• Geschätztes Vermögen von Prinz Marcus von Anhalt: 120 Millionen Euro
  • Einkommen von Prinz Marcus von Anhalt im Jahr 2016: 10 Millionen Euro
  • Geburtsdatum: 20. Dezember 1969
  • Geboren in: Pforzheim
  • Geburtsname: Marcus Eberhardt
  • Beruf: Unternehmer

Prinz Marcus von Anhalt VermögenPrinz Marcus von Anhalt ist eine äußerst schillernde Person, der mit seinen provokanten Äußerungen und Partys stets für neue Berichte sorgt. Das reine Vermögen von Prinz Marcus von Anhalt ist dabei nur sehr schwer einzuschätzen. Zwar spricht der adoptierte Prinz des Öfteren von Ausgaben in Millionenhöhe und extrem teure Events und Sportwagen. Allerdings wird das genaue Einkommen und Vermögen kaum angesprochen. Aufgrund der bisherigen Unternehmungen kalkulieren wir das Vermögen von Prinz Marcus von Anhalt demnach auf ungefähr 120 Millionen Euro ein, wobei dies auch deutlich höher sein kann.

Prinz Marcus Eberhard Edward von Anhalt, Herzog zu Sachsen und Westfalen, Graf von Askanien, wurde als Sohn wohlhabender Eltern geboren. Das Geschäft der elterlichen Juweliere ging in seinem zwölften Lebensjahr pleite, sodass das anfängliche Leben im Luxus schnell weichen musste. Dennoch merkte Prinz Marcus von Anhalt schon früh im Leben, dass man mit ehrlicher und vor allem harter Arbeit viele Dinge erreichen kann. Demzufolge besorgte er sich bereits mit nur 13 Jahren zahlreiche Jobs und übte diese parallel aus, um so viel Geld wie nur möglich verdienen zu können. Er begann eine Ausbildung zum Metzger und erkannte das unternehmerische Geschick, als er die komplette Kolonne der Reinigung vom Schlachthof führte. Somit erarbeitete sich Prinz Marcus von Anhalt bereits früh ein hohes Einkommen, das über dem Durchschnitt gleichaltriger Menschen liegt.

Besitztümer von Prinz Marcus von Anhalt

  • 40 luxuriöse Autos
  • Anwesen in Los Angeles
  • Häuser in Fort Lauderdale, St. Gallen, Pforzheim, Dubai, Monaco

Der Weg zum Reichtum

Nach der Ausbildung zum Metzger lernte Prinz Marcus von Anhalt noch Koch und eröffnete mit nur 19 Jahren sein erstes Bistro. Hier konnte er die ersten Kontakte zu Unternehmern aus dem Baugewerbe knüpfen, sodass sich Marcus Eberhard entschloss, eine eigene Baufirma zu gründen. Sofort erfüllte er Projekte in diesem Bereich mit seinen gut 20 Angestellten und steigerte zudem sein Engagement in der Gastronomie durch weitere Eröffnungen und zahllose Events. Nach einem Besuch in den USA baute er einen Tabledance-Klub in Deutschland auf, wobei nach dem unglaublichen Erfolg viele weitere Lokale folgten. Er expandierte aber auch im Rotlicht-Bereich. So kaufte Prinz Marcus von Anhalt Bordelle auf und führte diese äußerst ertragreich weiter. Ab diesem Zeitpunkt wurde er zum Multimillionär und sorgte mit vielen Partys dafür, dass sein Status in der Öffentlichkeit gesteigert werden konnte. Die ersten Kontakte zu den Promis, Stars und Sternchen wurden geknüpft. Zwischenzeitlich wurde seine Club-Kette Pure Platinum international erweitert, was wiederum mehrere Millionen Euro in die Kassen von Prinz Marcus von Anhalt spülte.

Freunde von Prinz Marcus von Anhalt

Adoption von Prinz Frederic

Im Jahr 2005 wurde Marcus Eberhardt von Prinz Frederic adoptiert und erhielt fortan den Titel Prinz Marcus Eberhard Edward von Anhalt, Herzog zu Sachsen und Westfalen, Graf von Askanien. Dies soll für den künftigen Prinzen mehrere Millionen Euro gekostet haben. Durch die Aufmerksamkeit, für die dieser Titel sorgte, klopften zahllosen Medien an der Tür des Prinzen an und erstellten Berichte. Marcus Eberhardt gibt des Weiteren selbst an, dass das US-amerikanische It-Girl Paris Hilton seine Adoptivnichte sei. Zsa Zsa Gabor, Gattin von Prinz Frederic, war nämlich mit ihrem Großvater verheiratet. Beim Sozialen Netzwerk Facebook kann sich der Prinz allein über mehr als 4 Millionen „Gefällt Mir“ -Klicks freuen. Gerade auf diesem Weg erreicht Prinz Marcus von Anhalt eine Menge Fans und berichtet sowohl in Form von Meldungen, Bildern und aktuellen Videos von seinem luxuriösen Vermögen.

Gefängnis wegen Steuerhinterziehung

Wegen vorgeworfener Steuerhinterziehung ähnlich wie bei Uli Hoeneß, saß Prinz Marcus von Anhalt 2 Jahre in Haft. Die Festnahme war ein reiner Zufall, da um 03:00 Früh versehentlich der Alarm in seiner Villa ausgelöst wurde. Als die angerückten Beamten feststellten, dass alles in Ordnung war fuhren diese wieder zurück aufs Revier. Dort stellten sie fest, dass ein Haftbefehl vorliegt und holten den VIP freundlicherweise in seiner Villa ab. Er soll Steuern in der Höhe von 800.000 Euro hinterzogen haben und unter anderem Ferraris steuerlich abgeschrieben haben. Nach 2 Jahren Haft wurde der Protz-Prinz Anfang 2016 wieder entlassen. Er soll aber im Augsburger Gefängnis ebenfalls gelebt haben wie ein Prinz, denn alleine das exklusive Essen, dass er sich bestellt hat kostete ihm rund 1.000 EUR im Monat.

Bildquelle:
Martin Black

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.