Wie reich ist Jean-Claude van Damme?

Jean-Claude van Damme, der mit bürgerlichem Namen eigentlich Jean-Claude Camille François Van Varenberg heißt, ist einer der wenigen Europäer, der es in Hollywood wirklich bis nach ganz oben geschafft hat. Mittlerweile hat er ein geschätztes Vermögen von 28,5 Millionen Euro. Ohne sein Kampfsporttalent wäre der aus Belgien stammende Schauspieler wohl längst nicht so erfolgreich geworden. Denn seine Kampfkünste haben ihm mehrere Hauptrollen in zahlreichen Actionstreifen eingebracht. Entsprechend passend ist auch sein Spitzname. Denn Jean-Claude van Damme wird gerne als „The Muscles from Brussels“ bezeichnet, was übersetzt so viel wie „Die Muskeln aus Brüssel“ bedeutet.

Fünf Ehen und turbulente Zeiten

Trotz all seines jetzigen Reichtums und seines Eheglücks mit Frau Gladys, aus dem drei Kinder hervorgegangen sind, gab es auch schlechtere Zeiten. Man musste sich auch schon Sorgen um den belgischen Schauspieler machen. In den 90er Jahren konnte er kaum vom Kokain loskommen. Woche für Woche gab er umgerechnet rund 9.500 Euro für das weiße Pulver aus. 1996 begab er sich aufgrund dieses Problems zwar in Therapie, welche er jedoch sehr schnell binnen nur eines Monats wieder abbrach. Hinzu kommt, dass eine bipolare Störung bei dem Schauspieler diagnostiziert wurde, die es gerade seinen Ehefrauen bestimmt nicht immer leicht gemacht hat.

Die Gagen von Jean-Claude van DammeDenn insgesamt hat Jean-Claude Camille François Van Varenberg fünfmal geheiratet. Die Mutter seiner drei Kinder heiratete er gleich zweimal und ist auch weiterhin mit ihr zusammen. Die Ehe mit Maria Rodriguez hielt nur von 1980 bis 1984. Kurz darauf heiratete der Belgier jedoch ein zweites Mal. Von 1985 bis 1986 war er mit Cynthia Derderian verheiratet. Nachdem diese Ehe ebenfalls in die Brüche ging, war er dann von 1987 bis 1992 mit einer ehemaligen Fitnesstrainerin und Bodybuilderin namens Gladys Portugues verheiratet. Sie ist auch momentan wieder seine Ehefrau. Von 1994 bis 1997 war die bekannte Schauspielerin Darcy LaPier die Frau an seiner Seite. Er ließ sich dann aber auch von ihr scheiden und kehrte zur Mutter seiner Kinder zurück. Seit 1999 ist der Belgier wieder mit seiner Ex Gladys Portugues liiert.

So kam die Karriere von Jean-Claude van Damme ins Rollen

Van Damme wuchs zweisprachig auf und durfte schon im zarten Alter von 10 Jahren bei einem Karatetrainer namens Claude Goetz in Brüssel trainieren. Auch wenn seine Eltern es damals nicht wussten, legten sie damit den Grundstein für die spätere Hollywood-Karriere ihres Sohnes. Neben dem Bodybuilding wurde auch das Ballett zu einer der großen Leidenschaften von Jean-Claude van Damme. In dem Tanzsport ließ er sich als 16-Jähriger ausbilden und kann wohl bis heute von seiner sehr guten Körperbeherrschung profitieren. Bereits mit nur 19 Jahren zahlte sich das ganze harte Training aus. Immerhin wurde Jean-Claude von der European Professional Karate Association zum Mittelgewichtsmeister gekürt. Den schwarzen Gürtel hat er natürlich auch.

1978 durfte er sich als Bodybuilder über den Titel „Mister Belgium“ freuen. Dass Jean-Claude van Damme eine Karriere als Schauspieler anstreben wollte, war dem Belgier schon recht früh klar. Aus genau diesem Grund zog er im Jahr 1982 gemeinsam mit einem alten Jugendfreund namens Michel Qissi in die USA. Während er sich zunächst als Türsteher, Fitnesstrainer und Limousinenfahrer durchschlagen konnte, ließ der Erfolg noch auf sich warten. Er erwarb auch die amerikanische Staatsbürgerschaft und seinen großen Durchbruch dann hatte er Chuck Norris zu verdanken. Dieser sorgte nämlich dafür, dass er für den Actionstreifen „Missing in Action“ als Stuntman zum Einsatz kam.

Viele Film Highlights und hohe Gagen für Jean-Claude van Damme

Das Vermögen von Jean-Claude van DammeSeine erste große Rolle konnte sich der Karatechamp dann 1986 sichern. Damals spielte er den Antagonisten in „Karate Tiger.“ Ab diesem Zeitpunkt sollte es für Jean-Claude van Damme erst einmal bergauf gehen. Sein großer Durchbruch gelang ihm 1988 endgültig, als er bei „Bloodsport“ mitwirkte. Allerdings erlebte der Schauspieler nicht nur rosige Zeiten. Während die folgenden Filme große Kinohits waren, lebte der Actionstar zwischenzeitlich sogar auf den Straßen von LA. Diese Streifen verhalfen ihm zum Vermögen: Cyborg, Karate Tiger 3, Timecop, Leon, Geballte Ladung – Double Impact. Sylvester Stallone bot dem Karate Tiger eine Rolle in „The Expendables“ an, was dieser ablehnte. Später bereute er seine Entscheidung und spielte dann in der Fortsetzung „The Expendables 2“ mit. Im Jahr 2016 lieh er seine Stimme dem Meister Kroko in „Kung Fu Panda 3“. Auch eine Amazon Prime Serie mit ihm kam heraus, „Jean-Claude Van Johnson“.

Mehrere Millionen US-Dollar Gage für einen Film sind nichts Ungewöhnliches. Jean-Claude van Damme ist doch eine Schauspieler Größe und kann auch dementsprechend Gehalt verlangen. 8 Millionen US-Dollar Gage hat er zum Beispiel für „Street Fighter“ kassiert, wo er neben Kylie Minogue die Hauptrolle einnahm. Für den Film „Hard Corps“ aus dem Jahr 2006 war Jean-Claude van Damme die Starbesetzung, er bekam die Hauptrolle darin. Er erhielt dafür eine Gage von 3 Millionen US-Dollar. 1995 für „Sudden Death“ bekam er 5 Millionen US-Dollar. Ein gut bezahlter Schauspieler!

Bildquellen:
Titelbild: Photo Works / Bigstock.com
cvanwagoner / Bigstock.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.