• Geschätztes Vermögen von Mario Götze: 29 Millionen Euro
  • Gehalt von Mario Götze bei Borussia Dortmund: 8 Millionen Euro / Jahr
  • Ehemaliger Gehalt beim FC Bayern München: 12 Millionen Euro / Jahr
  • Einkommen im Jahr 2016: Mindestens 10 Millionen Euro
  • Geburtsdatum: 3. Juni 1992
  • Geboren in: Memmingen / Deutschland
  • Familienstand: liiert mit Ann-Kathrin Brömmel
  • Beruf: Fußballprofi
  • Position: offensives Mittelfeld
  • Nationalität: Deutschland
  • Kinder: keine
  • Größe: 1,71 m
  • Gewicht: 64 kg

Mario Götze VermögenMit einem Jahresgehalt von 12 Millionen Euro exklusive Bonuszahlungen und Werbedeals ließ Mario Götze alt eingesessene Bayern München Stars wie Bastian Schweinsteiger oder Philipp Lahm schon etwas neidisch werden, denn mit diesem Gehalt gehörte der Neuzugang bei den Bayern was das Gehalt betrifft ganz klar zu den Top Verdienern auf der Gehaltsliste des deutschen Rekordmeisters. Nur Thomas Müller und Manuel Neuer verdienten mit 15 Mio/Jahr noch mehr. Doch zurück beim BVB musste er auch sein Top-Gehalt runter schrauben. Denn von 12 Mio./Saison verdient der Fußballprofi „nur“ noch 8 Mio./Saison.

Durch Werbeverträgen mit exklusiven Unternehmen wie Nike, Mercedes oder Samsung fließen weitere Millionen auf das Konto des jungen Deutschen. Das geschätzte Vermögen beträgt nach unseren Hochrechnungen um die 29 Millionen Euro.

Die Karriere von Mario Götze

Auch Götze begann seine Fußballkarriere nicht gleich in einer der zahlreichen Jugendmannschaften eines großen Vereins, sondern spielte zunächst für regionale Vereine, bis seine Familie nach Dortmund umzog, wo sein Vater eine Professur für Datentechnik an der Technischen Universität Dortmund antrat. In Dortmund spielte er zunächst zwar auch auf regionaler Ebene, konnte dann aber aufgrund seines kompetenten Spiels in die Jugend von Borussia Dortmund wechseln, wo er zahlreiche Jungmannschaften durchlief.

Mario Götze GehaltBei Borussia Dortmund war man bereits nach kurzer Zeit derart von Götze überzeugt, sodass man ihn in den Profikader integrierte, wo er mit seinen jungen 17 Jahren der neuntjüngste Fußballspieler war, der es bis dato in die Bundesliga geschafft hatte. Und Götze sollte alle Verantwortlichen nicht enttäuschen. Bei 83 Spielen schoss er 22 Tore und überzeugte in der Gesamtbetrachtung durch ein aktives und schnelles Spiel.

Dies fiel auch den Engländern auf und so verwundert es nicht, dass der Londoner Verein FC Arsenal 40 Millionen Euro für den Deutschen bot – eine Ablösesumme, welche die Dortmunder jedoch ablehnten. Dies bedeutete für Götze jedoch keineswegs, auf ein einträgliches Einkommen zu verzichten, da er bei Borussia während seines ersten Vertrages (2009 – 2012) rund eine Million Euro pro Jahr verdiente und während seines zweiten Vertrags, der eine für Götze günstige Ausstiegsklausel enthielt, 4,6 Millionen pro Jahr.

FC Bayern München und Top-Gehalt von 12 Mio./Saison

Gebrauch sollte Götze von der Ausstiegsklausel vor der Saison 2013/14 machen, als er unter Präsident Uli Hoeneß zum FC Bayern München gewechselt ist. Dies kam den Münchner Verein zwar 37 Millionen Euro zu stehen, dennoch sollte sich der Ankauf für die Bayern lohnen. Nach kurzer Zeit kam er bereits häufig zum Einsatz und glänzte mit einer beachtlichen Trefferquote. Diese ließ er sich auch mit einem Gehalt von 12 Millionen Euro pro Jahr königlich bezahlen. Hiervon sind Bonuszahlungen und Werbeeinnahmen ausgenommen. Doch konnte der einstige Wunschspieler von Trainer Pep Guadiola ihn niemals wirklich überzeugen, weshalb er meistens nur auf der Ersatzbank verweilte. Auch Carlo Ancelotti, welcher in der Saison 2016/17 das Traineramt beim FCB übernahm, machte Götze gleich klar, dass er auch unter ihm keine Chance auf viele Einsätze hätte und legte ihm einen Wechsel nahe.

Rückkehr zu Borussia Dortmund mit Gehaltseinbußen auf 8 Mio./Saison

Vor der Saison 2016/17 holte der Trainer Thomas Tuchel Mario Götze zurück zu Borussia Dortmund. Die Ablösesumme belief sich auf rund 23 Millionen Euro, also machte der BVB alleine durch den Transfer und Rücktransfer einige Millionen für die eigene Kasse. Auch der Gehalt bei Borussia Dortmund wird für Götze wieder um einiges weniger sein. 8 Millionen Euro Gehalt / Saison sollen im Vertrag stehen.

Nationalmannschaft

Im November 2010 wurde er vom Bundestrainer Joachim Löw erstmals in die deutsche Nationalmannschaft berufen, wo er seit dem auch regelmäßig an der Seite von Mesut Özil, Lukas Podolski und Co. spielt. 2014 konnte er die deutsche Nationalmannschaft in Brasilien zum Weltmeister schießen. Mit dem wohl wichtigsten Tor seiner Karriere traf er im Finale gegen Argentinien in der 113. Minute und machte somit die Sensation perfekt. Auch die Prämien des DFBs können sich sehen lassen.

Sponsoren Vertrag mit Nike

Mit dem Sportartikel Hersteller Nike hat der junge Superstar 2012 einen exklusiven Vertrag bis 2022 abgeschlossen, welcher Mario Götze ein zusästzliches Einkommen von insgesamt 15 Millionen Euro bescheren, also 1,5 Millionen Euro pro Jahr. Dieser Vertrag sorgte bereits bei einigen Auftritten der Bayern als auch der Deutschen Nationalmannschaft für einige Furore, da diese ausschließlich den Konkurrenten adidas tragen.

Der Besitz von Mario Götze

Mario Götze besitzt ein Eigenheim in der bayerischen Landeshauptstadt, worüber allerdings nicht viel bekannt ist. Wesentlich mehr wissen wir über seine Autos: auto motor und sport zufolge besitzt er einen der wenigen Mercedes SL 500 Edition 1, laut eines weiteren Magazins einen 571 PS starken Mercedes SLS AMG, der einen Listenpreis (ohne Extras) von 186.000 € hat und gemäß Sponsorenvertrag ferner einen Audi. Götze entschied sich wie Manuel Neuer für den Audi Q7 – in seinem Falle als Turbodiesel.

Die größten Erfolge

  • Deutscher Nationalspieler (Weltmeister 2014)
  • DFB Pokal Sieger 2012, 2014
  • Deutscher Meister 2011, 2012, 2014
  • U-17 Europameister (2009)

Bildquellen:
katatonia82/Bigstock.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.