Anzeige

Wie viel verdient man mit Spotify?

Spotify ist derzeit wohl der bekannteste Musik-Streaming-Service. Für Nutzer stellt die Plattform eine praktische Möglichkeit dar, online Musik zu hören. Künstler können ihrerseits mit Spotify Geld verdienen. Wie viel das ist, hängt von den Abrufen ihrer Songs ab. Generell gilt also: Je beliebter ein Künstler ist, desto mehr Geld bekommt er von Spotify.

Der Verdienst bei Spotify

Die Einnahmen der Musiker bei Spotify Musiker können auf verschiedene Arten Geld verdienen: Durch Konzerte, Merchandising und selbstverständlich ihre Musik. Dabei hat das Streaming den physischen Datenträgern wie CDs und dem Download längst den Rang abgelaufen. Und wer an Musik-Streaming denkt, dem fällt wohl als erstes Spotify ein. Die Firma wurde 2006 von den Schweden Daniel Ek und Martin Lorentzon gegründet. Mit dem Streaming begann sie im Oktober 2008, nachdem sie sich mit den wichtigsten Plattenlabels auf ein Vergütungsmodell geeinigt hatte. Im März 2009 hatten sie eine Million Nutzer, im Mai 2014 waren es zehn Millionen, im Juni 2016 schon 100 Millionen User. Im Jahr 2021 darf der Streamingdienst 345 Millionen aktive Nutzer zählen. Der Dienst ist mittlerweile in 93 Ländern verfügbar.

Spotify zahlt pro Stream Geld an die Musiker

Der Streamingdienst selbst hält sich bedeckt mit Informationen darüber, wie hoch die Vergütung der Künstler ist. Einige Musiker haben allerdings recht freigiebig verraten, wie viel Geld sie über die Plattform erhalten. So stellte die US-amerikanische Cellistin Zoë Keating sogar eine präzise tabellarische Auflistung ihrer Einnahmen des Jahres 2017 ins Internet. Demnach verdiente sie mit rund 2,6 Millionen Streams auf Spotify etwa 8.300 Euro. Das bedeutet, dass ihr Spotify Verdienst 0,0032 Euro pro Stream betrug. Unklar ist dabei jedoch, wie viel Geld die beiden Labels erhielten, die die Werke der Musikerin vertrieben.

Zudem fällt das Spotify Geld pro Stream in den verschiedenen Ländern unterschiedlich hoch aus. Es ist unter anderem von der Anzahl der Abonnenten sowie der gesamten Menge an Streams im jeweiligen Land abhängig. Gibt es in einem Land viele Nutzer, dann ist das Geld pro Klick höher als in einem nationalen Markt, in dem die Plattform selbst nur relativ geringe Einnahmen generiert.

Die Einnahmen der Rapper pro Stream

In Deutschland gehen vor allem die Rapper recht offen mit dem Thema Spotify Verdienst um. So gab zuletzt Farid Bang darüber Auskunft, wie viel Geld er von der Streaming-Plattform kassiert. Er verriet, dass er 2,6 Millionen Streams benötigt, um auf 10.000 Euro zu kommen. In etwa ist dies die Stream-Anzahl, die er pro Monat vorweisen kann. Pro Stream erhält Farid Bang also rund 0,0038 Euro, bei einer Million Streams sind es etwa 3.800 Euro. Von ähnlichen Werten haben in der Vergangenheit auch die Rapper Kollegah und RAF Camora gesprochen.

Drake verdiente das meiste Geld bei Spotify

Verdienst mit Spotify Im Vergleich zum erfolgreichsten Musiker auf Spotify ist dies jedoch nur Kleingeld. Im Januar 2021 durchbrach Drake als erster Künstler überhaupt die Schallmauer von insgesamt 50 Milliarden Spotify-Streams. Nimmt man einen Wert von 0,0035 Euro pro Stream an, dann kommt Drake auf einen Spotify Verdienst in Höhe von 175 Millionen Euro brutto. Davon sind natürlich noch Steuern abzuziehen und auch Gebühren an die Plattenlabels.

Weitere Anbieter im Music-Streaming

Zu bedenken ist dabei, dass es noch weitere Streaming-Anbieter gibt. Die bekanntesten sind Deezer, Apple Music, YouTube Music und Tidal. Ihre Ausschüttungen an die Künstler unterscheiden sich teilweise erheblich von denen, die Spotify leistet. So zahlen etwa Tidal und Apple Music dem Vernehmen nach das Doppelte von dem, was Spotify zahlt, während YouTube Music sogar nur die Hälfte vom Spotify-Verdienst an die Künstler abgibt.

Spotify generiert seine Einnahmen übrigens über zahlende Kunden. Die Plattform bietet neben einer eingeschränkten Gratis-Nutzung mehrere kostenpflichtige Abos an. Das Standard-Abo kostet in Deutschland und Österreich per 2021 9,99 Euro, ein Duo-Abo für zwei Nutzer 12,99 Euro und ein Family-Abo für bis zu sechs Nutzer 14,99 Euro. Studenten können ein kostengünstiges Abo abschließen, das mit 4,99 Euro zu Buche schlägt. Ende 2020 hatte der Streamingdienst insgesamt 345 Millionen Nutzer weltweit, wobei 155 Millionen von ihnen ein kostenpflichtiges Abo besaßen. Der Umsatz des Unternehmens betrug im Jahr 2020 knapp 7,9 Milliarden Euro. Allerdings machte es dabei 581 Millionen Euro Verlust.

Bildquellen:
nikkimeel + Mano Korsanke / Bigstock.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verpasse keine Updates

Folge uns jetzt auf Facebook und verpasse nie wieder Neuigkeiten von uns.

Spotify: Verdienst & Einnahmen der Musiker pro Stream 2021

Was verdienen die Musiker bei Spotify? Wir zeigen euch, wieviel Geld man als Künstler pro Stream bekommt und wie hoch die Verdienste sind.
 
Mit einem kleinen "like" keine Updates mehr verpassen!