Aktuell ist es für viele der bekanntesten Multi-Milliardäre weltweit Trend, dass sie ihr Vermögen dem guten Zweck zuführen oder dies zumindest für die Zukunft versprechen. Mark Zuckerberg, Bill Gates und  Warren Buffet führen die Riege der Milliardäre, die in den kommenden Jahren ihr Milliardenvermögen karitativen Einrichtungen und wohltätigen Organisationen zuführen werden, an. Aber es gibt auch Milliardäre, die sich diesem Trend einfach nicht anschließen wollen und ihr wohl verdientes Geld erst einmal für sich behalten. Dazu gehört auch Carlos Slim Helu mit einem Vermögen von 43 Milliarden Euro. Als Carlos gefragt wurde, ob er in die Fußstapfen von Mark Zuckerberg treten werde, der vor ein paar Monaten bekannt gab, dass er 99% Prozent seines Vermögens im Laufe seines Lebens spenden werde, war nur ein resolutes „Nein“ zu vernehmen.

Arbeitsplätze statt wohltätige Organisationen

Mark Zuckerberg Facebook Einkommen

Mark Zuckerberg will seine Milliarden spenden

Dabei sollte man nicht annehmen, dass der Milliardär diese Frage nur aus rein eigennützigen Gründen verneint hat. Vielmehr denkt er einfach anders über das Thema Wohlstand sowie darüber, was er mit seinem Vermögen auf welche Art bewegen kann. Er sagte zum Beispiel bei einem Event in Mexiko City, dass wohltätige Organisationen kaum in der Lage seien, viele Probleme zu lösen. Vielmehr müssten mehr Arbeitsplätze von Firmen geschaffen werden und dazu benötigten diese Firmen erst einmal das entsprechende Startkapital. Natürlich hält Carlos Slim wohltätige Organisationen nicht für völlig unnütz, wollte gleichzeitig aber auch nicht bekannt geben, wie viel Geld er im Laufe seiner Karriere für wohltätige Zwecke gespendet hatte. Spekulationen zufolge soll es sich jedoch um Millionensummen handeln.

Carlos Slim will seine Milliarden also nicht einfach mit ins Grab nehmen, sondern sich vielmehr für einen sinnvollen Umgang mit den zur Verfügung stehenden finanziellen Ressourcen einsetzen, um den größtmöglichen Nutzen erzielen zu können, wozu karitative Einrichtungen oftmals schlicht nicht in der Lage seien. Carlos merkte schließlich auch an, dass viele Regierungen dieser Welt schon über ausreichend finanzielle Ressourcen verfügen würden, dass der Lösung vieler Probleme jedoch das Missmanagement dieser Ressourcen im Wege stehe. Carlos Slim ist also kein raffgieriger Milliardär, sondern verfolgt einfach nur einen anderen Ansatz als der Facebook-CEO Mark Zuckerberg, Bill Gates oder Waren Buffet.

Bildquellen:
Carlos Slim: MJ Photos / PRPhotos.com
Zuckerberg: Mandoga Media / PR Photos

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nie mehr Updates verpassen

Folge uns jetzt auf Facebook und verpasse nie wieder Neuigkeiten von uns.

Multi-Milliardär Carlos Slim will sein Vermögen nicht spenden

Aktuell ist es bei einigen Multi-Milliardären weltweit Trend, dass sie ihr Vermögen dem guten Zweck zuführen. Nicht jedoch bei Carlos Slim Helu.
Mit einem kleinen "like" keine Updates mehr verpassen!