Millionen von EuroKein besonders gut gehütetes Geheimnis: Mit der Internet-Plattform „YouTube“ lässt sich ganz extrem viel Geld verdienen. Das bei einer Arbeit, die scheinbar traumhafter nicht sein könnte. Zuhause sitzen, einen Kaffee aufsetzen oder Tee kochen, in den heimischen Bürosessel setzen und Videos aufnehmen. Diese werden später bearbeitet und editiert (vor allem das zeitaufwendige Rendern), hochgeladen und man sieht schon bare Münze. Das Angebot an Dingen, die man als User auf YouTube findet, ist gigantisch. Man kann mit Verlaub sagen, dass man wirklich alles findet: Kurzfilme mit spannenden/gruseligen/lustigen/ästhetischen Inhalten, selbstgemachte Musik, Schmink- und Make-Up Tipps. Genauso auch die sogenannten „Let’s-Player“, die sich selbst beim Computerspielen aufnehmen und dabei, bei passender Popularität, eine Menge Geld machen (siehe Gronkh, Sarazar etc.) und vieles mehr, das Sortiment ist wirklich unglaublich.

Die Videoplattform YouTube wurde 2005 gegründet. Viele Veränderungen gehen mit dieser Geschichte einher: Insgesamt ist die Plattform umgangsfreundlicher geworden, das Netcoding wurde vielfach überarbeitet und es kamen im Laufe der Jahre einige Features hinzu, die das Ansehen der Videos immer angenehmer und facettenreicher machten. YouTube hat dermaßen an Ansehen gewonnen in diesen 10 Jahren, dass Medienforscher von der Tatsache ausgehen, dass YouTube heutzutage eines der wichtigsten Unterhaltungsmedien der jüngeren Generation geworden ist. Überraschenderweise nutzen auch viele Menschen über der „Hauptzielgruppe“ von 13 bis 30-Jährigen YouTube täglich. Das liegt eben insbesondere an dem großen Interessenspektrum, das YouTube decken kann. Von Comedy über Nachrichten zu Beauty-Tutorials, jedes Huhn findet hier ein Korn. Dies geschieht auf Knopfdruck, es gibt keine Wartezeiten oder Programmabfolgen, auf die man Rücksicht nehmen müsste. Per Mausklick ist binnen Sekunden alles zu erreichen, was man sehen möchte, man muss nur wissen wonach man suchen will.

Die zahlreichen Möglichkeiten von YouTube

Diese Maschinerie funktioniert intrinistisch so gut, weil es sich für die Zugpferde, also die YouTuber, außerordentlich lohnt. Viele dieser Stars haben nicht nur mehrere Millionen Fans, sondern verdienen auch in Millionenhöhe. Aber selbst mit einer im Vergleich zu diesen Top-Stars relativ niedrig gesetzten Zahl an Viewern/Abonnenten, ist der Verdienst aber immer noch beachtlich, lediglich der Start kann sehr holprig sein und ist mit Investitionen für Equipment etc. verbunden. Der Top-Verdienst einiger YouTube-Stars ist noch mal besonders hervorzuheben aufgrund der Tatsache, dass viele von ihnen jünger als 30 sind. Das ist in der freien Wirtschaft nur mit äußerst viel Glück oder immensen Innovationspotential möglich (siehe Mark Zuckerberg zum Beispiel, dem Gründer von Facebook).

Auch ist klar, warum so viele Menschen sich als YouTuber versuchen: Man braucht (zumindest in der Theorie) keine Vorbildung und nur wenige Vorkenntnisse, ein kleiner Crash-Kurs gekoppelt mit einem Internet-Tutorial und standardüblichen Internet Fertigkeiten reichen aus. Es kann also so ziemlich jeder, der ein Gerät zum Aufnehmen von Videos an seinen PC anschließen kann und in der Lage ist, sein Werk auf YouTube hochzuladen, potentieller YouTuber werden. Und dabei findet man wirklich alles, in unserer Recherche sind wir beispielsweise auf folgende Dinge gestoßen, die Menschen auf YouTube hochgeladen haben: Reaktionen eines Publikums, die etwas Schauerhafte oder besonders Schönes sehen, eine Person, die wild tanzend ein Lied vorträgt, eine stolze Mutter, die per Webcam dokumentiert, dass ihr sehr junges Kind bereits aufrecht laufen kann. Und das sind nur ganz wenige Beispiele für Videos, die man auf der Plattform finden kann.

Meistens haben aber die User, die Videos auf YouTube in sehr unregelmäßigen Abständen hochladen, keine wirtschaftliche Absicht, es ist eher ein Gefühl der Freude, das sie überkommt, wenn sie Lebensinhalt mit anderen Menschen in der großen weiten Welt teilen können – so die Aussage einiger Interviewter. Das kann hingegen aber nicht von denen behauptet werden, die als „Stars“ der Szene gelten – für sie ist das Hochladen von Videos auf YouTube reine Geschäftsroutine. Das Geld machen YouTuber übrigens zum größten Teil mit Werbeverträgen, die über die Organisation YouTube vermittelt werden. Baut ein YouTuber immer weiter auf und gelangt zu mehr und mehr Popularität, meldet sich YouTube bei ihm und bietet ihm an, Geschäftspartner zu werden, dann wird per Klick bezahlt. Abhängig von der Follower und Abonnentenzahl ein äußerst lukrativer Deal für den YouTuber.

Im Anschluss an diese Einleitung sehen Sie eine Liste dieser 10 Stars – jeder einzelne dieser Stars hat innerhalb eines Jahres über 2 Millionen US-Dollar mit seinen Videos verdient, so ein veröffentlichter Artikel des „Forbes Magazine“. Eine schier unfassbare Menge Geld, generiert durch Menschen des alltäglichen Lebens, ohne besonderen Einfluss, ohne Vitamin B, ohne Subventionen, ohne all diese seit jeher etablierten Starthilfen eines Geschäftskonzeptes: Eine Frau, die ihre Backerfahrungen mit der Welt teilt. Ein Makeup-Artist, welcher zur weltweiten Sensation wurde. Ein junger Mann, der sich eines Tages dazu entschied, sich beim Computerspielen aufzunehmen, der mittlerweile seine eigene Fankultur hat, die „Bro Army“.

Jeder dieser Menschen ist heute Millionär – wegen der Website YouTube. Jeder Einzelne dieser Stars wird sich das Leben ermöglichen können, das er sich erträumt hat, und das nur wegen seiner Internetvideos. Sie könnten der nächste Star der Szene werden, kaufen Sie sich eine ordentliche Webcam, nehmen Sie Videos von sich auf und stellen Sie diese über YouTube ins Internet – das könnte Sie reich machen, Sie wären kein Einzelfall, ganz im Gegenteil. Eine berauschende Idee, oder nicht? Werfen Sie einen Blick auf Ihre erfolgreichsten Vorgänger – hier sind die 10 YouTube-Stars, die im Jahr 2015 am meisten Geld verdient haben:

10Rosanna Pansino – jährliches Einkommen: 2,5 Millionen US-Dollar

Der Star der „Nerdy Nummies“ Videos ist die erste Person, die in der Liste der meistverdienenden YouTube-Stars 2015 vermerkt ist. Rosanna Pansino hat derzeit etwas über 7 Millionen Follower. Pansino backt leidenschaftlich gerne, nimmt sich dabei auf und stellt die Videos auf YouTube. Dabei gibt es mehrere Modelle, „Serienformate“, könnte man fast schon sagen: Einmal die „geeky baking show“, auf der Teigwaren aller Art zelebriert werden. Von Cupcakes über Kuchen bis hin zu Keksen ist alles dabei, was gut aussieht und Lust auf einen Besuch zur nächstgelegenen Bäckerei macht. Sie nutzte ihre Bekanntheit aber auch, um ihr erstes Lied inklusive Musikvideo zu veröffentlichen, der Song trägt den Namen „Perfect Together“. Das Lied kann via iTunes oder Google Play gekauft werden. Rosanna hat die Leidenschaft zum Backen von ihrer Oma geerbt, ihr erstes Video lud sie 2010 auf YouTube hoch. Die sympathische Bäckerin hat im November 2015 ein eigenes Kochbuch, Das Nerdy Nummies Backbuch mit allerlei leckeren Rezepten veröffentlicht.

9Roman Atwood – Verdienst pro Jahr: 2,55 Millionen US-Dollar

Sind Sie ein Fan davon, Leuten bei Missgeschicken zuzusehen? Dann könnte der Kanal von YouTube-Star Roman Atwood etwas für Sie sein: auf seinem Kanal spielt er fremden Leute Streiche, in einer sehr einfallsreichen, mannigfaltigen und ambivalenten Art und Weise. Seine Inspiration hat Roman von der Serie „Punk’d“ von MTV, die seiner Zeit ein Zuschauerliebling des Senders war.Sie erinnern sich bestimmt. Der junge Mann mit Hang zum Streiche spielen hat fast 10 Millionen Follower, eine beeindruckende Menge schaulustiger Menschen. Forbes berichtet, dass Atwood sogar einen Deal mit Nissan hatte, der dazu führte, dass einer seiner Streiche in einem Werbefilm des Unternehmens zu bewundern war. Der Tunichtgut besitzt auch einen Online-Shop, auf dem diverse Artikel von und über Atkinson erkauft werden können, mit dem namen „Smile More Store“, also „Lach mehr Shop“.

8Lilly Singh – Jahres Gage: 2,57 Millionen US-Dollar

Lilly Singh ist, so ihr Name auf YouTube, eine der „Superwomen“, also „Superfrauen“, der Website. Sie tritt als Komödiantin auf, die viele verschiedenartige Talente in sich birgt. Insbesondere ihre Eltern nimmt sie dabei gerne auf die Schippe. Die Powerfrau hat sich eine große Fanzahl aufgebaut, aufgrund ihrer wirklich lustigen Videos. Ihr YouTube-Kanal hat zur Zeit 10 Millionen Follower. Eines ihrer bekanntesten Videos „How Girls Get Ready“ wurde schon über 20 Millionen Male angeklickt! Ab und an featured Lilly auch Promis in ihrer Show, jüngst beispielsweise Selena Gomez, die in einem ihrer Videos von Oktober 2015 zu sehen ist. Mittlerweile hat Superwoman herself auch eine Musikkarriere ins Rollen gebracht, samt Welttournee mit Auftritten in 27 Städten.

7Michelle Phan – jährlicher Verdienst: 3 Millionen US-Dollar

Eine junge Frau, die sich im Internet eine gewisse Präsenz aufbaut und verschiedene Konzepte zur Steigerung ihrer Popularität nutzt. Soweit nichts neues, hat man vor Jahren schon massenhaft auf Seiten wie Instagram und Facebook, selbst YouTube, beobachten dürfen. Alles beginnt 2007, mit einem Video auf YouTube, in dem sich die hübsche Frau schminkt. Heute ist Michelle Phan eine Ikone in dieser Branche geworden, hat jede Menge Videos veröffentlicht und zeigt ihrer Anhängerschaft, wie man per richtigem Make-up wie Angelina Jolie aussieht. Jede Frau, die in ähnliche Sphären aufsteigen möchte, sollte versuchen in ihre Fußstapfen zu treten. Die Videos der Schönheit haben über 8 Millionen Follower zum jetzigen Zeitpunkt. Professionell hat sie das Schminken übrigens nicht gelernt, trotzdem führt sie eine eigene Make-Up Marke an.

Ihre YouTube-Karriere verlief aber nicht immer glatt, einige Hürden waren für die junge Frau zu meistern, hohe Zahlungen an „Ultra Records“ wegen der Musik, die sie in ihren Videos benutzt, mit eingeschlossen. Sollten Sie in Erwägung ziehen, eine ähnliche Karriere anzustreben: Kümmern Sie sich vorher um die erforderlichen Rechte, die sie benötigen um Musik in ihren Videos abzuspielen oder benutzen sie frei zugängliche Musik, liebe YouTube-Stars von Morgen.

6KSI – Jahresgehalt: 4,5 Millionen US-Dollar

Fast 15 Millionen Menschen folgen dem Kanal von KSI, dem 22-jährigen Briten mit dem komplizierten Namen Namen Olajide Olatunji, seines Zeichens Gamer, Musiker und Comedian. Seinen YouTube-Kanal hat er „Ksiolajidebt“ genannt oder KSI. Mit diesem Namen leuchtet es ein, weshalb er einen diesen kürzeren Künstlernamen wählte. Er sammelte eine riesige Anhängerschaft an, indem er sich beim Spielen der weltweit bekannten „Fifa“-Spiele filmte und die Videos veröffentlichte. Seither ist er auch andere Projekte angegangen, die nicht diese Spiele zur Grundlage haben: KSI veröffentlichte ein Musikvideo und den dazugehörigem Song („Lamborghini“). Zudem hat er auch Videos hochgeladen, in denen er anderen Leuten Streiche spielt. Der sympathische Gamer ist äußerst dankbar für die Chance, die ihm YouTube gegeben hat und die seine Karriere in der Form möglich machten, er hat aber Träume, die weit über die Grenzen des Internets hinausgehen – man darf gespannt bleiben!

5Rhett & Link – Einkommen pro Jahr: 4,52 Millionen US-Dollar

Rhett James McLaughlin und Charles Lincoln III, anmutig klingende Namen von klassischen britischen Gentlemen? Die beiden jungen Männer sind unter ihren Fans eher als „Rhett & Link“ bekannt, das Comedy-Duo hat über 4 Millionen Follower auf YouTube in diesem Moment. „4 Millionen Follower?“, werden Sie sich nun denken – eine eher kleine Zahl, verglichen mit den Vorgängern. Der Forbes-Artikel klärt auf: Rhett und Link sind außerordentlich geschickt mit Werbeverträgen umgegangen und haben ihre Business-Partner mit chirurgischer Präzision ausgewählt, sie hatten beispielsweise Partnerschaftsverträge mit „Wendy’s“, Toyota und Gillette. Die beiden Youtuber sind eigentlich Ingenieure, sie haben mit ihrem zweiten Kanal „Good Mythical Moring“ zahlreiche Fans. Mittlerweile sind es 11,5 Millionen Follower. Wenn Sie sich dafür interessieren, was diese beiden Ikonen tun, dann Besuchen Sie ihren Kanal „Good Mythical Moring“. Einen besseren Überblick über das Werk der beiden vermag kein Mensch dieser Welt zu geben.

4Lindsey Stirling – jährlicher Verdienst: 6 Millionen US-Dollar

Interessieren Sie sich für die hohe Kunst des Geigenspiels? Denken Sie, dass choreographierte Auftritte, gekoppelt mit furiosem Geigenspiel, Sie beeindrucken? Nein? Dann denken Sie wie viele andere Menschen – bevor sie auf die Videos von Lindsey Stirling gestoßen sind. Ihre faszinierenden und außerordentlich beeindruckenden Videos haben sie zu einem der höchstbezahlten YouTube-Stars der heutigen Zeit gemacht, ihr Kanal hat über 8 Millionen Follower. Der Auslöser für diese Idee? Keiner wollte Lindsey einen Plattenvertrag anbieten, so versuchte sie sich über das Internet. Heute hat die junge Frau bereits zwei Alben veröffentlicht. Zusammen mit ihrer YouTube-Karriere hat sie das zu einem Promi und einer Millionärin gleichermaßen gemacht. Die talentierte Musikerin nutzt einen großen Teil ihres Geldes für wohltätige Zwecke, sie ist langjährige Unterstützerin eines Projektes, das sich darauf konzentriert, Kindern aus ärmeren Verhältnissen eine fundierte musikalische Ausbildung zu bieten. Eine musikalische Persönlichkeit mit Herz!

3Fine Brothers – Einkommen 2015: 8,5 Millionen US-Dollar

Die äußerst bekannte YouTube-Seite mit dem Namen „Fine Brothers Entertainment“ hat über 14 (!) Millionen Follower. Benny und Rafi Fine sind über eine Serie von Videos bekannt geworden, die die Reaktionen von anderen Menschen dokumentierte. Eine abstruse Idee, möchte man meinen, doch das Konzept ging auf: Kinder, Teenager, junge Erwachsene, Eltern, Lehrer… sie alle schauen sich die Videos an, sie alle sind auch als Gruppe in den Videos vertreten. Neben ihren YouTube-Videos hatten die „Fine Brothers“ auch TV-Ausstrahlungen zu vermerken, die über „Nickelodeon“ und „Tru TV“ veröffentlicht wurden, eine ihrer Sendungen trägt den Titel „React to That!“,also: „Reagier darauf!“.

2Smosh – jährliche Gage: 8,55 Millionen US-Dollar

Ian Andrew Hecox and Anthony Padilla sind die Hauptverantwortlichen für das Comedy-Format, in dem sie als Duo auftreten. Sie sind besser bekannt unter dem Namen „Smosh“. Laut „Forbes“ betreiben die beiden 5 YouTube-Kanäle, deren thematische Ausrichtung sich unterscheidet um besonders viele Interessensgruppen anzusprechen. Hier handelst es sich also um äußerst beschäftigte und tüchtige Geschäftsmänner. Smosh ist erst nur im Internet aufgetreten, ihre Grenzen wurden aber im Sommer 2015 erweitert, als „Smosh:Der Film“ in den Kinos anlief. Fun Fact: Die YouTube-Stars, die bereits Millionen von Dollar mit ihrem Format scheffeln, sind für den Cast des „Angry Birds“-Filmes eingeplant, der Verfilmung des weltweit bekannten Handy-Spiels. Die beiden sind im richtigen Leben unzertrennliche Freunde. Die beiden haben eine Anhängerschaft von 22 Millionen Follower.

1PewDiePie – Verdienst pro Jahr: 15 Millionen US-Dollar

Pewdiepie Vermögen

Unfassbar. Anders ist der Werdegang von Felix Kjellberg, alias PewDiePie, nicht zu beschreiben. Der leidenschaftliche Gamer, der sich in seinen Videos auf lustige Art in Szene setzt, toppt die Liste der höchstbezahlten YouTube-Stars. Der Kanal des gebürtigen Schweden verzeichnet fast 50 Millionen Follower – seine Gage von schätzungsweise 12 Millionen US-Dollar ist unerreicht. 2010 eröffnete der 25-Jährige seinen Kanal, Fans können sich über sein erstes Buch freuen.

PewDiePie tritt in der Öffentlichkeit besonnen und ruhig auf, er hasst Interviews aller Art und hat ein absolutes Tabuthema: Geld. Er redet nicht darüber, wie viel Geld er mit seinen Videos macht oder gemacht hat. Wenn Sie von dieser Frage absehen können, ist Felix aber ein äußerst aktiver Gesprächspartner. Auch in offiziellen Interviews kann er es nicht lassen, Witze zu reißen. Das spricht aber für die Tatsache, dass er sich in seinen Videos nicht allzu sehr verstellen muss – ein schöner Gedanke. Manche Neider spotten über den YouTube-Star und stufen sein Verhalten als dreist ein. „Wenn man soviel Geld glücklichen Umständen verdankt, dann kann man mit der Welt teilen, über wieviel Glück wir hier sprechen?“, so lauten die Stimmen sinngemäß. Dazu darf jeder seine eigene Meinung haben. Wir schätzen, wenn man 12 Millionen US-Dollar jährlich über YouTube reinholt, dann ist das Glück wirklich groß.

Bildquellen:
Geldscheine: urfingus / Bigstock.com
Pewdiepie Foto – youtube.com/user/pewdiepie

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.