• Geschätztes Vermögen von Stefan Raab: 120 Millionen Euro
  • Einkommen von Stefan Raab im Jahr 2015: Mindestens 10 Millionen Euro
  • Geburtsdatum: 20. Oktober 1966
  • Geboren in: Köln, Deutschland
  • Familienstand: liiert mit Freundin Nike
  • Voller Name: Stefan Konrad Raab
  • Beruf: Moderator, Sänger, TV- und Musikproduzent
  • Kinder: 2 Töchter

Stefan Raab VermögenStefan Raab besitzt ein geschätztes Vermögen in Höhe von 120 Millionen Euro. Dieses resultiert in erster Linie aufgrund vom stets hohen Einkommen, das der TV-Sender Pro 7 für seine Dienste zahlt.

Allein für den letzten 5-Jahresvertrag verdiente Stefan Raab angeblich ganze 185 Millionen Euro mit seinem Unternehmen. Aufgrund dessen schließen wir auf ein sehr hohes Vermögen des Multitalents, der vor allem mit seinem Format TV Total bei vielen Deutschen bekannt ist. Dies berichtete das ManagerMagazin und bezeichnete diesen Vertrag als den höchstdotierten in der Geschichte vom deutschen Fernsehen. Demnach verdient selbst sein Kollege Günther Jauch in diesem Punkt weniger Geld. Wie viel Stefan Raab von diesen Summen jedoch selbst bekommt, kommentiert die Produktionsfirma Brainpool nicht.

Beendigung der TV-Karriere von Stefan Raab mit Ende 2015

Wie Pro7 in einer Pressemitteilung verlautbaren ließ, wird der TV Gigant mit Ende 2015 seine TV-Karriere beenden und sich zurückziehen. Die Türen sollen ihm für einen „Rückzug vom Rückzug“ aber immer weit offen stehen. 16 Jahre lang begleitete Stefan Raab mit seinem Show Format „TV Total“ ganze Generationen. Mit einem Vermögen von 120 Millionen Euro wird ihm der Seniorenalltag allerdings keine Sorgen bereiten.

Weitere Tätigkeitsfelder von Stefan Raab

Abseits vom Verdienst vom Engagement bei Pro 7 als TV- und Fernsehproduzent ist Stefan Raab auch als Songwriter tätig. Früher griff Raab auch des Öfteren selbst zum Mikrofon, was auch mit seinem Karrierestart in der Branche zusammenhängt, denn Stefan Raab produzierte zunächst Werbejingles, also Melodien, die in TV-Werbungen gespielt wurden. Des Weiteren entdeckte Stefan Raab die Sängerin Lena-Meyer Landrut, die mit dem Song Satellite 2010 den ersten Platz beim Eurovision Song Contest im norwegischen Oslo erreichen konnte und daraufhin ein Album auf den Markt brachte, das von Stefan Raab produziert wurde. Als Unternehmer und Erfinder vertreibt Stefan Raab mit dem Produkt Doosh einen eigenen Duschkopf, der von Raab höchstpersönlich entwickelt wurde. Bei der TV-Produktionsfirma Brainpool ist Stefan Raab ebenso beteiligt. Laut einem Bericht vom Handelsblatt aus dem September 2013 verdienst Stefan Raab hier mindestens 5 Millionen Euro pro Jahr und damit eine Menge Geld für die eigens entwickelten TV-Formate, die vorrangig bei Pro 7 zu sehen sind.

Stefan Raab beim Stock Car

Einige von Stefan Raab produzierte Shows

  • TV Total
  • elton.tv
  • Schlag den Star
  • Pokerstars
  • Schlag den Raab
  • Unser Star für Oslo
  • Wok WM
  • Bundesvision Songcontest

Stefan Raab hält sein Privatleben vor der Öffentlichkeit und den Medien geheim. In einer Kölner Villa soll Raab jedoch mit seiner langjährigen Freundin Nike und den beiden Töchtern leben. Seit dem Jahr 2012 ist Stefan Raab in der eigens produzierten Show „Absolute Mehrheit“ zu sehen. Dabei dreht es sich um eine Politiksendung bei Pro 7. Einen weiteren Meilenstein stellte die Moderation vom Kanzlerduell zwischen Angela Merkel und Peer Steinbrück dar.

WM 2014 Song für die Deutsche Nationalmannschaft

Pünktlich zur WM 2014 in Brasilien hat Stefan Raab seinen WM Song für die Deutsche Nationalmannschaft veröffentlicht. Durch ein Online-Publikumsvoting konnten die Zuschauer zwischen drei unterschiedlichen Varianten abstimmen.

Hier ist die Siegerversion „Wir Kommen,Um Ihn zu Holen„:

Bildquellen:
Stefan Raab – Daniel Kruczynski/Flickr [CC-BY-SA 2.0]
Stefan Raab beim Stock Car – L3XLoGiC / wikimedia [CC-BY-SA-3.0]

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.