Wie reich ist Rapper Jay Z

Jay Z ist ein überaus erfolgreicher Musiker und Produzent, der nicht nur aufgrund seiner zahllosen verkauften Platten zum Multimillionär aufsteigen konnte. Vor allem sein Modelabel Rocawear sowie die Anteile am Basketballklub Brooklyn Nets sorgen dafür, dass er gemeinsam mit seiner Frau Beyoncé Knowles zu den wohlhabendsten Eheleuten der USA zählt, welcher der Rapper zum Geburtstag unter anderem einen Diamantring im Wert von mehr als einer Million US-Dollar schenkte. Im Jahr 2017 konnte er einen neuen Tour-Vertrag mit Live Nation abschließen, welcher ihm 200 Millionen US-Doller für die nächsten 10 Jahre garantiert. Der letzte 10-Jahres Vertrag war bereits mit 150 Millionen US-Dollar dotiert.

Jay-Z VermögenJay Z, der mit bürgerlichen Namen Shawn Corey Knowles-Carter heißt, startete seine Karriere im Jahr 1996 mit seinem ersten Album Reasonable Doubt, das bereits auf dem von ihm und seinem Partner Damon Dash gegründeten Label Roc-a-Fella Records erschienen ist. Mit dieser Platte konnte der Rapper zwar noch nicht den größten kommerziellen Erfolg erzielen. Allerdings legte er mit diesem Album den Grundstein für eine Ausnahmekarriere in der Musikbranche. Nach und nach folgten weitere Platten und Single-Auskopplungen, mit denen der Superstar die Spitze der Charts erklimmen konnte. Nicht nur in den Vereinigten Staaten von Amerika sorgte er für ausverkaufte Hallen und Top-Chartplätze, sondern auch in vielen weiteren Ländern der Welt. Deshalb bringt es Jay Z auf ein Vermögen von etwa 803 Millionen Euro. 

Er ist damit der reichste Rapper der Welt und konnte erstmals P Diddy und Dr. Dre auf Platz 2 und 3 verweisen.

So setzt sich das Vermögen und das Einkommen von Jay Z zusammen

Roc Nation

Experten schätzen die Höhe vom Vermögen von Jay Z aktuell auf 803 Millionen Euro. Durch die Ehe mit der erfolgreichen Sängerin Beyoncé Knowles beläuft sich der Verdienst von Jay Z wohl aber auf viele weitere Millionen Dollar. Nach dem Abtritt seines Musik-Labels Roc-a-Fella Records wurde eine Summe in unbekannter Höhe in die Kassen des Rappers und Hip-Hop-Stars gespült und Jay Z gründete 2008 das neue Musiklabel Roc Nation. Jedes Album, welches released wurde erhielt Platin Status.

Brooklyn Nets

Zudem konnte er die Anteile vom NBA-Klub Brooklyn Nets im Vergleich zum aktuellen Wert recht günstig erhalten, sodass er bei einem Verkauf von rund 1% der Anteile 2013 weitere Zuwächse bekam. Er gab die Anteile aufgrund der Gründung von Roc Nation Sports auf, da es ein Interessenskonflikt wäre, als Teambesitzer und Agent aufzutreten.

Roc Nation Sports

2013 gründete der Rapper Roc Nation Sports als eine Management-Agentur für Profisportler. Zu den Klienten zählen bekannte Superstars wie Jerome Boateng, Kevin Durant oder Ndamukong Suh. Ein weiterer Beweis, dass alles zu Gold wird, was Jay Z anfasst.

Rocawear

Eine weitere wichtige Größe stellt das eigene Modelabel Rocawear von Jay Z dar, mit dem der Sänger weltweit äußerst erfolgreich und noch immer neue Kollektionen auf den Markt bringt. 2007 konnte er die Rechte für 204 Millionen US-Dollar verkaufen, besitzt aber immer noch Anteile und kümmert sich um Marketing und Produktentwicklung.

Tidal

Im Jahr 2015 kaufte der US-Rapper den Skandinavischen Streaming-Dienst Tidal für rund 56 Millionen US-Dollar. Ziel war es Spotify mit High-End Klangqualität Konkurrenz zu machen und so holte er sich weitere Superstars mit an Board, die Anteile an Tidal halten. Unter anderem BeyonceRihannaKanye WestNicki Minaj, Daft Punk, Jack White, Madonna, Arcade Fire, Alicia Keys, Usher, Chris Martin, Calvin Harris, deadmau5, Jason Aldean and J. Cole. Die beiden Rapper Lil Wayne und T.I. kamen später noch hinzu. Damit holte er sich viele Größen aus dem Musikgeschäft, die allesamt kräftig in der Werbetrommel für Tidal rührten und mehrere Alben exklusiv nur auf Tidal veröffentlichten. Anfang 2017 verkaufte Tidal insgesamt 33% am Unternehmen an den US-Mobilfunkanbieter Sprint für 200 Millionen US-Dollar. Das Gesamtinvestment hat sich also für alle Beteiligten in nur 2 Jahren mehr als verdreifacht.

Wohltätigkeit

Jay-Z und BeyonceDer Rapper Jay Z gründete zudem eine Wohltätigkeitsgesellschaft und gibt auf diesem Weg einigen finanziell benachteiligten Menschen die Chance auf den gesicherten Zugang zur optimalen Bildung. Dabei dreht es sich um den Verein „The Shawn Carter Scholarship“, den sich Jay Z auch noch heute aktiv unterstützt. Des Weiteren wurden mehrere Millionen Dollar vom Jay Z Einkommen an weitere wohltätige Organisationen gespendet. So halt Jay Z dem Roten Kreuz nach der Katastrophe, die durch den Hurrikan Katrina ausgelöst wurde. Die Organisation „Water for Life“ steht ebenso auf der Liste von Jay Z, wofür er stets Spenden zahlt.

Erfolgreicher Startup Investor

Jay Z ist bereits erfolgreicher Investor in einige Unternehmen. Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Jay Brown plant er nun einen Wagniskapital-Fonds, der vor allem in einer frühen Seed-Phase in junge Unternehmen investieren will.

In diese Unternehmen investierte Jay-Z bereits in der Vergangenheit:

  • Stance – Ein Startup für Premium Socken mit einem Investment von 6 Millionen US-Dollar im Jahr 2011.
  • Uber – Taxi Startup mit einer Milliardenbewertung
  • JetSmarter – Uber für Privatjets
  • Devialet – High-End Lautsprecher
  • Viddy/Supernova – Instagram für Video App (insolvent)
  • Blackjet – Privatjet Startup (insolvent)

Jay-Z VerdienstHerausragende Besitztümer

  • Apartment im Trump World Tower in New York
  • Häuser in Westchester County und in Florida
  • Privatjet
  • Maybach Exelero
  • Bugatti Veyron Grand Sport
  • Pagani Zonda
  • Rolls Royce Phantom
  • Ferrari F430 Spider
  • Porsche 911 Carrera Cabriolet

Bevorzugte Marken von Jay Z

  • Radii (Schuhe)
  • Jordan (Schuhe)
  • Blackberry (Smartphone)
  • Alexander McQueen (Mode)
  • Porsche P‘9981 (Smartphone)
  • Hublot (Uhr, Schmuck)

Jay Z pflegt zudem mit dem Lesen ein recht preiswertes Hobby. Allerdings sammelt der Rapper auch Kunst im Wert von einigen Tausend US-Dollar, was sich auf das Vermögen von Jay Z auswirkt.

Bildquellen:
s_bukley/Bigstock.com
Jay Z & Beyoncé – idrewuk / wikimedia [CC-BY-2.0]

Ein Kommentar
Ein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit einem kleinen "like" keine Updates mehr verpassen!