Anzeige
Millionen Euro
Geburtsdatum17. August 1943 (78 Jahre alt)
Geboren inManhattan, New York City, USA
NationalitätUSA
BerufSchauspieler, Filmregisseur, Produzent
Voller NameRobert Anthony De Niro Jr.
SpitznameRobert De Niro
Kinder6 (Drena De Niro, Helen Grace De Niro, Julian Henry De Niro, Raphael De Niro, Elliot De Niro, Aaron Kendrick De Niro)

Wie reich ist Robert De Niro?

Robert De Niro ist einer der bekanntesten und anerkanntesten Filmschauspieler aller Zeiten. Im Laufe seiner langen Karriere gewann er zwei Oscars und zahlreiche weitere Auszeichnungen. Nachdem er erst jahrzehntelang für seine herausragenden Leistungen gelobt wurde, besserte er im reiferen Alter sein Vermögen mit Komödien auf. Das geschätzte Vermögen von Robert De Niro beträgt 470 Millionen Euro.

Das Vermögen von Robert De Niro

Einkommen von Robert De Niro Seit Mitte der 1970er-Jahre ist Robert De Niro einer der besten Schauspieler Hollywoods. Doch erst ab Ende der 1990er-Jahre verdient er damit das große Geld. Die Komödie Reine Nervensache von 1999 war derart erfolgreich, dass De Niro fortan mehr als 15 Millionen Euro pro Film verlangen konnte. Regelmäßig wird De Niro auch als Testimonial gebucht – wie 2019 vom Autobauer Kia und dem Backunternehmen Warburtons. 2021 spielte er zudem neben dem Tennisspieler Roger Federer in einem Werbeclip von Schweiz Tourismus mit.

Nobu Restaurants & Hotels

Im Jahr 1994 eröffnete De Niro mit dem Koch Nobu Matsuhisa, dem Geschäftsmann Meir Teper und dem Restaurateur Drew Nieporent in New York City das Restaurant Nobu. Inzwischen ist daraus eine Kette mit mehr als 50 Restaurants in aller Welt geworden. 2013 wurde in Las Vegas das erste Nobu-Hotel eröffnet, von denen es mittlerweile 13 in neun Ländern gibt. Als sich De Niro 2019 von seiner damaligen Ehefrau Grace Hightower scheiden ließ, musste er seine finanzielle Situation offenlegen. Dabei wurde bekannt, dass er zwischen 2004 und 2018 sein Vermögen um 220 bis 260 Millionen Euro gesteigert hat. Ein Großteil der Einnahmen stammten dabei aus seiner Beteiligung am Unternehmen Nobu Hospitality.

Frühe Hingabe zur Schauspielerei

Sowohl Robert De Niros Vater als auch seine Mutter waren Maler. Allerdings verdienten sie nach Roberts Geburt noch nicht viel Geld mit ihrer Kunst, so dass er in ärmlichen Verhältnissen aufwuchs. Er war sehr schüchtern, erkannte aber bald, dass es ihm Spaß machte, auf der Bühne zu stehen. Daher verfolgte er schon früh den Traum, Schauspieler zu werden, und verließ dafür mit 16 Jahren die Schule. Er besuchte Schauspielkurse und absolvierte Touren mit Theatertruppen. Seine erste Rolle in einem Film spielte er 1963 in The Wedding Party, allerdings kam der Film vom Regisseur Brian De Palma erst sechs Jahre später in die Kinos. De Palma war es auch, der De Niro 1968 seine erste Hauptrolle in seinem Film Greetings verschaffte.

Zwei Oscars und eine Reihe Nominierungen

Vermögen von Robert De Niro Im Jahr 1973 spielte De Niro gleich in zwei Filmen mit, die ihm Anerkennung und Preise verschafften. Für seine Rolle im Sportdrama Das letzte Spiel wurde er vom New York Film Critics Circle als bester Nebendarsteller ausgezeichnet. Und für seine Leistung in Hexenkessel vom Regisseur Martin Scorsese bekam er von der National Society of Film Critics ebenfalls einen Award als bester Nebendarsteller. Doch beide Preise wurden bald von einem anderen in den Schatten gestellt: dem Oscar, den De Niro für seine Darstellung in Der Pate – Teil II von 1974 erhielt. Darin ist er als junger Don Vito Corleone zu sehen, dessen ältere Version im ersten Teil von Marlon Brando verkörpert worden war.

Bis 1991 wurde De Niro weitere fünf Mal für einen Oscar nominiert, und zwar als bester Hauptdarsteller in den Filmen Taxi Driver (1976), Die durch die Hölle gehen (1978), Wie ein wilder Stier (1980), Zeit des Erwachens (1990) und Kap der Angst (1991). Für seine Leistung in Wie ein wilder Stier erhielt er den zweiten Oscar seiner Karriere. Für den Film, in dem De Niro den Boxer Jake LaMotta verkörperte, nahm er 27 Kilogramm zu.

Später kommerzieller Erfolg

In den 1990er-Jahren war De Niro nicht nur unter anderem in den Gangsterfilmen Casino und Heat (beide von 1995) zu sehen. Er gab auch sein Debüt als Regisseur und inszenierte 1993 In den Straßen der Bronx. Äußerst zuträglich für sein Vermögen waren die Komödien, in denen er ab den späten 1990er-Jahren mitspielte. So nahm der Film Reine Nervensache von 1999 mehr als 120 Millionen Euro ein. Zum kommerziell erfolgreichsten Film seiner Karriere wurde im Jahr 2000 Meine Braut, ihr Vater und ich, der weltweit mehr als 300 Millionen Euro einspielte. Anschließend wirkte De Niro auch an den Fortsetzungen Reine Nervensache 2 (2002), Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich (2004) und Meine Frau, unsere Kinder und ich (2010) mit.

Zwei weitere Oscar-Nominierungen heimste De Niro in den 2010er-Jahren ein, nämlich für die beste Nebenrolle in Silver Linings von 2012 und die beste Hauptrolle in The Irishman von 2019. In beiden Fällen ging er jedoch leer aus. Dafür hatte er schon bei der Verleihung des Golden Globe 2011 den Cecil B. DeMille Award für sein Lebenswerk erhalten.

Bildquellen:
Starfrenzy / Bigstock.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verpasse keine Updates

Folge uns jetzt auf Facebook und verpasse nie wieder Neuigkeiten von uns.

Robert De Niro: Vermögen des Schauspielers 2022

Robert De Niro zählt zu den bestverdienenden und beliebtesten Schauspielern. Sein Millionen-Vermögen ist wirklich riesig!
 
Mit einem kleinen "like" keine Updates mehr verpassen!