• Geschätztes Vermögen von Kaka: 96 Millionen Euro
  • Gehalt von Kaka bei Orlando City: 6,3 Millionen Euro / Jahr
  • Einkommen im Jahr 2016: Mindestens 7 Millionen Euro
  • Geburtsdatum: 22. April 1982
  • Geboren in: Gama / Brasilien
  • Voller Name: Ricardo Izecson dos Santos Leite
  • Familienstand: verheiratet mit Caroline Celico
  • Beruf: Fußballprofi, Werbestar
  • Spitzname: Kaka
  • Nationalität: Brasilien
  • Kinder: 2 (Luca, Isabella)
  • Größe: 1,86 m
  • Gewicht: 82 kg

Kaka VermögenRicardo Izecson dos Santos Leite, ein ganz normaler Name in Brasilien und ein ganz normaler Kerl. Genau diese Erkenntnis macht den Brasilianer so besonders. Nur wenige Auswahlspieler der Selecao stammen aus der Mittelschicht. Kaka entspricht nicht dem Brasilianer-Klischee Straßenfußballer. Der Papa ist Ingenieur, die Mama ist Lehrerin. Wie die Nachbarn von Gegenüber – oder eben in Brasilien der Kerl von der anderen Straßenseite, dort wo eine Straße manchmal arm und reich trennt.

Der Brasilianer wird auf mehreren „Rich List“-Tabellen geführt. Sein Vermögen wird auf auf 96 Millionen Euro geschätzt, welches sich aber nicht nur aus den Gagen der Fußballklubs zusammen setzt, sondern auch auf hohe Werbeeinnahmen zurückzuführen ist. Er liegt damit aber noch weit hinter den Top Verdienern Cristiano Ronaldo und Lionel Messi zurück. Erst vor kurzer Zeit gab Hyundai bekannt, dass Kaka neben Iker Casillas das Testimonial anlässlich des WM-Jahres wird.

Kaka’s Werdegang

Kaka GehaltSeine fußballerische Ausbildung erhielt Kaka bei Sao Paulo, bevor er mit 21 Jahren zum italienischen Top-Klub AC Mailand wechselte. Damals waren eine ganze Reihe von europäischen Spitzenvereinen an dem Brasilianer interessiert, darunter auch der FC Bayern München. Er entschied sich jedoch für die Norditaliener und startete dort eine selten gesehene Weltkarriere. Innerhalb einer Saison entwickelte sich Kaka zu einem der besten Mittelfeldspieler der Welt. Von 2003 bis 2009 prägte Kaka eine Klub-Ära die 2007 mit dem Champions-League-Titel gekrönt wurde. Insgesamt erzielte der Gewinner des Ballon d’Or von 2007 in 193 Spielen 71 Tore für den italienischen Traditionsklub.

Kaka Verdienst

Es verwundert also nicht, dass Kaka am Höhepunkt seiner Karriere angelangt, auch zu den weltweit best-bezahltesten Fußballern gehörte. Im Jahr 2009 wechselte der Weltmeister (2002) zu Real Madrid. Die Königlichen entlohnten ihn dafür mit einem Jahreseinkommen von mehr als zehn Millionen Euro. Zuvor verdiente der mehrfache italienische Meister von anfänglich 2 Millionen Euro (2003) bis hin zu gut 7 Millionen (2007) bereits ein stolzes Gehalt. Zudem reihte sich Kaka mit seinem Wechsel nach Spanien in die Liste der teuersten Spieler der Welt ein. Ganze 65 Millionen Euro ließen sich die Madrilenen den Spielmacher kosten.

In der spanischen Hauptstadt wurde Kaka jedoch niemals glücklich. Nicht zuletzt wegen dem ebenfalls neuen Trainer Jose Mourinho und einem jungen Deutsch-Türken, Mesut Özil. Der von Werder Bremen gewechselte Özil integrierte sich schnell in die Mannschaft und galt als Trainerliebling. Kaka bereits 29, wirkte nicht mehr spritzig genug und laborierte zudem an einer schweren Verletzung. 2013 nutzte AC Mailand deswegen die Gunst der Stunde und holte den verlorenen Sohn an die alte Wirkungsstätte zurück. Wie Kaka, hat auch der AC Mailand an Qualität verloren und kann in Europa die einst dominierende Rolle nicht mehr bestätigen. Dementsprechend weniger verdient er nun bei seinem neuen alten Arbeitgeber. Das Jahresgehalt bei AC Milan wurde auf vier Millionen Euro geschätzt.

Im Juli 2014 gab Kaka bekannt, wie auch bereits Stars wie David Beckham oder Thierry Henry, in die Amerikanische Major League Soccer zu wechseln. Sein neuer Verein wird Orlando City werden, die einen Gehalt von 6,3 Mio. Euro an Kaka überweisen. Bis die neue Saison Anfang 2015 startet, wird Kaka zunächst an seinen Heimatverein FC Sao Paulo ausgeliehen, wo er für 6 Monate ganze 2 Millinen Euro Gehalt bekommen soll.

Bildquellen:
Maxisports/Bigstock.com
Insidefoto / PR Photos

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.