Anzeige
Millionen Euro
Geburtsdatum22. Dezember 1991 (30 Jahre alt)
Geboren inCleveland, Ohio, USA
NationalitätUSA
BerufRapper
Voller NameJonathan Lyndale Kirk
SpitznameDaBaby

Wie viel Geld hat DaBaby?

Die Karriere von DaBaby ist zwar noch recht kurz, aber umso beeindruckender. Zwei seiner drei bislang veröffentlichten Alben standen an der Spitze der Charts. Mitte 2019 befand er sich mit drei Singles gleichzeitig in den Top 6 der US-Verkaufsliste, was vor ihm nur wenigen Musikern gelungen ist. Zudem besitzt er sein eigenes Label. Das geschätzte Vermögen von DaBaby beträgt 4,5 Millionen Euro.

Das Vermögen von DaBaby

Gehalt von DaBaby Bislang hat DaBaby über 50 Millionen Alben und Singles verkauft. Mit seiner Musik und den Erlösen daraus hat er auch sein großes Vermögen aufgebaut. Allein seine Single Rockstar verzeichnet mehr als acht Millionen Verkäufe. Dazu kommen die Aufrufe über Streaming-Plattformen. So wurde Rockstar auf Spotify über 1,2 Milliarden Mal angehört. Levitating, seine Kollaboration mit Dua Lipa, kommt auf mehr als 800 Millionen Spotify-Streams. Tickets für Konzerte sind ebenfalls eine wichtige Einnahmequelle für den Rapper und erhöhen sein Vermögen. Im Jahr 2019 absolvierte er mehr als 100 Shows.

Bei seinem Label Billion Dollar Baby Entertainment stehen unter anderem Stunna 4 Vegas und DJ K.i.D unter Vertrag. An ihren Einnahmen ist der Musiker also ebenfalls beteiligt. Bis Juli 2021 war DaBaby Testimonial des Modelabels boohooMAN. Dieses kündigte den Vertrag jedoch aufgrund homophober Bemerkungen, die der Rapper bei einem Auftritt machte.

Zahlreiche Mixtapes als Karrierestart

Jonathan Lyndale Kirk alias DaBaby wuchs mit der Musik bekannter Rapper wie Eminem, 50 Cent und Lil Wayne auf. Nach seinem Schulabschluss schrieb er sich zwar 2010 an einer Universität ein, tat dies aber nur seinen Eltern zuliebe. Nach zwei Jahren verließ er die Uni ohne Abschluss, ab 2014 konzentrierte er sich zunehmend aufs Rappen. Unter dem Namen Baby Jesus brachte er 2015 sein erstes Mixtape namens NonFiction heraus. Bis Ende 2018 folgten 12 weitere Mixtapes – teilweise unsere seinem neuen Künstlernamen DaBaby.

Ein eindrucksvolles Debüt

Blank Blank, das letzte seiner Mixtapes, brachte DaBaby bei Roc Nation, dem Unternehmen von Jay-Z, heraus. Anfang 2019 unterschrieb er einen millionenschweren Deal mit Interscope. Dort gründete er kurz darauf sein eigenes Label Billion Dollar Baby Entertainment. Im März 2019 veröffentlichte er sein Debütalbum Baby on Baby, das bis auf Platz 7 der US-Charts stieg und sich über 400.000 Mal verkaufte. Im April 2021 überschritt es die Marke von einer Million Verkäufen, wodurch DaBaby mit einer Platin-Schallplatte ausgezeichnet wurde.

Erfolgreichster Künstler 2019

Einkommen von DaBaby Die Single Suge, die auch im März 2019 erschien, kletterte ebenfalls auf Rang 7 in den USA. Auch sie erhielt Platin für über eine Million abgesetzte Exemplare. Der Song wurde für zwei Grammys in den Kategorien Bester Rap-Song und Beste Rap-Performance nominiert, ging aber leer aus. Mitte 2019 brachte DaBaby mit Megan Thee Stallion und Post Malone Singles heraus, die jeweils in den Charts landeten. Ende September 2019 erschien sein zweites Album Kirk. Es wurde zu seiner ersten Nummer 1 in den USA, stieg in sechs weiteren Ländern in die Top 20 und verkaufte sich über eine Million Mal. Auch die drei darauf enthaltenen Singles Intro, Bop und Vibez erreichten hohe Charts-Positionen. Im Jahr 2019 war DaBaby an 22 Singles beteiligt, die in der US-Verkaufsliste platziert waren – mehr als jeder andere Künstler.

DaBaby mehrfach an der Spitze

Im April 2020 erschien mit Blame It on Baby das dritte Album des Rappers. Wie sein Vorgänger erreichte es die Spitzenposition – ebenso wie die Single Rockstar. Im Juni 2020 war DaBaby am Remix von Whats Poppin von Jack Harlow beteiligt, der an Nummer 2 der US-Charts stieg. Damit war er erst der 20. Künstler, der gleichzeitig die ersten beiden Plätze der Billboard Charts belegte. Im Juli 2020 erreichte noch dazu For the Night, die Kollaboration von DaBaby mit Pop Smoke und Lil Baby, Platz 6. Das machte DaBaby zum siebten Musiker, der gleichzeitig drei Songs in den Top 6 der Verkaufsliste hat. Im November 2020 brachte er die EP My Brother’s Keeper (Long Live G) heraus.

Bildquellen:
Universal Music

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.