• Geschätztes Vermögen von Johnny Depp: 372 Millionen Euro
  • Einkommen im Jahr 2015: mindestens 30 Millionen Dollar
  • Geburtsdatum: 09. Juni 1963
  • Geboren in: Owensboro, Kentucky, USA
  • Voller Name: John Christopher Depp II
  • Nationalität: USA
  • Familienstand: verheiratet mit Amber Heard (2015)
  • Größe: 1,78 m
  • Beruf: Schauspieler, Produzent, Drehbuchautor
  • Kinder: 2 Kinder (Lily Rose Melody und Jack Christopher)

Ob verrückter Hutmacher, mörderischer Friseur, romantischer Don Juan oder unkonventioneller Pirat: So wandelbar wie Johnny Depp ist kaum ein anderer Schauspieler. Und obwohl sein Herz für die bizarren, extravaganten Rollen schlägt, zählt er seit vielen Jahren zu den bestbezahltesten Schauspielern Hollywoods. Seine Parade-Rolle als Captain Jack Sparrow in „Pirates of the Carribean“ brachte ihm bisher geschätzte 225 Millionen Euro ein. Für den fünften Teil der Reihe, der 2017 in die Kinos kommen wird, erhält er eine Rekord-Gage von über 80 Millionen Euro.

Die schwierige Kindheit des Johnny Depp

Johnny Depp VermögenDoch nicht immer stand Johnny Depp auf der Sonnenseite des Lebens. Seine frühe Kindheit war geprägt durch häufige Umzüge. Wie auch seine drei älteren Geschwister (Debbie, Christi und Daniel), litt er zudem stark unter den Streitigkeiten seiner Eltern Betty Sue Palmer und John Christopher Depp. Dieser schwierigen Familiensituation entfloh er durch seine Liebe zur Musik. Diese wurde entfacht, als er mit zwölf Jahren eine gebrauchte Gitarre geschenkt bekam. Daraufhin gründete er zusammen mit Freunden seine erste Band namens „Flame“. Durch Auftritte in Bars und Clubs kam er mit den falschen Leuten in Berührung, die ihn mit Zigaretten, Drogen und Alkohol bekannt machten. Nach eigenen Angaben war er jedoch nie süchtig. Mit 15 Jahren brach er schließlich die Schule ab und hielt sich erstmal mit Aushilfsjobs und gelegentlichen Auftritten als Musiker über Wasser. Mit 20 Jahren heiratete er zum ersten Mal seine Jugendliebe Lori Anne Allison. Was damals noch niemand wusste: Sie sollte indirekt für seine Karriere als Schauspieler verantwortlich sein, obwohl das Paar zu diesem Zeitpunkt schon getrennt war.

Die ersten Schritte als Schauspieler

Dadurch, dass Depp mit seiner ersten Frau, nach ihrer Trennung, befreundet blieb, lernte er auch ihren neuen Freund kennen. Und dies war kein geringerer als Nicholas Cage. Er verhalf Johnny Depp 1984 zu einer ersten kleinen Nebenrolle im Klassiker „Nightmare on Elm Street“. Es folgten weitere kleine Rollen, bis er 1986 im Film „Platoon“ mitspielt. Auch hier bekleidet er eine Nebenrolle, die allerdings viel Beachtung bekommt und ihm weitere Engagements sichert. In dieser Zeit erkennt Johnny, dass seine Zukunft vielleicht doch nicht im Musikgeschäft liegt, sondern er seine Schauspielkarriere weiterverfolgen sollte. Den internationalen Durchbruch hat Johnny Depp ab 1987 mit der Teenie-Serie „21 Jump Street“, in der er einen jugendlichen Cop spielt. Später berichtete er, dass ihm die Rolle als Teenie-Idol völlig zuwider war. Vielleicht bestärkte ihn das darin, später besonders die ungewöhnlichen Rollen zu besetzen.

Johnny Depp lässt die Kinokassen klingeln und verdient dabei ein Vermögen

Johnny Depp and Amber Heard at the Los Angeles premiere of 'The Danish Girl' held at the Westwood Village Theatre in Westwood, USA on November 21, 2015.

Johnny Depp mit Frau Amber Heard

Mit den Filmen „Cry Baby“ und „Edward mit den Scherenhänden“ schafft Johnny Depp es schließlich in die erste Riege der Hollywoodschauspieler. Bei den Dreharbeiten zu „Edward mit den Scherenhänden“ lernte er den Regisseur Tim Burton kennen, mit dem ihn von da ab eine tiefe Freundschaft verbinden sollte. In den nächsten Jahren folgen weitere erfolgreiche Filme wie „Benny und Joon“ 1993, „Gilbert Grape“ mit dem jungen Leonardo Di Caprio 1993, „Don Juan de Marco“ 1995, „Fear and Loathing in Las Vegas“ 1998 und „Sleepy Hollow“ 1999. Das neue Jahrtausend läutet er mit der Romantik-Komödie „Chocolat“ an der Seite von Juliette Binoche ein.

Johnny Depp revolutioniert das Bild eines Piraten

2003 erscheint dann der Film, mit dem er weltweit in Verbindung gebracht wird: „Pirates of the Carribean“ (dt. „Fluch der Karibik). In dieser Disney-Produktion spielt er neben anderen hochkarätigen Schauspielern wie Orlando Bloom und Keira Knightley, den Piraten Captain Jack Sparrow. Fast wäre er nicht für diese Rolle ausgewählt worden, weil den Verantwortlichen bei Disney die Art, wie er Jack Sparrow interpretierte, zuerst sehr suspekt erschienen war. Brachte man Piraten doch bis dahin eher mit Kraft, Stärke, Coolness und Abgebrühtheit in Verbindung. Johnny Depps Jack Sparrow jedoch ist ein launenhafter, immer etwas schwankender und leicht lallender Pirat, der ohne Zweifel schon einmal bessere Zeiten erlebt hat. Doch gerade diese unkonventionelle Art bescherte Johnny eine Oscarnominierung und dem Film, mit über 654 Millionen Dollar Einnahmen, einen riesigen Erfolg an den Kinokassen. Auch er ist einer, der Schauspieler, die niemals einen Oscar gewannen oder gewinnen werden. Mittlerweile ist bekannt, dass Johnny Depp sich für die Rolle des Piratenkapitäns, der Gestik und Mimik von Rollling Stone Keith Richards bediente, den er als den „besten Piraten der heutigen Zeit“ bezeichnete.

Der Zweite Teil belegt mit 432 Millionen Dollar Einnahmen einen der vorderen Plätze im Ranking der erfolgreichsten Filme aller Zeiten.

Johnny Depp: Wandelbar wie kein anderer

Johnny Depp EinkommenDoch auch im neuen Jahrtausend wollte sich Johnny Depp nicht auf eine Rolle festlegen lassen. 2005 spielte er den durchgeknallten Fabrikbesitzer in „Charly und die Schokoladenfabrik“, für den er wieder mit seinem Kumpel Tim Burton zusammenarbeiten konnte. Dieses Vergnügen hatte er auch 2007 noch einmal, als Burton das Musical „Sweeny Todd – Der teuflische Barbier aus der Fleet Street“ verfilmte. Auch für den Klassiker „Alice im Wunderland“ arbeiteten die beiden im Jahr 2010 wieder zusammen und Johnny Depp brillierte als verrückter Hutmacher. In diesem Jahr steht er auf Platz 1 der Forbes-Liste als bestverdienendster Schauspieler Hollywoods.

2004 konnte er eine weitere Oscar-Nominierung verzeichnen, für seine Rolle als Peter-Pan-Autor J. M. Barrie in „Wenn Träume fliegen lernen“. Düsterer ist sein Charakter in „Das geheime Fenster“, welcher auf einem Buch von Stephen King beruht.

Private Ups and Downs

Das private Leben des Johnny Depp konnte, nach einer aufreibenden Kindheit und Jugend, ab dem Jahr 1998 in ruhigere Gewässer einlaufen. Da lernte er die französische Sängerin Vanessa Paradis kennen und lieben. Das Paar war bis 2012 liiert und hat zwei gemeinsame Kinder. Die Beziehung zerbricht, als Johnny sich 2012 in seine Kollegin Amber Heard verliebt, mit der er gemeinsam den Film „The Rum Diary“ dreht. Gerüchteweise soll er ihr im Jahr 2014 einen Verlobungsring im Wert von 93.000 Euro geschenkt haben. Seiner Ex Vanessa Paradis soll er die Trennung mit 100 Millionen Euro versüßt haben, obwohl er vom Gesetz her nicht zu Unterhalt verpflichtet wäre. Das gemeinsame Anwesen in Frankreich stand im Sommer beim Auktionshaus Sotheby´s für 23 Millionen Euro zum Verkauf. Seit 04.02.2015 ist der Schauspieler mit Amber Heard verheiratet.

Bildquellen:
Denis Makarenko / Bigstock.com
kathclick / Bigstock.com
Starfrenzy / Bigstock.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.