• Geschätztes Vermögen von Daniel Craig: 80 Millionen Euro
  • Die Gage für den letzten James Bond 007 Film Spectre: 39 Millionen Dollar (35,6 Mio. Euro)
  • Geburtsdatum: 2. März 1968
  • Geboren in: Chester / Vereinigtes Königreich
  • Familienstand: verheiratet seit 2011 mit Rachel Weisz
  • Voller Name: Daniel Wroughton Craig
  • Größe: 1,78m
  • Beruf: Schauspieler
  • Kinder: Ella Craig

Viele konnten sich Daniel Craig nicht als James Bond vorstellen. Zu blond, zu unscheinbar, zu langweilig … Mit seinem Bond-Debüt Casino Royale wies der britische Mime die Kritiker in ihre Schranken. Der Film war die Sensation des Jahres 2006 und erwirtschaftete rund 600 Millionen Dollar an den weltweiten Kinokassen. Für Craig der endgültige Durchbruch als Filmschauspieler – und der Grundstein seines Reichtums. Sein geschätztes Vermögen beläuft sich auf rund 80 Millionen Euro.

Daniel Craig Einkommen des James Bond 007Im Anschluss an Casino Royale mauserte sich Daniel Craig zum beliebten Charakterdarsteller und drehte weitere vielbeachtete Filme. Für 2011 veranschlagte Forbes seine Einkommen auf rund 20 Millionen Dollar. In dem Jahr erschienen Produktionen wie der Science Fiction Western Cowboys & Aliens an der Seite von Harrison Ford, oder der Horror-Thriller Dream House. Freilich lag  das Hauptaugenmerk auf der James Bond-Reihe. Deren Renommee lässt sich auch an den Gagen ablesen.

Für Skyfall erhielt Daniel Craig angeblich eine Gage von 17 Millionen Dollar. Dieser sollte aber auch zugleich sein letzer Bond sein. Denn der Schauspieler lehnte ein Angebot von umgerechnet 89 Millionen Euro für zwei weitere Teile als James Bond ab. Ein weiterer lohnenswerter Deal: Dank einer Sony Produktplatzierung kassierte der Schauspieler 5 Millionen Dollar extra. Der Job lag weit unter dem, was Craig sonst zu leisten imstande ist – er musste einen Augenblick lang ein Sony-Handy in die Kamera halten. Mit noch mehr Geld winkt Samsung: Das südkoreanische Unternehmen wollte für den Skyfall-Nachfolger Spectre bis zu 10 Millionen Dollar für einen Product-Placement Deal hinlegen. Zum Vergleich: Sean Connery kassierte für seinen ersten James Bond die überschaubare Summe von 17.000 Dollar.

Herkunft und Anfänge als Schauspieler

Dass Craig 2005 als angekündigter Bond-Darsteller so viel Kopfschütteln erntete, liegt an seinem bis dato unspektakulären Werdegang. Am 2. März 1968 in Chester im Nordwesten Englands geboren, entwickelte sich seine Filmlaufbahn stetig aber nicht besonders rasant. Als 16-jähriger hatte Craig die Schule abgebrochen, um in London Schauspielerei zu studieren. An der Guildhall School of Music and Drama zählten Ewan McGregor und Orlando Bloom zu seinen Kommilitonen. Nach absolvierter Ausbildung folgten Theaterrollen und kleinere Filmauftritte. Wohlwollend von Kritik und Publikum aufgenommen, schien Craig auf absehbare Zeit auf Nebenrollen abonniert zu sein. Das änderte sich 2004, als er in Layer Cake seine erste Hauptrolle übernahm; der Film brachte Craig einen großen Achtungserfolg und war auch in kommerzieller Hinsicht ein Treffer.

Top Einkommen als James Bond 007

Am 14. Oktober 2005 platzte die Bombe: Daniel Craig wurde offiziell als Nachfolger des vorherigen James Bond-Darstellers Pierce Brosnan bekanntgegeben. Damit trat er an sechster Stelle in die Fußstapfen des fiktiven Geheimagenten im „Dienste Ihrer Majestät“. Als James Bond gelang Craig ein mehrfacher Sieg: Er brachte seine Kritiker zum Schweigen, startete als Hauptdarsteller auch in anderen Filmen durch – und trieb die Bond-Filme in kommerzieller Hinsicht auf die Spitze. Er gilt als der bisher bestbezahlte Bond-Darsteller. Rechteinhaber Sony dürfte es gefreut haben: Die James Bond-Filme mit Craig erzielten traumhafte Einspielergebnisse und überrundeten die Kassen-Einnahmen aller seiner Vorgänger.

Wieviel verdiente Daniel Craig als James Bond?

Casino Royale, 2006

  • Gage für Casino Royale: 3,2 Millionen Dollar

Daniel Craig VermögenIn den Kinos der USA und Kanada erzielte Craigs Bond-Debüt Einnahmen von mehr als 167 Millionen Dollar. Gleich am Eröffnungswochenende im November 2006 spülte der Streifen knapp 41 Millionen Dollar in die Kassen. Hinzu kamen 431 Millionen Dollar im Rest der Welt; im Endergebnis knapp 600 Millionen Dollar.

Quantum of Solace (Ein Quantum Trost), 2008

  • Gage für Ein Quantum Trost: 7,2 Millionen Dollar

Konnte der Casino Royale-Nachfolger die Erwartungen erfüllen? In finanzieller Hinsicht ohne Zweifel. Das Eröffnungswochenende startete mit Einnahmen von rund 67 Millionen Dollar. Das heimische Box Office brachte 168 Millionen Dollar, insgesamt betrug der weltweite Umsatz 586 Millionen Dollar.

Skyfall, 2012

  • Gage für Skyfall: 17 Millionen Dollar

Das Produktionsbudget für Craigs dritten James Bond-Film lag bei 200 Millionen Dollar. Ein Witz im Vergleich zu den weltweit erzielten Einnahmen von über 1,1 Milliarden Dollar. Allein 304 Millionen Dollar brachte das heimische Box Office, 804 Millionen Dollar flossen international hinzu. Das Einspielergebnis am Eröffnungswochenende: 88 Millionen Dollar. Auf der Liste der erfolgreichsten Filme tummelt sich Skyfall auf Platz 12.

Spectre, 2015

  • Gage für Spectre: 39 Millionen Dollar

Damit ist Daniel Craig der bestbezahlte Bond aller Zeiten. Pierce Brosnan verdiente an seinem letzten 007 Streifen „Stirb an einem anderen Tag“ im Jahr 2002 ganze 16,5 Millionen Dollar. Die Produktion von Spectre kostet in etwa 300-350 Millionen Dollar. Angeblich wurden Aston Martins im Wert von 36,7 Mio. Dollar gecrashed oder in die Luft gejagt.

Trailer zu Spectre:

Bildquellen:
Titelbild: Joe Seer / Bigstock.com
Redcarpet: s_bukley / Bigstock.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.