• Geschätztes Vermögen von (Familie) Neymar: 135 Millionen Euro
  • Gehalt von Neymar beim FC Barcelona: 15 Millionen Euro netto / Jahr
  • Einkommen im Jahr 2016: Rund 30 Millionen Euro
  • Geburtsdatum: 5. Februar 1992
  • Geboren in: Mogi das Cruzes / Brasilien
  • Freundin: Soraja Vucelic
  • Beruf: Fußballprofi
  • Voller Name: Neymar da Silva Santos Junior
  • Größe: 1,75 m
  • Gewicht: 68 kg

Neymar VermögenOhne jeden Zweifel ist Neymar da Silva Santos Junior einer der topbezahlten südamerikanischen Fußballspieler der Welt. Das Gesamtvermögen der Familie Neymar wird etwa auf 135 Millionen Euro geschätzt und wird – da Neymar noch immer am Anfang seiner Karriere steht – wohl in den Folgejahren deutlich anwachsen. Wir schreiben bewusst Familie, da durch den Transfer vom FC Santos zu Barcelona seine Eltern etwa 40 Millionen Euro erhalten haben. Der Gehalt von Neymar jr. wird beim FC Barcelona mit 15 Millionen Euro netto beziffert, allerdings kommen dazu noch erhebliche Summern an Prämien. Damit liegt er allerdings hinter Barca Topverdiener Lionel Messi. Zusätzlich ist der junge Brasilianer aber ein gefragtes Werbegesicht für Weltmarken, welche für seine Dienste nochmal ordentlich in die Tasche greifen müssen.

Seinen Vertrag hat der Superstar vorläufig bis 2021 verlängert. Die darin festgeschriebene Ablösesumme beläuft sich im ersten Jahr (2017) auf 200 Mio. Euro, im zweiten Jahr (2018) auf 222 Mio. Euro und in den folgenden drei Jahren 2019-2021 auf 250 Mio. Euro. Wer den Brasilianer also vom FC Barcelona losreißen möchte muss tief in die Tasche greifen.

Neymar’s Werdegang

Neymar wurde am 5. Februar 1992 in der brasilianischen Stadt Magi das Cruzes geboren und zeigte schon sehr früh in seinem Leben eine starke Affinität zum Fußball. So spielte er bereits mit elf Jahren überaus erfolgreich für den FC Santos. Da es sich hier um einen großen Fußballverein handelte, in dem sich erfolgreiche Fußballspieler in den verschiedenen Jugendmannschaften in die professionelle A-Mannschaft hochspielen konnten, profitierte auch Neymar von dieser Möglichkeit. Bereits in der Jugend beeindruckte er seine Trainer und Mannschaftskameraden mit seinem Talent. Da er auch dem Trainer der Profimannschaft als herausragender Stürmer aufgefallen war, wurde er 2009 sehr rasch in den Profikader des Vereins übernommen. Bereits während der ersten Saison für die Profimannschaft des FC Santos wurde Neymar in der Presse immer wieder als Wunderkind bezeichnet.

Obwohl Neymar insgesamt zehn Jahre für seinen ersten Verein spielen sollte, wurde man auch in Europa sehr früh auf ihn aufmerksam. Bereits 2006 durfte er an einem Trainingslager des spanischen Vereins Real Madrid teilnehmen. Dies führte zu einem rapiden Anstieg seines Marktwertes, da die Spanier prompt versuchten, den jungen Fußballstar abzuwerben und für den eigenen Profikader heranzuziehen. Dennoch sollte sich Neymar Ende 2013 endgültig dafür entscheiden, nach Europa zu wechseln, nicht aber zu Real Madrid, sondern zum FC Barcelona.

Neymar spielt darüber hinaus für die brasilianische Nationalmannschaft. Die Weltmeisterschaft in Südafrika (2010) war die erste, an der Neymar als Ü18-Spieler teilnahm. Auch hier konnte er ein Tor erzielen. Desweiteren spielte er bei den Olympischen Spielen (London), im Copa America 2011 und um den Confederation Cup.

Die tatsächliche Ablösesumme für Neymar

Neymar Gehalt beim FC BarcelonaBis zu diesem Zeitpunkt konnte er bereits auf eine ansehnliche Erfolgsstatistik verweisen: Von 103 Liga-Spielen erzielte er für den brasilianischen Verein 54 Tore – eine traumhafte Quote von 0,5 Toren pro Spiel. Diese Erfolgsstatistik ließen sich die Spanier teuer zu stehen kommen, da der Verein 86 Millionen Euro Ablöse zahlen musste, um Neymar bei sich verpflichten zu dürfen. Dieser Transfer ist jedoch heftig umstritten und wird zur Zeit von der Staatsanwaltschaft untersucht. Die Frage, die sich die spanische Hacienda (Finanzamt) stellt, ist: Wie hoch war die tatsächliche Ablösesumme? Dies ist für die Hacienda eine steuerrechtlich relevante Frage. Der Verein hatte ursprünglich lediglich 57 Millionen Euro angegeben, da die Differenz eine Gehaltszahlung gewesen sein.

Die Hacienda geht hingegen davon aus, dass die tatsächliche Ablösesumme beinahe 100 Millionen Euro betrug. Mittlerweile hat die Madrider Sporttageszeitung Marca aufgedeckt, dass mit den ganzen Strafen insgesamt um die 157 Millionen Euro in den Neymar Transfer geflossen sind. Niemals zuvor wurde eine derart hohe Ablösesumme an einen Fußballspieler gezahlt. Teuerster offizieller Transfer ist immer noch Gareth Bale (100 Mio. Euro) gefolgt von Cristiano Ronaldo (97 Mio. Euro).

  •  17,1 Millionen (FC Santos)
  •  4,5 Millionen Euro (Freundschaftsspiele mit dem FC Santos)
  •  7,9 Millionen (Vorkaufsrecht für drei FC Santos Spieler)
  •  10 Millionen (Handgeld für Neymar)
  •  40 Millionen (Zahlungen an Neymars Eltern)
  •  13,5 Millionen (Zahlung an das Finanzamt)
  •  2 Millionen Euro (Bonus für Neymar)
  •  8,5 Millionen (Zahlung an die Stiftung Neymar Jr.)
  •  2,7 Millionen (Berater-Provision an den Vater)
  •  25,2 Millionen Euro (Strafe Ex-Präsident Rosell)
  •  3,8 Millionen Euro (Strafe Präsident Bartomeu)
  •  22,2 Millionen Euro (Neue Strafe FC Barcelona)

Strafen und drohende Haft

Der Wechsel wird allerdings nicht ohne Folgen bleiben, denn nun ermittelt die Staatsanwaltschaft. Es droht eine Haftstrafe von bis zu 2 Jahren und ein Bußgeld von 10 Millionen Euro. Wenn man sich jedoch die Vergangenheit ansieht, wird schnell klar, dass so ein Superstar vom FC Barcelona nicht ins Gefängniss muss und meist mit Geldstrafen davon kommt. Aber auch Neymars Familie, welche von dem Deal enorm profitiert hat steht im Kreuzfeuer. Der Vater und die Mutter sollen ebenfalls angeklagt werden und bis zu 2 Jahrens ins Gefängnis wandern, aber auch hier bleibt ein Urteil abzuwarten. Schlechter könnte es hier für den ehemaligen Clubchef von Barcelona, Sandro Rosell aussehen, denn ihm will man für insgesamt 5 Jahre weg sperren.

Sein Besitz

Seinen für sein Alter ungewöhnlich hohen Reichtum möchte Neymar in vollen Zügen genießen. So besitzt er eine Luxusyacht, die er für etwa 8 Millionen Dollar erstanden hatte. Allerdings kostet diese Jacht im Unterhalt laut Business Insider auch beachtliche 120.000 US-Dollar im Jahr. Bei einem solch hohen Einkaufspreis sind das allerdings nur Peanuts.

Auch dem Automobil ist er nicht abgeneigt. So besitzt er mehrere edle und hochpreisige Fahrzeuge: Hierzu zählen laut Business Insider ein Porsche Panamera Turbo, ein Volvo XC 60 sowie einen Audi R8 GT. Tatsächlich wurde der Spieler jedoch auch in zahlreichen anderen Fahrzeugen gesehen und es ist davon auszugehen, dass seine Fahrzeugkollektion noch weitere Modelle umfasst und sich in ihrer Zusammensetzung stets ändert. Laut der offiziellen Seite des FC Barcelona hat sich der Spieler anlässlich seines diesjährigen Geburtstages einen neuen Lamborghini gegönnt.

Wer Neymar bereits abseits des Fußballplatzes gesehen hat, kennt auch seine teure Liebe zu Schmuck. Hierzu zählen meist recht teure, weil mit zahlreichen Diamanten besetzen Ohrringen sowie eine Golduhr.

In Sao Paolo gehören Neymar verschiedene Eigentumswohnungen, die zusammen etwa 3 Millionen US-Dollar wert sind. Ob sich Neymar die luxuriöse Villa in Barcelona gemietet oder gekauft hat, ist allerdings nicht bekannt. Wenn Fußballspieler ihren Verein wechseln, ist es häufig der Fall, dass sie zunächst einmal eine Wohnung oder ein Haus mieten, um die Lage (und den neuen Verein) auszutesten, bevor sie sich entscheiden, ein Objekt zu kaufen. So könnte auch Neymar verfahren. Da Neymar jedoch nach wie vor regelmäßig in Brasilien bei seiner Familie zu Gast ist, ist nicht davon auszugehen, dass er seine Immobilien in Sao Paola allesamt verkaufen wird.

Werbedeals

Derzeit wirbt der Brasilianer wie bereits zuvor andere Promis wie George Clooney, Bruce Willis oder David Beckham für die italienische Marke Police. Wieviel er durch den Deal verdienen wird, ist bisher noch nicht bekannt.

Bildquellen:
Barcelona Trikot: CHEN WEI SENG / Bigstock.com
Brasilien Trikot: Celso Pupo / Bigstock.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.