Wie viel Geld hat KC Rebell?

Für viele ist KC Rebell mit dem Song “Bist du Real” sehr plötzlich auf der Bildfläche erschienen. Dass sich der deutsche Rapper bereits davor jahrelang eine solide Fanbase aufbauen konnte, wissen deutlich weniger Leute. Neben der Musik machte sich KC Rebell zudem mit seinen Shisha-Bars einen Namen. Er hat seit einiger Zeit auch eine eigene Fabrik, welche den passenden Tabak herstellt. Doch wie viel Vermögen konnte der Rapper mit seinen zahlreichen Geschäftszweigen ansammeln? Ein beträchtliches, es sind geschätzt 1,5 Millionen Euro.

Von der Türkei nach Deutschland

So viel Geld hat KC RebellKC Rebell wurde als Hüseyin Kökseçen im kurdischen Teil der Türkei geboren. Dort verbrachte er die ersten sieben Jahre seines Lebens, bevor er mit seinen Eltern nach Deutschland kam. Er wuchs in Magdeburg, im Osten von Deutschland, auf, wo er aufgrund seiner Herkunft oftmals von Rechten attackiert wurde. Nach anfänglichen sprachlichen Schwierigkeiten war KC Rebell ein sehr guter Schüler. Als KC Rebell 13 Jahre alt war, zog er mit seiner Familie nach Essen. Neben der Schule kann er sich vor allem für Fußball begeistern und zählt Mesut Özil zu seinen Freunden, der es später zu großem Ruhm schaffen sollte. In einem Spiel greift Hüseyin den Schiedsrichter an, der ihn angeblich beleidigt haben soll. Es folgt eine lange Sperre, die die vielversprechende Karriere frühzeitig beendet.

Start der Rapkarriere von KC Rebell

In Essen lernte KC Rebell Parham Vakili kennen, der unter dem Namen PA Sports als Rapper bekannt ist. Die ersten Texte von KC entstanden bereits davor, als er sich über seine Lehrer lustig machen wollte und diese disste. Inspiriert wurde er in dieser Zeit vom Album “Der beste Tag meines Lebens” von Kool Savas. Gemeinsam mit PA Sports fuhr KC Rebell von Hip Hop Event zu Hip Hop Event und erntete erste Lorbeeren.

Die beiden taten sich zusammen und nannten sich gemeinsam SAW, was für “Schwarz auf Weiß” steht. Durch den gemeinsamen Freund Manuellsen lernten sie Samy Deluxe kennen und waren auf dessen Tour als Vorgruppe dabei. Auch Angebote von Eko Fresh oder Sido gab es, die KC Rebell und PA Sports allerdings ausschlugen, um ihr eigenes Ding zu machen. Sie veröffentlichten zwei gemeinsame Alben, bevor sie sich entschlossen Solo weiter zu machen. KC Rebell veröffentlichte zwei Soloalben, bevor 2013 bekannt wurde, dass er bei Banger Musik, dem Label von Farid Bang, unterschrieben hat.

Durchbruch als Rapper

Mit dem Signing durch Banger Musik kam auch der große Durchbruch. Das Album “Banger rebellieren”, das kurz nach dem Signing auf den Markt kam, stieg auf Platz 2 der deutschen Albumcharts ein. Alle darauf folgenden Alben konnten sogar Platz 1 erreichen. Auf dem Album “Fata Morgana” befindet sich der wohl größte Hit bislang: “Bist du Real”, der den Sänger Moé featured. Das dazugehörige Video, das mittlerweile über 40 Millionen Aufrufe auf YouTube hat, wurde auf dem Channel der Youtuberin Dagi Bee hochgeladen und deshalb in der Hip Hop Szene oft diskutiert. Dem Erfolg des Songs tat dies allerdings keinen Abbruch. Er konnte bis auf Platz 15 der Single Charts klettern und hielt sich dort 9 Wochen lang.

Im Jahr 2016 eskalierte der Streit mit Rapper Xatar, der in Interviews mehrfach behauptet hatte, dass KC Rebell bei seinem Label unterschreiben wollte. Der Beef nahm eine tragische Wendung, als der Geschäftsführer von KC Rebells Shisha-Bar brutal zusammengeschlagen wurde. Es fielen sogar Schüsse, die angeblich mit dem Beef in Zusammenhang stehen. Daraufhin veröffentlichte KC Rebell den Disstrack “Dizz Da”, der innerhalb eines Tages eine Million Klicks erreichen konnte. Im Jahr 2017 legten die beiden den Streit bei und KC Rebell löschte das Video von YouTube.

Einnahmen von KC Rebell

Einen Teil seines Vermögens konnte KC Rebell natürlich durch seine Musik anhäufen. Neben Einnahmen durch CDs kommen dazu Livekonzerte, Clubauftritte oder auch Merchandise. KC Rebell beschränkt sich allerdings nicht auf seine Tätigkeit als Rapper. Neben dieser sehr erfolgreichen Karriere eröffnete er bislang drei Shisha-Bars, Shops für passendes Zubehör und brachte eine eigene Tabakmarke auf den Markt.

1 Einkommen aus Musik

Einkommen von KC RebellSeit Beginn seiner Karriere veröffentlichte KC Rebell zwei Kollaboalben und sechs Soloalben. Richtig lohnen dürfte es sich für KC aber erst seit dem Signing bei Banger Musik. Seit dem unterschriebenen Vertrag ging es einmal auf Platz 2 der deutschen Albumcharts und dreimal auf Platz 1. Auch seine Singles konnten immer wieder in die Charts einsteigen. Die erfolgreichste ist dabei “Bist du Real”, die Platz 15 erreichte. Das dazugehörige Album “Fata Morgana” wurde zudem mit einer goldenen Platte für mehr als 100.000 verkaufte Einheiten ausgezeichnet. Da KC Rebell seine Musik zwar nicht selbst auf den Markt bringt, jedoch bei einem Independent Label unter Vertrag steht, dürfte er rund 2 Euro pro CD verdienen und so bereits einiges an Geld gescheffelt haben.

2 Verdienst durch Live-Auftritte

Wenn KC Rebell ein Album veröffentlicht spielt er dazu auch stets eine große Tour. Zu den Konzerten kommen Tausende von Fans und spülen somit einiges an Geld in die Taschen von KC Rebell. Zusätzlich zu den Einnahmen aus Ticketverkäufen kommt noch der Verkauf von Merchandise-Artikeln. Neben den eigenen Touren ist KC Rebell ein gern gebuchter Act für Clubshows. So kann man ihn regelmäßig in Discos in Deutschland, Österreich und der Schweiz sehen. Diese Clubauftritte lässt er sich mit Gagen im fünfstelligen Bereich natürlich gut bezahlen.

3 Einkommen durch Shisha-Bars

KC Rebell ist der Inhaber von drei Shisha-Bars, die Kette nennt sich Rebell Lounge. Die erste Shisha-Bar wurde in Stuttgart eröffnet, seitdem wurden noch zwei weitere eröffnet, eine in Hamburg und eine in Köln. Die Bars sind gut besucht und inspirierten auch zahlreiche andere Rapper solche Shisha-Bars zu eröffnen. Zusätzlich zu den Bars gründete der Rapper noch Shops. In denen kann man sich diverses Zubehör und Tabak für den Shisha-Genuss kaufen.

4 Vermögen durch Shisha-Tabak

Neben den eigenen Shisha-Lounges vertreibt KC auch einen eigenen Shisha-Tabak. Dieser hört auf den Namen Hasso Tabak und kann in diversen Sorten, wie  Hayvan, Rebellution oder Lemon Porn, gekauft werden. Produziert wird dieser Tabak in Polen, in einer Fabrik die der Rapper mit einem Partner gemeinsam gekauft hat. Durch den Verkauf des Tabaks in den eigenen Shops, aber auch bei zahlreichen anderen Shisha-Händlern, kann KC Rebell sein Vermögen weiter steigern.

5 Einnahmen durch Friseurladen

Im März 2017 gab KC Rebell bekannt, seinen ersten Friseurladen eröffnet zu haben. Der Friseur trägt den Namen WerdFrisch und befindet sich in Mannheim. Bald dürften weitere Läden folgen, da KC Rebell schrieb, er würde die Friseurläden ähnlich wie seine Rebell Lounges voran zu treiben. Dieses Geschäftsfeld dürfte ihm in der Zukunft noch weiteres Geld in die Taschen spülen.

Fotos: @KCRebell45 / Facebook

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nie mehr Updates verpassen

Folge uns jetzt auf Facebook und verpasse nie wieder Neuigkeiten von uns.

KC Rebell: Vermögen vom Rapper und Shisha-Entrepreneur 2017

Ein erfolgreicher Rapper und Unternehmer im Shisha-Business. Wir zeigen, wie hoch das Vermögen von KC Rebell tatsächlich ist.
Mit einem kleinen "like" keine Updates mehr verpassen!