Wie reich ist Alfons Schuhbeck?

Alfons Schuhbeck hat 2008 ganz öffentlich von sich selbst gesagt, dass er weder Millionär noch Tellerwäscher ist. Jedoch dürfte diese Aussage auch etwas untertrieben gewesen sein. Zum Beispiel hat er rund 5 Millionen Euro alleine in seine Immobilien am Marienplatz investiert. Alleine für das historische Bürgerhaus, in dem das Orlando untergebracht ist, wandte er knappe 3 Millionen Euro auf, um es nach seinen Vorstellungen zu gestalten. Dabei handelt es sich bei den Immobilien um Mietobjekt, monatliche Fixkosten von 100.000 Euro und Brutto Personalkosten von circa 400.000 Euro sind jedes Monat fällig. Bei solchen Summen kann man sich vorstellen, dass die Umsätze, die Alfons Schuhbeck macht, ganz groß sind. Alfons Schuhbeck hat ein geschätztes Vermögen von 15 Millionen Euro.

Das Vermögen von Alfons SchuhbeckSeine vier Kinder hat der Promikoch sicherlich dennoch ganz gut durchs Leben gebracht. Verheiratet ist der Unternehmer, der sich im Internet mit seiner eigenen Webseite präsentiert, im Übrigen nicht. Seine Philosophie stellt der Koch bei seiner eigenen Internetpräsenz gleichermaßen vor. Dort berichtet er davon, wie er während seiner Lehrjahre von den Metropolen London sowie Paris inspiriert wurde und dort in die Welt der raffinierten Gewürze eintauchen konnte. Wenngleich er weiterhin vor allem auf bayrische Küche setzt, verleiht Schuhbeck seinen Gerichten mit besonderen Gewürzkombinationen aus der ganzen Welt dennoch einen einzigartigen Touch.

Während der Zeit, als der heutige Erfolgskoch sein Handwerk von Grund auf erlernt hat, hat es ihn auch nach Salzburg, Genf sowie selbstverständlich in die Hauptstadt Bayerns, München, verschlagen. Ob Feinkost Käfer, das Restaurant Aubergine von dem nicht weniger bekannten Eckart Witzigmann oder Alois Dallmayr, Alfons Schuhbeck durfte schon mit einigen der ganz großen Namen in der Gastronomie-Szene zusammenarbeiten.

Auszeichnungen für den talentierten Alfons Schuhbeck

Während der Sohn das Kurhausstüberl der Eltern in Waging am See erst im Jahr 1980 übernahm, sollte es bis zu seinem ersten Michelin-Stern für den damals noch recht jungen Alfons gar nicht mehr lange dauern. Darüber durfte sich der Bayer als Lohn für seine Arbeit in der Küche bereits im Jahr 1983 freuen. Von dem bekannten Gourmetführer Gault Millau wurde Schuhbeck im Jahr 1989 sogar als „Koch des Jahres“ ausgezeichnet. Diese Ehrung dürfte seine Karriere ebenso beflügelt haben. Die Liste der Restaurants, die auf seine Kappe gehen, ist inzwischen entsprechend lang:

  • Fine dining
  • In den Südtiroler Stuben
  • Schuhbecks Orlando
  • Orlando Sportsbar

Orlando von Alfons SchuhbeckNeben diesen Restaurants gehören dem Schuhbeck-Imperium auch ein Teeladen. Genauso auch ein Eissalon, der im Herzen von München anzutreffen ist, sowie ein Partyservice und ein Schokoladenladen an. Selbst eine Kochschule konnte der Bayer bereits sehr erfolgreich eröffnen. Schließlich wurde diese Einrichtung im Jahr 2008 von Gault Millau als „Kochschule des Jahres“ ausgezeichnet. Mit nicht weniger Leidenschaft und Willen zum Erfolg betreibt der Bayer auch einen Gewürzladen. Dieser erstreckt sich über mehrere Ebenen. Ebenso besitzt Alfons Schuhbeck einen Müsliladen. Damit deckt der deutsche Koch, der immer wieder auch im Fernsehen zu sehen ist, eine unglaublich große Bandbreite an kulinarischen Genüssen und Highlights ab.

Schuhbeck und seine Erfolge

Der Koch ist wahrlich ein guter Unternehmer, von dem sich viele noch einiges abschauen können. Er weiß zu vermarkten und das gelingt ihm auch mit großem Erfolg. Unter anderem hat er viele Kochbücher herausgegeben, die sich bestens verkaufen. Auch die Show verbunden mit feinem Essen – Schuhbecks teatro – ist ein Kassenschlager. Aufgeführt wird das Spektakel in München, über den Winter ist es auch in Linz zu erleben. Dabei bekommen die Gäste ein mehrgängiges Dinner serviert und erfahren nebenbei eine Zauber- und Akrobatik Show. Eine Kombination aus elegantem Zirkus und Fine Dining.

Im Herzen Münchens, am Marienplatz, hat Alfons Schuhbeck seine Zelte aufgeschlagen. Restaurant, Kochschule und ein Geschäft nach dem anderen. Das muss man einfach mal gesehen haben, der halbe Marienplatz ist in Schuhbecks Händen. Pro Warengruppe ein eigener Shop – Müsli, Gewürze, Tee, Eis, Schokolade…Alfons Schuhbeck hat es definitiv geschafft. Auch wenn er nicht zu den Top 3 der reichsten Köchen der Welt gehört, so ist er dennoch Millionen schwer. So mancher Kollege wie Tim Mälzer oder Johann Lafer können sich in Punkto Vermarktung etwas bei Alfons Schuhbeck abschauen. Wohl keinem Koch gelang das bisher besser als Schuhbeck.

Kaum Zeit für Privates

Der Koch arbeitet 18 bis 19 Stunden am Tag. Daher ist es umso erstaunlicher, dass er tatsächlich vier Kinder in die Welt gesetzt hat. Die passenden Ehefrauen dazu fehlen allerdings. Von einem Privatleben ist bei Alfons Schuhbeck in der Tat kaum zu sprechen. Vielmehr hat der Profikoch sich seinem Unternehmen sowie der Kochkunst mit Haut und Haaren verschrieben. Wenn man bedenkt, dass der Starkoch selbst den FC Bayern München bei Auswärtsspielen im Rahmen der Champions League bekocht. Dann darf man mutmaßen, dass sein Arbeitsleben wohl deutlicher erfüllter ausfällt als sein Privatleben.

Bildquellen:
By Benjamin Janecke Rectifier99 (Eigenes Werk) [GFDL or CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons
Mike Wittmann / Flickr [CC BY-ND 2.0]

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit einem kleinen "like" keine Updates mehr verpassen!