• Geschätztes Vermögen von Phil Taylor: 10 Millionen Euro
  • Verdienst von Phil Taylor im Jahr 2015: mindestens 1 Million Euro
  • Geburtsdatum: 13. August 1960
  • Geburtsort: Burslem / Stoke-on-Trent / England
  • Voller Name: Philip Douglas Taylor
  • Spitzname: The Power
  • Familienstand: geschieden von Yvonne Taylor (1988–2014)
  • Beruf: Darts-Profi
  • Nationalität: England
  • Kinder: vier (Natalie, Kelly, Lisa, Chris)

Etwas respektlos als „Superstar mit Bierbauch“ betitelte das Handelsblatt den Mann, der als bester Dartspieler der Welt gilt: Phil Taylor. Sein Spitzname „The Power“ passt schon besser zu dem Mittfünfziger aus dem englischen Stoke-on-Trent, dessen Siegeszug wie bei wohl allen professionellen Dartspielern in einer Kneipe begann.

Laut Schätzungen beläuft sich Phil Taylors Vermögen auf etwa 10 Millionen Euro. Allein an Preisgeldern hat er im Lauf seiner Karriere mehr als 6,6 Millionen Pfund einstreichen können. Ihm selbst scheint sein Wohlstand allerdings kaum bewusst zu sein. 2012 gewann er die Meisterschaft mit einem Preisgeld von 60.000 Pfund. Da war ihm – nach eigener Aussage – nicht klar, dass er gerade die 5 Millionen-Grenze erreicht hatte. Stattdessen bemerkte er trocken: „Wenn ich auf meine Kontoauszüge schaue, scheine ich nie so viel zu haben.“

Anfang 2014 machte Taylor durch einen spektakulären Wechsel seines Sponsors von sich reden. Er beendete seine langjährige Partnerschaft mit Unicon Darts und ging einen 5-Jahres-Vertrag mit Target Darts ein. Höhe des Vertragsvolumens: 3 Millionen britische Pfund.

Der Weg von Phil Taylor zu „The Power“

Phil Taylor Dart ChampionPhil Taylor wurde am 13. August 1960 in Burslem, Stroke-on-Trent in einfache Verhältnisse hineingeboren. Die Region ist bekannt für ihre Töpferarbeiten und auch Taylors Vater arbeitete in der Keramikbranche. Der Weg des Jungen schien entsprechend vorgezeichnet zu sein. Mit 16 Jahren verließ er die Schule und begann als Schlosser zu jobben. Später fertigte er für 52 Pfund pro Woche Klorollen-Halter aus Keramik an.

Einstieg ins Dartspiel

Taylor hatte schon als Kind gerne Dart gespielt. Zur Bestimmung wurde ihm der Sport jedoch erst, als er Mitte der 1980er in die Nachbarschaft von Eric Bristow zog. Bristow, eine „lebende Legende des Dartsports“, wurde auf Taylors Spiel in einer Kneipe aufmerksam und nahm ihn unter seine Fittiche. Der mehrfache Weltmeister förderte das Nachwuchstalent mit 10.000 Pfund, – jedoch unter der Bedingung, dass Taylor ihm die Summe einst zurückzahle. Das Geld ermöglichte Taylor ein intensiveres Training sowie die Teilnahme an ersten Turnieren.

Unglaubliche Erfolge führen zu einem hohen Vermögen

Ausgerechnet ein Sieg gegen seinen Mentor Bristow bei der Darts-Weltmeisterschaft der British Darts Organisation (BDO) 1990 markierte den Beginn von Taylors Karriere. 1992 beteiligte er sich an der Gründung der Professional Darts Corporation (PDC). Fortan konzentrierte er sein Spiel ganz auf diesen Verband. Zwischen 1995 und 2002 gewann der Super-Spieler unausgesetzt die Weltmeisterschaften der PDC. Auch in den 2000er Jahren stieß „The Power“ regelmäßig ins Finale vor und errang weitere Weltmeistertitel, zuletzt 2013. In den zahlreichen weiteren Turnieren der PDC bleibt Taylor ebenfalls konkurrenzloser Rekordhalter. Öffentlich erwähnt er zwar gelegentlich seinen Ruhestand, doch ist er nach wie vor aktiv. Insgesamt kann Phil Taylor auf 16 Weltmeistertitel zurückblicken. Er gilt somit als der bisher erfolgreichste Dartspieler aller Zeiten.

Besitztümer

Phil Taylor VermögenNach außen hin gibt sich der Sportler bescheiden, immer eingedenk seiner einfachen Herkunft. 2011 bekannte er der Zeitung „The Telegraph“: „Die letzte große Anschaffung, zu der ich mich habe hinreißen lassen, war ein Hybrid-Auto von Toyota.“ Wo Taylor dereinst seinen Ruhestand verleben wird, scheint relativ sicher: Vor einigen Jahren hat er eine Villa auf der Kanarischen Insel Teneriffa erworben.

Immer wieder private Probleme

Dank der Breitenwirkung, die das Dartspiel in England genießt, hat Taylor den Status eines Super-Stars inne. Ein Sex-Skandal im Jahr 1999 kostete ihn allerdings Reputation, zudem musste er ein Bußgeld in Höhe von 2000 Pfund bezahlen. Der für 2001 vorgesehene britische Verdienstorden Order of the British Empire wurde ihm kurzerhand wieder aberkannt; auch Sponsoren wandten sich von dem Verurteilten ab.

Zu seinen Töchtern Kelly und Natalie soll der The Power seit der Scheidung von seiner Ehefrau Yvonne ein sehr zerstrittenes Verhältnis haben. Beide sollen arbeitslos sein und mit der Sozialhilfe irgendwie über die Runden kommen. Finanzielle Unterstützung bekommen sie von ihrem Vater keine, auch der Kontakt sein komplett abgebrochen.

Hier ist einer der legendären 9 Dart Finishes von Phil Taylor

Bildquellen:
Comedy Awards: Landmark / PR Photos
Phil Taylor mit Dartpfeil: Jamie Gray / Flickr [CC-BY-NC 2.0]

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.