Wie reich ist Nasser Al-Khelaifi?

Nasser Al-Khelaifi gehört zu den reichsten Menschen im Sportgeschäft. Früher war der Unternehmer aus Katar selbst als Tennisspieler aktiv. Seine aktiven Jahre liegen jedoch längst hinter ihm und inzwischen verdient der Multimillionär gutes Geld mit dem Fußball. Immerhin tritt er als Präsident des weltbekannten französischen Fußballvereins Paris Saint-Germain in Erscheinung. Dies hat er dem Scheich Tamim bin Hamad Al Thani zu verdanken. Der Emir von Katar hat Nasser Al-Khelaifi als Präsident von PSG eingesetzt. Zugleich hat der Scheich ihn auch zum Vorsitzenden des Investmentfonds Qatar Sports Investments (QSi) und als Generaldirektor des Senders BeIN Sports bestellt. Zudem ist Al-Khelaifi Präsident des katarischen Tennisverbandes, ein führendes Mitglied im Organisationskomitee der WM 2022 sowie Minister in Katar. Das geschätzte Vermögen von Nasser Al-Khelaifi beträgt 250 Millionen Euro.

Freundschaft zum vermögenden Tamim bin Hamad Al Thani

Vermögen von Tamim bin Hamad Al Thani

Scheich Tamim bin Hamad Al Thani

Der Scheich Tamim bin Hamad Al Thani (geboren 3. Juni 1980 in Doha, Katar) ist seit 2013, nach dem Tod seines Vaters Hamad bin Khalifa Al Thani, Staatsoberhaupt des Emirats Katar. Vor langer Zeit traf Nasser Al-Khelaifi am Tennisplatz in Katar auf Tamim bin Hamad Al Thani. Die beiden wurden nicht nur Trainingspartner, sondern auch beste Freunde. Diese Freundschaft legte den Grundstein für das Vermögen von Nasser Al-Khelaifi. Der Scheich Tamim bin Hamad Al Thani verfügt über ein geschätztes Vermögen von 2 Milliarden Euro. Das Staatsoberhaupt von Katar gab Al-Khelaifi viele bedeutende Positionen und ernannte ihn sogar zum Minister. Ihm hat Nasser Al-Khelaifi folgende Funktionen zu verdanken:

  • Präsident bei Paris Sain-Germain Football Club
  • Vorsitzender der beIN Media Group
  • Vorsitzender bei Qatar Sports Investments
  • Präsident der Qatar Tennis Federation
  • Vizepräsident der Asian Tennis Federation für West-Asien

Darüber hinaus gehört Al-Khelaifi zu dem Organisationskomitee, welches für den FIFA Club World Cup 2022 verantwortlich ist. Im Jahr 2016 hat ihn L’Equipe sogar als den „einflussreichsten Mann im französischen Fußball“ bezeichnet. Angesichts der Tatsache, dass Nasser Al-Khelaifi selbst kein Franzose ist, ist dies umso erstaunlicher. Die Aufgaben des PSG Präsidenten bringen natürlich auch entsprechende Gehälter mit sich. So steigt das Vermögen von Nasser Al-Khelaifi weiter an und damit verbunden auch sein Einfluss und die Macht. Nasser Al-Khelaifi ist längst kein unbekanntes Gesicht mehr. Seine Freundschaft zum mächtigsten Menschen in Katar hat ihn ganz weit nach oben gebracht.

Nasser Al-Khelaifi als Präsident von Paris Saint-Germain

Vermögen von Paris Saint-GermainSeit 2011 investiert Qatar Sports Investment (QSi) in den Fußballclub Paris Saint-Germain. QSi hält 100% an PSG. Der vorherige Eigentümer des Clubs, Colony Capital, verkaufte im Mai 2011 für rund 30 Millionen Euro 70% seiner Aktienanteile an PSG an den Käufer Qatar Sports Investment, weitere 20 Millionen Euro wurden für die Schuldentilgung aufgebraucht. 2012 übernahm QSi die restlichen 30% der Anteile am Club und investierte weitere 108 Millionen Euro in PSG. Als Präsident von Paris Saint-Germain wurde Nasser Al-Khelaifi eingesetzt.

Seit der Übernahme investierte QSi riesige Millionenbeträge in PSG, die Jahresumsätze des Clubs erreichen nicht annähernd die Investitionen. So wurde zum Beispiel in der Saison 2012/13 eine Summe von 130 Millionen Euro, unter anderem für die Verpflichtung Zlatan Ibrahimović, investiert. Vor der Saison 2013/14 wurde wieder kräftig in die Taschen gegriffen, QSi steckte 111 Millionen Euro in neue Spieler, unter anderem wurde Edinson Cavani für rund 65 Millionen Euro geholt. Doch diese Investitionen sind noch zu toppen.

Teuerster Spielertransfer Neymar Jr.

Nasser Al-Khelaifi und NeymarAm 4. August 2017 wurde Geschichte in Sachen Investitionen im Fußball geschrieben. Der Brasilianer Neymar wurde als Neuzugang zu PSG geholt. Es wurde eine Ablösesumme von 222 Millionen Euro an dessen alten Club, FC Barcelona, bezahlt. Dies macht den Transfer von Neymar zum teuersten Spielertransfer der Fußballgeschichte. 2012 wurde für Paris Saint-Germain ein Sponsorenvertrag mit der QTA (Katars Tourismusbehörde) abgeschlossen, der bis 2016 rund 600 Millionen Euro einbringen sollte. Kritiker brachten vor, dass QSi mit diesem Sponsoring-Deal die Financial-Fair-Play Vorgaben der UEFA umgehe. Zu Financial-Fair-Play Kritiken äußert sich PSG Präsident Nasser Al-Khelaifi nur knapp – es stehe ihnen zu, ihr Geld zu investieren, wo immer sie wollen und dass Investoren nicht böse seien.

Nasser Al-Khelaifi erscheint im perfekt sitzenden Maßanzug, die Frisur hält und das Lächeln sitzt ebenfalls. Ein Vorzeige Mann, der auch nur wenig Interviews gibt. Wenn er dann mal etwas sagt, dann wohl überlegt und auch die Antworten sitzen. Zum Beispiel wurde Nasser Al-Khelaifi für die Arbeitsbedingungen auf den WM Baustellen für die WM 2022 in Katar kritisiert. Er versicherte dann, dass es keine Menschenrechtsverletzungen gibt und Katar ein sehr herzliches Volk sei, dass solche Menschenrechtsverletzungen nie zulassen würde. Der Mann im Anzug weiß immer eine korrekte Antwort und lässt Kritik nicht existieren. Auch in Zusammenhang mit dem Korruptionsskandal der früheren FIFA Spitzer war Al-Khelaifi beschuldigt, darin verwickelt zu sein – genauso wie Sepp Blatter. Es ging dabei um die Vergabe der Medienrechte für kommende Weltmeisterschaften – der Skandal wurde aber nie wirklich abschließend erörtert und aufgeklärt.

Was ist über den Multimillionär aus Katar bekannt?

Vermögen von Nasser Al-Khelaifi Die westliche Welt weiß nur relativ wenig über den reichen Nasser Al-Khelaifi. Zu seiner Tenniskarriere sind jedoch einige Details bekannt. Zehn Jahre lang, nämlich von 1992 bis zum Jahr 2002, war der heutige Geschäftsmann beim Davis-Cup-Team von Katar aktiv. Er nahm an insgesamt 45 Matches teil. Von seinen 43 Einzelpartien konnte der talentierte Tennisspieler immerhin zwölf zu seinen Gunsten entscheiden. Auch bei den Doppelspielen gewann er die gleiche Anzahl an Matches, wobei er nur an 28 dieser Partien beteiligt war.

Gemeinsam mit Sultan Khalfan Al Alawi konnte Nasser bin Ghanim Al-Khelaifi in seinem Heimatland somit Tennisgeschichte schreiben. Die beiden waren das erfolgreichste Duo, welches bis dato für Katar beim Davis Cup angetreten war. Bei seinen zwei Partien bei der ATP World Tour durfte der katarische Spieler allerdings nur aufgrund einer Wildcard teilnehmen. Er spielte damals gegen Thomas Muster, unterlag diesem aber im Tennisspiel. Sein Talent reichte dann leider doch nicht aus, um länger im Rennen zu bleiben. Er schaffte es nie weiter als bis in die erste Turnierrunde. Mit seiner rechten Spielhand hat Al-Khelaifi nichts desto trotz gesamt 16.201 US-Dollar Tennis Preisgeld eingespielt. Das sind natürlich nur Peanuts für den steinreichen Ex-Tennisspieler.

Vermögen von Nasser Al-Khelaifi

Studiert hat der katarische Minister im Übrigen an der Universität von Katar. Diesen Ministertitel erhielt Al-Khelaifi im November des Jahres 2013 vom Emir von Katar, Scheich Tamim, höchstpersönlich. Somit wurde der vermögende Unternehmer zu einem Bestandteil der Regierung Katars. Er übt als Minister jedoch kein Amt aus. Wie einflussreich der ehemalige Tennisprofi ist, zeigt auch seine Rolle bei der beIN Media Group. Hierbei handelt es sich um ein Unternehmen, welches über 22 Sport-TV-Kanäle, von denen 17 auch in HD zur Verfügung stehen, verfügt. Empfangen werden können diese Sender nicht nur in Asien, Australien und Nordamerika, sondern auch in Europa, Nordafrika sowie im Nahen Osten. Auch in dieser Hinsicht ist Nasser Al-Khelaifi im Bereich Sport-Entertainment somit als echter Power-Man zu bezeichnen.

Es gibt in Katar viele Verflechtungen und Verstrickungen. Die Vermögensverhältnisse der katarischen Adelsfamilien sind schlichtweg zu unübersichtlich. Für Außenstehende ist daher nicht klar, welches Vermögen wem gehört. Es gibt viele Verbindungen und die Scheichs lassen sich ungern in die Karten sehen bzw. aufs Bankkonto blicken. Dass sich Nasser Al-Khelaifi keine Gedanken um sein finanzielles Auskommen machen muss, dürfte jedoch klar sein.

Bildquellen:
Titelbild: Keitma-st / Bigstock.com
Tamim bin Hamad Al Thani: Presidencia de la República Mexicana [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons
Nasser Al-Khelaifi und Neymar: Antoine Dellenbach [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons
Nasser Al-Khelaifi: Aisha sahukar [CC BY-SA 4.0], from Wikimedia Commons

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verpasse keine Updates

Folge uns jetzt auf Facebook und verpasse nie wieder Neuigkeiten von uns.

Nasser Al-Khelaifi: Das Vermögen des PSG-Präsidenten 2019

Nasser Al-Khelaifi ist nicht nur Präsident vom Fußballclub Paris Saint-Germain. Er hat viele Funktionen und baut damit sein riesiges Vermögen aus.
Mit einem kleinen "like" keine Updates mehr verpassen!