• Geschätztes Vermögen von Jürgen Klinsmann: 36 Millionen Euro
  • Ehemaliger Gehalt von Jürgen Klinsmann als Trainer der USA: 2,1 Millionen Euro / Jahr
  • Einkommen im Jahr 2015: Mindestens 2,5 Millionen Euro
  • Geburtsdatum: 30. Juli 1964
  • Geboren in: Göppingen / Deutschland
  • Familienstand: verheiratet mit Debbie Chin (1995)
  • Beruf: ehemaliger Fußballprofi, Nationaltrainer
  • Spitzname: Klinsi
  • Nationalität: Deutschland
  • Kinder: zwei (Jonathan, Laila)
  • Größe: 1,81 m
  • Gewicht: 73 kg

Jürgen Klinsmann VermögenDer ehemalige Fußballspieler Jürgen Klinsmann, der am 30. Juli 1964 in Göppingen das Licht der Welt erblickte, gehört aktuell zu den Topverdienern unter den Fußballtrainern. Bereits als Trainer der deutschen Nationalelf verdiente Klinsmann in den Jahren 2004 bis 2006 2,5 Millionen Euro pro Jahr, zu welcher noch einmal eine Million aus den jährlichen Werbeeinnahmen kam.

Als Trainer der US-Nationalmannschaft (2011-2016) brachte er es zahlenmäßig zwar auf den gleichen Verdienst, allerdings entsprechen 2,5 Millionen Dollar lediglich 2,4 Millionen Euro. Über die Höhe der Bonuszahlungen, die sich durch Werbeeinnahmen in den Vereinigten Staaten generieren, gibt es zur Zeit keine öffentlichen Äußerungen; eine realistische Schätzung läge jedoch bei etwa 700.000 USD. Damit verdient Klinsmann deutlich mehr als sein Vorgänger Bob Bradley, der bis 2011 die amerikanische Nationalelf trainierte und lediglich etwa 600.000 Euro pro Jahr verdiente. Wir schätzen das Vermögen von Klinsmann auf 36 Millionen Euro.

Die Karriere von Jürgen Klinsmann

Klinsmanns gesamte fußballerische Karriere wiederzugeben ist ein langwieriges Unterfangen, so dass hier lediglich auf Ausschnitte eingegangen wird. Seine Karriere begann bereits im Alter von acht Jahren, allerdings nicht etwa in der Jugendabteilung eines großen Erstligisten, sondern beim TB Gingen an der Fils. Hier begeisterte der junge Klinsmann mit dem, was er während seiner gesamten Karriere am besten konnte: Tore schießen! In nur einem Spiel gelang es ihm, gleich sechszehn Mal das Runde in das Eckige zu bringen. In seiner weiteren Jugend spielte Klinsmann für einen weiteren kleinen Verein, SC Gieslingen, bis er schließlich mit der Unterschrift des Vertrages bei den Stuttgarter Kickers zu einem Profifußballer bei einem Zweitligisten wurde.

Klinsmanns Eltern wollten allerdings vermeiden, dass er alles auf eine Karte setzte und so verlangte man von ihm, dass er in der Bäckerei des Vaters zunächst eine Lehre machte, woran sich Klinsmann auch gehalten hatte.
Im Jahre 1984, nachdem er einerseits seine Lehre abgeschlossen und andererseits seinen Wehrdienst bei der Bundeswehr absolviert hatte, unterschrieb er beim Erstligisten VfB Stuttgart und spielte fortan ausschließlich in der ersten Liga. Im weiteren Verlauf seiner Karriere fiel er seinen Trainern und natürlich seinen Fans vor allem durch seine hohe Trefferquote auf. Obgleich er nicht in jedem zweiten Spiel traf, ist seine persönliche Statistik überaus beeindruckend: Zählt man allein seine Spiele, welche er in der deutschen Bundesliga spielte – es waren 221 – hat er in diesen Spielen 110 Tore erzielt. Hierbei sind die Tore, die er auf nationaler Ebene und in weiteren ersten Ligen anderer Länder gespielt hat, nicht mitgezählt. Als Spieler hatte er noch Stationen bei Inter Mailand (1989-1992), AS Monaco (1992-1994), Tottenham Hotspur (94/95), FC Bayern München (1995-1997), Sampdoria Genua (97/98)

Jürgen Klinsmann Gehalt

Karriere als Trainer

Nach einer insgesamt beeindruckenden Karriere als aktiver Spieler – Klinsmann wurde 1990 mit der deutschen Nationalmannschaft gegen Argentinien Weltmeister und 1996 Europameister – zog er sich im Jahre 1998 aus dem Profisport zurück. Weiterhin, auch während seiner Trainerkarriere, war er hingegen durch zahlreiche Werbedeals unter anderem für Müllermilch zu sehen, die ihm noch immer viel Geld einbrachten.

2004 entschied der DFB nach einer intensiven und nicht ganz nach Plan verlaufenden Trainerfindung, Jürgen Klinsmann zu verpflichten, welcher die Fußball-Nationalelf gründlich reformierte. Dort verdiente er 3,5 Millionen Euro. Unter anderem setzte er fortan auf eher junge Spieler, ein Trend, der noch immer anhält, andererseits auf ein offensiv ausgerichtetes Fußballspiel, das sowohl Fans begeistern als auch den Gegner in Schach halten sollte. Hierfür veränderte er ferner das Training der Spieler. Fortan wurden nicht mehr lediglich alle Spieler pauschal in ihren Bewegungsabläufen trainiert, sondern sie bekamen einen individuellen Trainingsplan mit ebenso individuellen „tasks“, also Aufgaben.

Obgleich die WM 2006 für die deutsche Nationalmannschaft mit einem dritten Platz nicht schlecht verlief, entschied sich Klinsmann schon wenige Tage nach dem Spiel um Platz 3 gegen eine Vertragsverlängerung. Obgleich er angab, ausgebrannt zu sein und seine Batterien neu aufladen zu müssen, kam es bereits erste Gespräche mit den US-Amerikanern. Dennoch fand seine Verpflichtung als Trainer der US-Nationalmannschaft nicht vor 2011 statt, da es zunächst einige Differenzen gab, die aus dem Weg geschafft werden mussten. Solche Differenzen waren nicht nur finanzieller, sondern vor allem strategischer Natur. Die Nachfolge des deutschen Bundestrainers trat Joachim Löw an, welcher immer noch im Amt ist.

Auch bei der amerikanischen Nationalelf führte er zunächst tiefgreifende Reformen durch, weil er der Meinung ist, die US-Nationalelf müsse „europäischer“ Fußball spielen. Er setzte bei der Auswahl der Spieler auf Soldatensöhne, also verstärkt auf Söhne amerikanischer Soldaten, die in Europa aufgewachsen waren und dort bereits fruchtbare Erfahrungen mit dem Sport machen konnten. Die Karriere als US-Trainer dauerte insgesamt 5,5 Jahre (2011-2016)

Die größten Erfolge

  • Deutscher Nationalspieler (Weltmeister 1990, Europameister 1996)
  • Deutscher Meister 1997 (Bayern München)
  • UEFA Pokal Sieger 1991 (Inter Mailand) und 1996 (Bayern München)
  • Deutschlands Fußballer des Jahres 1988 und 1994
  • Englands Fußballer des Jahres 1995
  • Welttorjäger 1995

Der Besitz von Jürgen Klinsmann

#1: Jürgen Klinsmann nennt eine luxuriöse Villa im kalifornischen Städtchen Huntington Beach, welches südlich von Los Angeles liegt, sein Eigen, in welcher er mit seiner Frau und zwei Kindern seit Ende der 1990er Jahre lebt. Der genaue Wert der Villa ist nicht bekannt, jedoch bewegen sich Hauspreise in dieser Gegend etwa zwischen 2 bis 6 Millionen US-Dollar.

#2: Jürgen Klinsmann besitzt seine eigene Consulting-Firma namens SoccerSolutions, die ihren Hauptsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika hat und Trainer sowie Vereine berät.

#3: Als Klinsmann 2008 vorübergehend als Trainer zum FC Bayern München zurückgekehrt ist, hat er sich in München eine etwa 500 qm große Villa gekauft. Ob er diese Villa hingegen noch besitzt oder bereits wieder verkauft hat, ist nicht bekannt.

Bildquellen:
Photo Works/Bigstock.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.