Wie viel Geld hat Novak Djokovic?

Novak Djokovic, der am 22. Mai 1987 im ehemaligen Jugoslawien – in der Stadt Belgrad – geboren wurde, bringt es auf ein beachtliches Vermögen von 150 Millionen Euro, das sich einerseits aus seinen Preisgeldern und andererseits aus seinen lukrativen Werbedeals zusammensetzt, welche er unter anderem mit dem französischen Autohersteller Peugeot und dem Uhrenhersteller Seiko unterhält. Auch Uniqlo zählt zu seinen Sponsoren. Was das Preisgeld anbelangt führt der Serbe mit insgesamt 109,32 Millionen US-Dollar die Tennis-Rangliste an.

Novak Djokovic VermögenMit seinem Vermögen kann er allerdings dem Schweizer Roger Federer, welcher ein Vermögen von ca. 375 Millionen Euro besitzt, noch nicht das Wasser reichen. Der Djoker ist allerdings noch jung und hat wie sein Rivale Rafael Nadal noch einige Turniere vor sich. Der Trainer des Tennisstars war übrigens von 2013 bis 2016 kein geringerer als die deutsche Tennislegende Boris Becker.

Sein Werdegang

Djokovic begann schon sehr früh, sich für Tennis zu interessieren. Sein Interesse fiel auf fruchtbaren Boden, da ihm sein Vater erlaubte, schon mit vier Jahren mit dem Sport anzufangen. Schon in frühen Jahren sollte er so viel Talent und Freude am Sport zeigen, dass es gerechtfertigt schien, ihn im Jahre 1999 – damals war er gerade einmal 12 Jahre – auf die Tennis Academy in der bayerischen Stadt München zu schicken.
Nach nur weiteren vier Jahren sollte er zum ersten Mal ein Profispiel bestreiten – und dabei zeigte er eine grundsolide Leistung. Bereits 2004 gelang es ihm, das Halbfinale der weltbekannten Australian Open zu erreichen. Obgleich er das Halbfinale noch bei den Junioren erreichte, handelte es sich dennoch um eine solide Leistung.

Novak Djokovic EinkommenAuch im Folgejahr sollte er seine Fans nicht enttäuschen, da er nun unter den Profispielern beim Wimbledon-Turnier und bei den US-Open die dritte Runde erreichte und zugleich auf der Weltrangliste in die Top 100 aufstieg.
2006 sollte ein weiteres erfolgreiches Jahr für den Serben werden, in welchem er zahlreiche gute Spiele ablieferte (so wurde er beispielsweise Erster im ATP-Turnier), was zur Folge hatte, dass er bis zum Ende des Jahres auf dem 16. Platz der Weltrangliste der erfolgreichsten Tennisspieler landete. Diesen Rang sollte er weiter verbessern, bis er es 2008 auf den ersten Platz schaffte. Im selben Jahr gewann er darüber hinaus die Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen in der chinesischen Hauptstadt Beijing.

Mit dem Aufstieg in der Weltrangliste verbesserten sich freilich auch seine Siegerprämien und Werbedeals. Zieht man sein Einkommen, welches er nur durch die Tennisspiele verdient hat, einmal von seinem Vermögen ab, so bleiben immer noch beträchtliche Millionen, die er durch sonstige Einnahmen wie durch Werbung und Sponsoren verdienen konnte. Zu seinen frühen Sponsoren gehörte zu jener Zeit auch Mercedes-Benz.
Dieses hohe Leistungsniveau, für welches Djokovic über die Zeit berühmt werden sollte, ließ auch in den Folgejahren nicht nach. So stand er 2011 erneut auf Platz 1 der Weltrangliste, während er zuvor einige Turniersiege, einen Sieg im Davis-Cup und schließlich 2011 drei Grand-Slam-Titel erreicht hatte.
Bis einschließlich 2014 gelang es ihm, dieses hohe Niveau zu halten, wodurch er sich – wenn man die Wochen zusammenzählt, in welchen er die Weltrangliste angeführt hat – auf den achten Platz derjenigen Spieler gespielt, die am längsten respektive die meisten Wochen jene Liste angeführt haben.

Das Vermögen und der Besitz von Novak Djokovic

Novak Djokovic besitzt ein Eigenheim im Fürstentum Monaco. Laut eigenen Aussagen geht es ihm nicht vornehmlich darum, von den niedrigen bzw. kaum vorhandenen Steuerabgaben zu profitieren, sondern vielmehr darum, die Privatsphäre des Fürstentums zu nutzen. Zahlreiche weitere Stars haben ähnliche Beweggründe, da im Fürstentum Monaco Paparazzi nicht erlaubt respektive nur in Ausnahmefällen erlaubt sind. Der genaue Preis für sein Eigenheim ist nicht bekannt. Der übliche Preis für eine luxuriöse Eigentumswohnung in Monaco bewegt sich etwa zwischen 2 und 5 Millionen Euro. In Miami-Beach hat sich der Serbe 2017 eine weitere Luxus-Eigentumswohnung für 8,9 Millionen US-Dollar gekauft.

Für seine Tennisspiele (und Siege) verdient Djokovic laut Forbes beachtliche 56 Millionen US-Dollar in nur einem Jahr. Da Peugeot momentan einer der wichtigsten Sponsoren Djokovics ist, fährt er zur Zeit einen brandneuen Peugeot 508, der einen Listenpreis von ca. 37.000 Euro in der Luxusausstattung hat. Allerdings dürfte Djokovic noch zahlreiche weitere, teure Autos besitzen. Vor allem wird ihm eine Liebe zu deutschen Fahrzeugen bzw. Marken wie Audi, BMW und Mercedes-Benz nachgesagt.

Bildquellen:
Leonard Zhukovsky / Bigstock.com

Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.