Anzeige
Millionen Euro
Geburtsdatum11. März 1971 (51 Jahre alt)
Geboren inKnoxville, Tennessee, USA
NationalitätUSA
Familienstandverheiratet mit Naomi Nelson (seit 2010)
BerufSchauspieler, Filmproduzent, Stuntman
Kinder3 (Madison Clapp, Rocko Akira Clapp, Arlo Clapp)

Wie viel Geld hat Johnny Knoxville?

Johnny Knoxville wurde als Gesicht der TV-Show Jackass weltweit bekannt. Darin riskierten er und seine Mitstreiter ein ums andere Mal mit waghalsigen Stunts ihre Gesundheit und teilweise sogar ihr Leben. Nach dem Ende der Show entstanden bis 2022 vier Jackass-Filme. Inzwischen hat sich Knoxville aber auch als Schauspieler einen Namen gemacht. Das geschätzte Vermögen von Johnny Knoxville beträgt 51 Millionen Euro.

Die Einnahmen von Johnny Knoxville

Einkommen von Johnny Knoxville Einen Großteil seines Vermögens hat Johnny Knoxville dem Franchise Jackass zu verdanken. Neben der Serie, die 2000 und 2001 bei MTV lief, erschienen bis 2022 vier Filme sowie 2013 das Spin-off Jackass: Bad Grandpa. An der zuständigen Produktionsfirma Dickhouse Productions ist Knoxville beteiligt und profitiert somit finanziell an den Erfolgen. Mit etwa 160 Millionen Euro ist Jackass 3D von 2010 der bislang erfolgreichste Film der Reihe. Neben Stunts und Schauspiel tritt Knoxville gelegentlich als Wrestler in der WWE auf. 2022 nahm er an den Pay-per-Views Royal Rumble und WrestleMania teil und kassierte dafür Gagen.

Durchbruch als Stuntman

Johnny Knoxville heißt eigentlich Philip John Clapp Jr. Sein Künstlername setzt sich aus seinem zweiten Vornamen und seiner Geburtsstadt zusammen. Dort machte er 1989 seinen Schulabschluss und zog anschließend nach Los Angeles, um Schauspieler zu werden. Zu Beginn seiner Karriere spielte er vor allem in Werbespots mit oder übernahm Jobs als Komparse. Weil ihm zunächst der Durchbruch verwehrt blieb, schrieb er zudem Artikel für Magazine oder lieferte entsprechende Ideen. Als er der Skateboard-Zeitschrift Big Brother vorschlug, Produkte zur Selbstverteidigung wie Pfefferspray und Elektroschocker an sich selbst zu testen, war der zuständige Redakteur Jeff Tremaine begeistert. Knoxville filmte die Tests, die schließlich im 1998 erschienenen Video Big Brother: Number Two zu sehen waren.

Jackass wird geboren

Bald darauf hatten Knoxville, Tremaine und der Regisseur Spike Jonze die Idee, eine Stunt-Show fürs Fernsehen zu produzieren. Zunächst überzeugten sie einige Personen aus dem Umfeld von Big Brother davon, mitzumachen, darunter Jason Acuña (bekannt als Wee Man) und Chris Pontius. Zudem wurde Tremaine auf die CKY Crew aufmerksam, die sich ab Ende der 1990er-Jahre mit Stunt-Videos eine gewisse Fan-Basis aufgebaut hatte. Der CKY Crew gehörten unter anderem Bam Magera und Ryan Dunn an. Die Macher von Saturday Night Live hatten Interesse daran, Knoxville, Tremaine und Jonze ein festes Segment innerhalb der TV-Sendung zur Verfügung zur stellen. Allerdings gaben die drei einem Angebot von MTV den Vorzug, wo sie eine halbstündige Show sowie mehr kreative Kontrolle erhielten.

Auf die Serie folgen Filme

Verdienst von Johnny Knoxville Im Oktober 2000 lief Jackass zum ersten Mal auf MTV. Knoxville wurde weithin als Anführer der Crew angesehen und lieferte zudem viele Ideen für Stunts und andere Aktionen. Nach 24 Episoden endete Jackass im August 2001. Anschließend trat Knoxville zunehmend als Schauspieler in Kinofilmen in Erscheinung. So war er allein 2002 in Jede Menge Ärger, Deuces Wild und Men in Black II zu sehen und erhöhte mit den Gagen sein Vermögen. Zudem erschien im gleichen Jahr Jackass: The Movie. 2006 folgte Jackass: Nummer Zwei, 2010 Jackass 3D. Knoxville gab im Oktober 2008 sein Debüt als Wrestler in der WWE, ließ diese Karriere aber nach einem weiteren Kampf im Jahr 2010 für mehr als ein Jahrzehnt ruhen.

Das Comeback von Jackass & Johnny Knoxville

2013 spielte Knoxville eine Hauptrolle im Film Jackass: Bad Grandpa. Ein Jahr später lieh er im Film Teenage Mutant Ninja Turtles Leonardo seine Stimme. 2021 produzierte die Jackass-Crew ein Special für die Shark Week vom TV-Sender Discovery Channel. Anfang 2022 nahm Knoxville am Main Event der WWE-Show Royal Rumble teil, zudem gewann er bei WrestleMania 38 im April 2022 gegen Sami Zayn. Im Februar 2022 erschien mit Jackass Forever der vierte Film der Crew. Zudem wurde im Mai 2022 eine neue Jackass-Serie angekündigt.

Bildquellen:
miromiro + Joe Seer / Bigstock.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.