Wie reich ist Meghan Markle?

Dank ihrer Rolle bei der TV-Produktion „Suits“ genoss Meghan Markle schon vor ihrer Beziehung mit Prinz Harry einen gewissen Bekanntheitsgrad. Doch nun, da Meghan Mitglied des britischen Königshauses ist, wurde das Interesse an ihrer Person umso größer. Dies hat auch zu wilden Spekulationen bezüglich ihres Vermögens geführt. Schließlich ist Prinz Harry selbst Millionär und ein Ehevertrag war nicht gewünscht. Während ihrer Zeit bei „Suits“ hat Meghan gut 365.000 Euro im Jahr verdient, pro Folge bekam sie 40.000 Euro Gehalt. Sie selbst, die als Mitglied des Königshauses natürlich keine weiteren Schauspielrollen annehmen wird, ist also gar keine so schlechte Partie für Prinz Harry. Das geschätzte Vermögen von Meghan Markle beträgt 4,5 Millionen Euro.

Das Gehalt von Meghan Markle Dabei hat sich Meghan schon früh für wohltätige Zwecke eingesetzt und ihre Plattform als Model und bekannte Schauspielerin zu wissen genutzt. Diese Rolle ist ihr auch als Mitglied der britischen Royals wie auf den Leib geschneidert. Meghan Markle kann sich weiterhin für den guten Zweck einsetzen und das Image der britischen Monarchen deutlich aufbessern. Von Rachel Zane, der Rechtsanwaltsfachangestellten, in deren Rolle Meghan im TV geschlüpft ist, werden sich die Fans jedoch erst einmal verabschieden müssen.

Unabhängigkeit von den Royals?

Via Instagram kündigte das Paar Anfang 2020 an, dass es als „Senior-Mitglieder“ der königlichen Familie zurücktritt und finanziell unabhängig sein möchte. Das gemeinsame Kind „Archie“ soll dabei auch in den USA großgezogen werden. Diese Meldung wird auch Möglichkeiten eröffnen, dass Meghan in ihren alten Beruf als Schauspielerin zurückkehrt und so wieder ihr eigenes Geld verdient. Wir sind gespannt.

View this post on Instagram

“After many months of reflection and internal discussions, we have chosen to make a transition this year in starting to carve out a progressive new role within this institution. We intend to step back as ‘senior’ members of the Royal Family and work to become financially independent, while continuing to fully support Her Majesty The Queen. It is with your encouragement, particularly over the last few years, that we feel prepared to make this adjustment. We now plan to balance our time between the United Kingdom and North America, continuing to honour our duty to The Queen, the Commonwealth, and our patronages. This geographic balance will enable us to raise our son with an appreciation for the royal tradition into which he was born, while also providing our family with the space to focus on the next chapter, including the launch of our new charitable entity. We look forward to sharing the full details of this exciting next step in due course, as we continue to collaborate with Her Majesty The Queen, The Prince of Wales, The Duke of Cambridge and all relevant parties. Until then, please accept our deepest thanks for your continued support.” – The Duke and Duchess of Sussex For more information, please visit sussexroyal.com (link in bio) Image © PA

A post shared by The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) on

Eine brisante Karriere

Es war wohl ein glücklicher Schicksalsschlag, der Prinz Harry von England und Meghan Markle vereint hat. Schließlich haben sich die beiden bei einem Blind Date kennengelernt, welches eine  gemeinsame Freundin vorgeschlagen hatte. Dass die Amerikanerin einen Werdegang als Schauspielerin beschreiten konnte, der ihr auch das Kennenlernen des Prinzen überhaupt erst ermöglicht hat, hat sie wohl auch ihrem Vater zu verdanken. Denn Thomas Wayne Markle arbeitete in Hollywood als Lichtregisseur und war unter anderem bei Produktionen wie „Eine schrecklich nette Familie“ am Werk. Somit konnte die kleine Meghan schon früh in das glamouröse Showgeschäft hinein schnuppern.

Es ist aber auch die Offenheit der modernen Royals, welche ihre Verbindung mit dem Prinzen überhaupt möglich gemacht hat. Schließlich war Meghan bereits einmal verheiratet. Der Bund fürs Leben, den sie mit Trevor Engelson im Jahr 2011 geschlossen hatte, wurde allerdings bereits 2013 wieder geschieden. Auch wenn dem Happy End von Prinz Harry von Wales und seiner Meghan nun nichts mehr im Weg zu stehen scheint, gab es durchaus viel öffentliche Kritik und Gerüchte, als der Prinz im November 2016 verlauten ließ, dass die US-Amerikanerin in der Tat seine Freundin sei. Aber auch Queen Elizabeth II gab ihren Segen zu der Verlobung.

Das Vermögen von Meghan MarkleDass es Harry ernst mit Meghan meinte, ließ sich auch dank der schützenden Worte, die der Prinz öffentlich aussprach, nicht leugnen. In der Tat war sich Harry seiner wohl sehr sicher, da er bereits ein Jahr nach der Bekanntgabe der Beziehung mit seiner Verlobung zu Meghan Markle Schlagzeilen machen konnte. Während Markle in den USA an der Northwestern University Englisch, International Relations und Theaterwissenschaften studiert hatte, war sie unter anderem in den nachfolgenden TV-Produktionen zu sehen. Zukünftig wird sie hingegen wahrscheinlich nur noch als Prinzen-Gattin im Fernsehen erscheinen.

  • Deal or No Deal
  • General Hospital
  • 90210
  • Fringe – Grenzfälle des FBI
  • Suits

Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle

Am 19. Mai 2018 war es soweit, Prinz Harry und Meghan Markle gaben sich das „JA“-Wort. Die Hochzeit fand auf Schloss Windsor statt und wurde in die ganze Welt übertragen. Bereits vor der Hochzeit wurde die Amerikanerin getauft und ist zum anglikanischen Glauben konvertiert. Das Hochzeitskleid wurde ursprünglich mit einem Budget von 50.000 Pfund veranschlagt. Den Rahmen hat sie bei weitem gesprengt. So soll das Kleid von Meghan Markle rund 100.000 Britische Pfund gekostet haben.

Bildquellen:
Titelbild: s_bukley / Bigstock.com
kathclick / Bigstock.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verpasse keine Updates

Folge uns jetzt auf Facebook und verpasse nie wieder Neuigkeiten von uns.

Meghan Markle: Vermögen der Herzogin und ex. TV-Stars 2020

Meghan Markle kennt man als Schauspielerin von Suits. Durch ihre Hochzeit mit Prinz Harry wurde die Herzogin weltweit bekannt.
Mit einem kleinen "like" keine Updates mehr verpassen!