Geschätztes Vermögen von Jenson Button: 115 Millionen Euro
Gehalt von Jenson Button bei McLaren 11,79 Millionen Euro / Jahr
Einkommen im Jahr 2016: Mindestens 15 Millionen Euro
Geburtsdatum: 19. Januar 1980
Geboren in: Frome / England
Voller Name: Jenson Alexander Lyons Button
Familienstand: liiert mit Jessica Michibata
Beruf: Rennfahrer in der Formel 1
Kinder: keine
Größe: 1,82 m
Gewicht: 71 kg
Erfolge: F1 Weltmeister (2009)

Jenson Button VermögenDer am 19. Januar 1980 in Großbritannien geborene Jenson Button gehört zu jenen erfolgreichen Formel 1-Fahrern, die bereits einmal den Weltmeistertitel eingefahren haben. Mit einem Jahresgehalt bei McLaren von 11,8 Millionen Euro ist Button aktuell die Nummer 6 in der Gehaltsliste der Formel 1 und verdient damit mehr als der Deutsche Nico Rosberg. Fahrer wie Sebastian VettelKimi Räikkönen, sein Landsmann Lewis Hamilton und der Spanier Fernando Alonso liegen vor ihm. Die bereits angesprochenen 11,8 Millionen erhält Button allein für das Fahren. Einnahmen durch Werbedeals oder Punkte sind hierbei nicht eingerechnet. Werbedeals unterhält der Brite unter anderem mit dem schweizer Uhrenhersteller TAG Heuer und mit dem Unternehmen P&G für das Anti-Schuppen-Shampoo Head&Shoulders. Mit diesen Zusatzeinnahmen und mit Platzierungen in den Punkten kann er mühelos weitere Million zu seinem Gehalt fügen. Das Vermögen des Formel 1 Stars schätzen wir auf mittlerweile 115 Millionen Euro.

Der Werdegang von Jenson Button

Jenson Buttons Leidenschaft für den Motorsport entdeckte er bereits mit acht Jahren, als er seine ersten Runden auf der Kartbahn drehen durfte. Nach der obligatorischen Karriere in kleineren Rennserien gelang ihm im Jahre 2000 der Sprung in die Königsklasse. Seine Geschichte bzw. Karriere innerhalb der Formel 1 gehört zu einer der bewegtesten überhaupt.

Während seiner ersten Saison, die er für Williams fuhr, konnte man zwar erkennen, dass er sein schneller Fahrer war, hätte allein deshalb aber nicht damit gerechnet, dass er einmal die Weltmeisterschaft gewinnen würde.

Gerade einmal ein Jahr später wechselte Button zu Benetton, jenem Team, bei welchem einst Michael Schumacher zum ersten Mal Weltmeister wurde. Obwohl Button noch ein weiteres Jahr bei diesem Team bleiben sollte, änderte sich der Teamname offiziell in Renault, so dass Button technisch gesehen in der Folgesaison für ein anderes Team fuhr.

Jenson Button und Jessica Michibata

Jenson Button mit Freundin Jessica Michibata

Wirklich starke Rennen sollte Button allerdings erst bei British American Racing – kurz BAR – erleben, wo er im Jahre 2004 nach einer starken Saison den dritten Platz im Gesamtklassement belegte. Die Kehrseite der Medaille war allerdings, dass BAR nie eine klare Chance gegen die beiden Ferrari hatte, welche die ersten beiden Plätze in jenem Jahr belegten. Auch in der Folgesaison konnte sich das Team nicht an der Spitze behaupten, hinzu kamen finanzielle Probleme. 2006 wurde das Team neu aufgebaut und in Honda umbenannt, wobei auch diese Neuausrichtung nur wenig Erfolg brachte. Ende der Saison 2008 war klar, dass sich Honda aus der Formel 1 zurückziehen würde. Diese wurde zu einem Zeitpunkt manifest, zu welchem bereits alle Cockpits mit Fahrern besetzt waren und es sah fast so aus, als ob Button für das Jahr 2009 ohne Cockpit sein würde.

Dann aber kam alles anders: Ross Brawn kaufte Honda und sicherte nun mit seinem eigenen Team namens Brawn GP Button einen Platz. Buttons Gehalt belief sich damals auf 5 Mio. Euro – recht wenig zu einer Zeit, zu der Formel 1-Fahrer noch besser verdienten. Doch nun saß er in einem konkurrenzfähigen Auto und gewann souverän die Weltmeisterschaft.

Seit 2010 fährt Button mit einem Jahresverdienst von 16 Mio. Euro für McLaren und konnte seit dieser Zeit noch einige Podiumplätze und Punkte zu seiner Statistik hinzufügen.

Buttons größte Erfolge

– 15 gewonnene Rennen
– 8 Mal von der Pole Position aus gestated
– 50 Mal auf das Podium gefahren
– 2009 World Champion

Der Besitz von Jenson Button

Wollte man pauschalisieren, so könnte man nahezu alle erfolgreichen Formel 1-Fahrer entweder in der Schweiz oder im Fürstentum Monaco vermuten. In der Tat ist Jenson Button wohnhaft in Monaco, wo er ein Apartment besitzt. Dort residiert er allerdings nicht ausschließlich, um Steuern zu sparen, sondern vor allem auch deshalb, weil es ihm an der französischen Côte d’Azur schlicht gefällt. So hat er seiner Familie in der malerischen Gemeinde Villefranche, die sich nur wenige Minuten vor Monaco befindet, ein luxuriöses Anwesen gekauft und ihn selbst trifft man mitunter im Ship&Castle an, einem schottischen Pub an Monacos kleinerem Hafen.

Neben seiner Immobilie in Monaco besitzt Button ferner ein Luxusanwesen in Bahrain, dessen Fertigstellung mehrere Jahre angedauert hat. Diese Villa hatte er bereits während seiner Zeit bei Honda im Jahre 2005 in Auftrag gegeben.

Desweiteren investierte Button in ein Nobelrestaurant in Großbritannien, welches den Namen „Victus“ trug. Allerdings war dieses Investment wenig erfolgreich und das Restaurant musste nach nur wenigen Monaten schließen.

Wie viele Formel 1-Fahrer auch besitzt Button sehr kostspielige Privatfahrzeuge. Zu seiner Sammlung gehört ein Ferrari 512BB, Baujahr 1976 sowie ein Mercedes-Benz C DR520 mit einem Wert von 63.680 Britische Pfund. Seinen Bugatti Veyron hat er auf einer Aktion als das teuerste und schnellste Serienfahrzeug der Welt für umgerechnet fast eine Million Euro verkauft. Ein Nissan GT-R, den er sich für 65.000 Britische Pfund gekauft hatte, musste nach nur einem Jahr Buttons Garage wieder verlassen.

Bildquellen:
Mandoga Media / PR Photos
Landmark / PR Photos

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.