Wie viel verdient Andy Murray?

Der schottische Tennisprofi Andy Murray zählt aktuell mit drei Grand Slam Titel zu den besten Spielern der Welt. Er konnte in seiner Karriere bereits ein Tennis-Preisgeld in der Höhe von 60,81 Millionen US-Dollar gewinnen. Das Preisgeld wird jedoch mit sehr lukrativen Werbeverträgen um einiges aufgebessert und so ist es auch nicht verwunderlich, dass Andy Murray bereits ein geschätztes Vermögen von 88 Millionen Euro aufbauen konnte. Damit kommt er zwar noch nicht an Superstars wie Roger Federer, Rafael Nadal oder Novak Djokovic vorbei, aber Geldsorgen wird sich der Schotte in seinem Leben wohl ebenfalls keine machen müssen.

Der Ausrüster bzw. Hauptsponsor von Andy Murray ist Under Armour, welche sich Ende 2014 auf einen 4 Jahres-Vertrag für umgerechnet 17 Millionen Euro einigten. Davor war der Tennis-Superstar bei Adidas unter Vertrag, wo er für seinen letzten 5 Jahres-Vertrag ebenfalls ca. 17 Millionen Euro kassierte. Weitere Sponsoren sind unter anderem Jaguar, Standard Life und Head. Als Auto fährt der Tennisprofi übrigens einen Aston Martin DB9.

Die Karriere von Andy Murray

Andy Murray PreisgeldMit dem Tennissport angefangen hat der junge Andy bereits mit 3 Jahren. Als Tochter einer Tennislehrerin wurde ihm das wohl auch in die Wiege gelegt. Aber auch sein Bruder Jamie wurde Tennisprofi, jedoch als Doppelspieler. Beide spielten auch mehrere Turniere gemeinsam als Doppelteam und gewannen sogar zwei Turniere.

Im Jahr 2005 wurde Murray offiziell Tennisprofi und 2006 gewann er sein erstes 250er ATP-Turnier in San-Jose, welches er im darauffolgenden Jahr sogar verteidigen konnte. Er gewann einige ATP-Turniere, bis er sich 2012 zum Sieger der Olympischen Spiele in London krönte. Bis zu seinem ersten Grand-Slam Titel sollte es nach mehreren starken Platzierungen und Finals in großen Turnieren jedoch ebenfalls bis 2012 dauern. Im Finale der US-Open konnte er Novak Djokovic schlagen und den ersten großen Titel mit nach Hause nehmen.

2-Facher Wimbledon Sieger

Im Jahr 2013 gewann Andy Murray das prestigeträchtige Wimbledon Grand-Slam Turnier und konnte sich endgültig in die Tennis-Geschichtsbücher eintragen. Doch nur 3 Jahre später (2016) konnte er erneut in Wimbledon überzeugen und im Finale gegen Raonic den Titel zum 2. Mal gewinnen. Er erhöhte damit auf 3 Grand-Slam Karriere-Titel.

  • 2x Wimbledon (2013, 2016)
  • 1x US Open (2012)

Bildquelle:
Leonard Zhukovsky / Bigstock.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit einem kleinen "like" keine Updates mehr verpassen!