• Geschätztes Vermögen von Roger Federer: 253 Millionen Euro
  • Einnahmen von Roger Federer durch Turnier Preisgelder bisher: 98.011.727 US Dollar
  • Einkommen im Jahr 2016: bis zu 40 Millionen Euro
  • Geburtsdatum: 8. August 1981
  • Geboren in: Basel / Schweiz
  • Spitzname: FedEx, King Roger
  • Familienstand: verheiratet mit Miroslava Vavrinec (2009)
  • Beruf: Tennisprofi
  • Grand Slam Siege: 17
  • Nationalität: Schweiz
  • Kinder: 4 (Myla Rose, Lenny, Charlene Riva, Leo)
  • Größe: 1,85 m
  • Gewicht: 85 kg

Roger Federer VermögenRoger Federer, der Superstar des Tennis, gehört nicht nur zu den zehn bestbezahlten Sportlern der Welt, sondern belegt laut Forbes mit einem Jahreseinkommen von bis zu 71 Millionen US-Dollar Rang zwei dieser illustren Liste. Selbstverständlich setzt sich dieser Jahresverdienst nicht nur aus seinen Spielen und Siegen zusammen. Wie es generell bei Profi-Tennisspielern der Fall ist, sind für ihn Sponsorenverträge besonders lukrativ und generieren einen beträchtlichen Teil seines Einkommens. Während Sponsorengelder bei anderen Sportarten eher eine Art Bonuszahlung sind, können Sie – wie im Falle Federers – sogar mehr als das eigentliche Gehalt betragen, welches durch Siege und Spiele verdient wurde. So zahlten ihm seine Werbepartner, zu welchen unter anderen Nike und ein Uhrenhersteller gehören, laut Forbes allein 45 Millionen US-Dollar. Kein aktiver Tennisspieler kann ihm hier das Wasser reichen. Novak Djokovic und Rafael Nadal haben bisher ein Vermögen unter 100 Millionen Euro, aber die zwei Kontrahenten sind im Vergleich zu Roger einiges Jünger und haben eine lange Karriere vor sich.

Federeres Werdegang

Roger Federer, der am 8. August in Basel geboren wurde, gehört im Tennissport zu den ganz klaren Ausnahmetalenten und konnte bereits in seiner langen Karriere 17 Grand Slam Turniere gewinnen. Ferner hält er einen Weltrekord, denn er ist derjenige Spieler, der am längsten auf Platz 1 der Weltrangliste lag.

Führt man sich diese großen Erfolge vor Augen, mag es durchaus verwundern, dass der junge Roger Federer als absolut durchschnittlicher Tennisspieler gestartet hatte. Während andere Tennisstars bereits in ihrer Jugend als Ausnahmetalente oder zumindest als erfolgreiche Newcomer gefeiert respektive angepriesen wurden, erwarb Federer seine Fertigkeiten erst nach und nach, durch die Freude am Spiel und Ausdauer im Training.

Der Tennissport an sich war keineswegs seine einzige Leidenschaft: Auch der Fußball reizte ihn. Doch das Jahr 1993 sowie das Folgejahr 1994 sollten schließlich der ausschlaggebende Punkt sein, der Federer endgültig die Tenniskarriere anstreben ließ. Denn 1993 hatte er erste kleine Erfolge, wodurch er sich gänzlich auf das Tennisspiel fokussieren wollte. Dieser Trend verstärkte sich mit seinen sich steigernden Erfolgen, so dass er sich 1997 entschied, aus demselben Grund die Schule zu verlassen.

Roger Federer EinkommenLetztlich sollte Federers Entscheidung die richtige gewesen sein, da er nur zwei Jahre später im Alter von 18 Jahren zum ersten Mal Profispiele absolvierte. Im Folgejahr schaffte er es, in die Top 100 der Weltrangliste aufzusteigen, was erstens ein erklärtes mittelfristiges Ziel Federers war und zweitens wichtig im Hinblick auf Sponsorengelder ist.

Auch in der Folgezeit sollte Federer nie übermütig werden und setzte sich immer nur kleine Ziele, die ihm realistisch schienen, wie beispielsweise in die Top 50 und später in die Top 15 der Weltrangliste zu gelangen.
Neben dem ersten gewonnenen Wimbledon-Tunier im Jahre 2003 erreichte Federer zwei Jahre später zum ersten Mal Platz 1 der Weltrangliste und sicherte sich auf diese Weise Sponsorenverträge, die ihm mehr als 40 Millionen US-Dollar einbrachten.

Insgesamt sollte Federer in der Folgezeit sechs weitere Male Wimbledon gewinnen – zuletzt im Jahre 2012, 17 Grand Slam Tuniere für sich entscheiden können, 302 Wochen auf Platz 1 der Weltrangliste stehen und es insgesamt auf 79 Karrieretitel bringen. Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking holte er Gold im Doppel, bei den Olympischen Spielen 2012 Silber im Einzel. Diese imposante Statistik macht Roger Federer zu einem der erfolgreichsten Tennisspieler überhaupt.

Das Vermögen und der Besitz von Roger Federer

Mit einem Vermögen im dreistelligen Millionen Bereich lässt es sich gut leben. Nicht nur, dass Federer in seiner Profikarriere laut Forbes nahezu 23 Millionen US-Dollar mehr verdient hat als jeder andere professionelle Tennisspieler. Ihm gehören zahlreiche hochpreisige Immobilien. Verschiedenen Quellen zufolge pendelt er mit seiner Familie vor allem zwischen seinem Heimatland Schweiz und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Dort hat er sich und seiner Familie ein Luxusapartment in einem der berühmtesten Wolkenkratzer mit Blick auf Jumeirah Beach gekauft, dessen Wert eigenen Schätzungen zufolge weit über 10 Millionen Euro liegen dürfte. Immerhin handelt es sich um eine 200-Quadratmeter große Wohnung mit 5 Zimmern und Trainingsfläche in einem der teuersten Immobilienmärkte der Welt.
Neben dieser Immobilie im heißen Wüstenstaat verfügen die Federers auch über eine beachtliche Villa im schweizerischen Valbella. Obgleich es für dieses Objekt zahlreiche Beschwerden der Anwohner gab, weil die Federers einen blickundurchlässigen Zaun errichten wollten, konnte man sich mit diesen einigen, so dass nun auch hier ein entspannender Wohnsitz besteht.

Darüber hinaus erwarben die Federers in diesem Jahr ein neues Eigenheim und zwar im schweizerischen Wollerau. Für dieses Anwesen wird ein zweistelliger Millionenbetrag beziffert. Hier wollen die Federers vor allem abschalten. Man habe sich für den kleinen Ort entschieden, um ein ungestörtes Privatleben respektive einen Rückzugspunkt innerhalb Europas zu haben.

Entsprechend groß war bzw. ist die Enttäuschung in der Gemeinde Herrliberg, da Roger Federer seine Immobilie dort gegen die neue in Wollerau eintauschen und die alte wieder zum Verkauf ausschreiben möchte.

Wenn es um Pkws geht, tritt er ebenso luxuriös auf wie bei seiner Wohnsituation. Aktuell fährt Federer einen Mercedes Benz SLS-AMG, den es für einen Listenpreis von ca. 225.000 Euro zu haben gibt.

Bildquellen:
Neale Cousland / Bigstock.com
Leonard Zhukovsky / Bigstock.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.