Auch im Jahr 2016 gibt es zahlreiche bereits verstorbene Stars, die dieses Jahr mehr verdient haben, als sich das so mancher C-Promi vielleicht erträumen könnte. Natürlich steht Michael Jackson dabei ganz oben auf der Liste. Die Erbengemeinschaft des King of Pop hat also auf absehbare Zeit erst einmal ausgesorgt. Wenn dieses Thema vielleicht auch etwas bizarr ist, dass die toten Stars weiterhin Geld verdienen, so sollte man es positiv sehen. Dies beweist einmal mehr, dass auch die Toten noch immer eine Rolle im Leben spielen und nicht in Vergessenheit geraten. George Michael verstarb am 26. Dezember 2016, weshalb er in der Verdienst Liste vom Jahr 2016 noch nicht aufscheint, wer weiß ob sich das im Jahr 2017 ändert?

Tote Stars, die im Jahr 2016 Millionen verdienten

1 Michael Jackson – 825 Millionen US-Dollar

Das hinterlassene Vermögen von Michael JacksonMichael Jackson, beziehungsweise genauer seine Erben, verdienten im Jahr 2016 stolze 825 Millionen US-Dollar. Damit hebt sich der erste Platz eindeutig von den nachfolgenden ab. Man muss hierbei aber erwähnen, dass der Großteil der Summe aus dem Sony-Deal stammt. Die Erben von Michael Jackson haben im März 2016 einen Deal mit Sony ausgehandelt. Für 750 Millionen US-Dollar haben die Erben die Beteiligung von 50 Prozent am Musikverlag Sony/ATV an Sony verkauft. Aber auch 2015 durften sich die Erben der Pop Ikone über satte Einnahmen freuen. 115 Millionen haben sie eingenommen, ein Großteil von Jacksons Einnahmen aus dem Jahr 2015 stammt von den Ticketverkäufen für die Michael Jackson One Cirque du Soleil Show. Abend für Abend wurden darin 2015 viele Menschen vor ausverkauftem Haus in Las Vegas bestens unterhalten.

2 Charles Schulz – 48 Millionen US-Dollar

Man könnte hier auch von den toten Topverdienern sprechen. Dazu gehört Charles Schulz, der vielen Menschen als der Mann, der Charlie Brown und Snoopy das Leben geschenkt hat, bekannt ist. Die Beliebtheit der Peanuts ist ungebrochen, so dass der verstorbene Comiczeichner, der bereits im Jahr 2000 verstarb, 2016 ganze 48 Millionen US-Dollar einnehmen konnte.

3 Arnold Palmer – 40 Millionen US-Dollar

Arnold Palmer verstarb am 25. September 2016 im Alter von 87 Jahren. Er belegt mit seinen Einnahmen 2016 den dritten Platz der Liste. Der amerikanische Profigolfer war neben Bobby Jones und Tiger Woods einer der berühmtesten Golf Berufsspieler. Er war der erster Golf Fernsehstar, diese TV Ära nahm 1950 ihren Lauf. Damals war es eine Besonderheit, die Golfer im Fernsehen zu sehen. Heute könnte man sich den Golfsport nicht mehr aus dem TV wegdenken. Arnold Palmer verdiente durch seine sportlichen Leistungen hohe Preisgelder und hatte zusätzlich Einnahmen aus der Werbung.

4 Elvis Presley – 27 Millionen US-Dollar

Der König des Rock’n’Roll ist im Jahr 1977 mit nur 42 Jahren verstorben. Nach seinem Tod wurden gesamt mehr Alben verkauft als zu Lebzeiten des Stars. Auch nach mittlerweile 40 Jahren nach seinem Tod ist er unter den Top Verdienern der toten Stars und belegt somit den vierten Platz. Es wurden mehr als eine Milliarde Tonträge von Elvis Presley verkauft, er gilt als der erfolgreichste Solo Künstler weltweit.

Prince Vermögen5 Prince – 25 Millionen US-Dollar

Prince verstarb am 21. April 2016 im Alter von 57 Jahren. Mit seinen Einnahmen aus dem letzten Jahr belegt er den fünften Platz. Prince hinterließ seinen Erben ein sattes Vermögen von 265 Millionen Euro. Das Einkommen aus 2016 hängt mit seinem doch plötzlichen Tod zusammen. In den ersten drei Tagen nach seinem Tod wurden 600.000 Alben von Prince weltweit heruntergeladen.

Platz 6 bis 13 der am besten verdienenden toten Stars

Auf Platz 6 der Liste Reggae-Legende Bob Marley, die Popularität seiner Musik kennt kein Ende. 21 Millionen US-Dollar konnte der Jamaikaner einspielen. Platz 7 geht an Theodore Geisel (Dr. Seuss). Er ist 1991 verstorben und nahm letztes Jahr 20 Millionen US-Dollar mit Kinderbüchern und Dr. Seuss Merchandise ein. Platz 8 belegt John Lennon. Der ehemalige Beatle, wurde 1980 grausam ermordet, hat es auf den achten Platz geschafft. Er hat dies der Las Vegas Show zu verdanken. Die Cirque du Soleil Show rund um die Beatles hat Lennon zu einem Jahreseinkommen von 12 Millionen US Dollar verholfen. Platz 9 belegt Albert Einstein. Der Wissenschaftler ist im Jahr 1955 verstorben. 2016 wurden 11,5 Millionen US-Dollar mit T-Shirts und anderem Einstein Merchandise eingenommen. Platz 10 gehört Bettie Page, amerikanisches Aktmodel, sie verstarb 2008. Berühmt wurde sie in den 1950er Jahren durch Pin-up Bilder. Letztes Jahr verdiente sie 11 Millionen US-Dollar.

2016 verstarben viele große Stars, so auch David Bowie. Der Sänger verstarb am 10. Jänner 2016 im Alter von 69 Jahren. Sein Einkommen des letztes Jahres beträgt 10,5 Millionen US-Dollar und somit liegt er auf Platz 11. Steve McQueen belegt Platz 12, er ist schon 1980 verstorben. Der Schauspieler hatte 2016 stolze 9 Millionen US-Dollar Jahreseinkommen. Obwohl Elizabeth Taylor im Jahr 2011 im Alter von 79 Jahren verstarb, konnte sie sich Platz 13 der Liste der am besten verdienenden, bereits verstorbenen Stars im Jahr 2016 sichern. Ihr Einkommen des letzten Jahres beläuft sich auf 8 Millionen US-Dollar. Vor allem ihr Parfüm namens „White Diamonds“ ist nach wie vor sehr beliebt und hat zum Jahreseinkommen der Stilikone in Höhe von 20 Millionen US-Dollar stark beigetragen.

Bildquellen:
Titelbild: Solarpix / PR Photos
Michael Jackson: Wild1 / PR Photos
Prince: thierry ehrmann/ Flickr [CC-BY 2.0]

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nie mehr Updates verpassen

Folge uns jetzt auf Facebook und verpasse nie wieder Neuigkeiten von uns.

Das Einkommen bereits verstorbener Stars im Jahr 2016

Auch die toten Stars haben noch ein stattliches Einkommen, wir zeigen wieviel die verstorbenen Legenden 2016 verdient haben.
Mit einem kleinen "like" keine Updates mehr verpassen!