Glauben Sie etwa, dass Sie ein Milliardär wie Bill Gates, Mark Zuckerberg oder Oprah Winfrey sein müssen, um ein luxuriöses Leben führen zu können? Denken Sie etwa, Sie brauchen eine fundierte Ausbildung, um an viel Geld, Erfolg und Ruhm zu kommen, damit Sie damit Ihre Träume verwirklichen können? Denken Sie das wirklich? In der Welt des High-Stakes Poker sieht das anders aus. In dieser Welt kann man vom Tellerwäscher zum Millionär werden, in weniger als einer Stunde im Zweifel. Das Pokern kam in Amerika groß raus, vor einigen, einigen Jahrzehnten, das liegt nahe, denn die Gewinnmöglichkeiten kommen dem, was man gemeinhin als American Dream bezeichnet, verdammt nahe.

Unglaublicher Erfolg und Reichtum als einfacher Pokerspieler?

Es ist Geld in allem auf der Welt – solange du nur richtig gut darin bist. So lautet ein geläufiges Sprichwort in der Business-Welt, und es ist in jedem Falle wahr in der Pokerwelt. Im Glücksspiel gibt es auch das geläufige Wortspiel „Die Bank gewinnt immer“ – und das tut sie, das ist mathematisch erwiesen, Sie werden nur reich damit, wenn Sie zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort sind und der Glückliche sind, der den Betrag einheimst, für den hunderte vor Ihnen geblutet haben. Beim Pokern ist das anders – Sie treten gegen menschliche Kontrahenten an, Vorteile können Sie sich nur durch Können erspielen – etwas Glück gehört auch dazu, ist das „Topdecken“, also das nächste Karte ziehen und sehen, ob das Ergebnis passt, doch eine geläufige Strategie für viele Herangehensweisen, allerdings ist das Ergebnis kalkulierbar, wenn Sie fit im Kopf sind. Manche Spieler haben ihr Spiel so angepasst, dass es schon einer Routine gleicht, wenn Sie mit mehreren Millionen Dollar die Tische von Turnieren rund um den Globus verlassen. In Höchstform spielen sich so manche Spieler reich, andere wiederum nicht, das gehört zum Wettkampf dazu – es gibt immer einen Gewinner und einen Verlierer, im Falle von Pokern gibt es meistens einen Gewinner auf 4 Verlierer, so eine aktuelle Studie. Im Laufe der Jahre hat sich das Pokern sehr verändert – vom gelegentlichen Spiel zum Zeitvertreib ist Pokern heute eines der bekanntesten Kartenspiele geworden. Das Internet hat einen großen Einfluss auf diese Entwicklung gehabt, und dem Spiel regelrecht geholfen, in dieser Form zu wachsen. Heutzutage kann schließlich jeder mit Zugang zum Internet seine Fähigkeiten einer Prüfung unterziehen, indem er sich über ein Online-Portal anmeldet und loslegt.
Einige der nun folgenden Superstars im Poker sind übers Internet groß rausgekommen – fangen wir nun an und sehen Sie die reichsten Pokerspieler 2016!

Das sind die reichsten Pokerprofis der Welt

10John Juanda: 4,4 Millionen US-Dollar Vermögen

Wenn Sie kein bekennender Fan des Poker sind, dann ist es relativ wahrscheinlich, dass Sie niemals von Juanda gehört haben. Um es kurz zu halten: der in Indonesien geborene Amerikaner ist ein erfolgreicher Pokerspieler, der im Rahmen seiner Karriere viermal den Titel der „World Series of Poker“ sein eigen nennen durfte. Der Erfolg im Poker hat ihm ein beachtliches Vermögen von 4,4 Millionen US-Dollar eingebracht – keine Summe, über die man sich so schnell beschweren würde? Trotzdem sind 4,4 Millionen US-Dollar eher vernachlässigbar, wenn man sich nur andere bekannte Spieler dieser Zunft zu Gemüte zieht – aber Juanda genießt seinen Erfolg, und ich weiß nicht wie es Ihnen geht, aber ich hätte wenig Beschwerde einzureichen, wenn ich 4,4 Millionen US-Dollar mit einem Kartenspiel verdient hätte.

Juanda sind seine außergewöhnlichen Fertigkeiten im Pokern während seines ersten Aufenthaltes in den USA aufgefallen – kurz danach, im Jahre 1996, entschied er sich für eine Vollzeit-Karriere. Als Beweis seiner Fertigkeiten gilt die außergewöhnlich kurze Zeit, in der er das Finale der World Series erreichte – 3 Jahre. Zusätzlich dazu hat er zweimal den Titel „Player of the Year“ der Fachzeitschrift Cardplayer gewonnen, nämlich in den Jahren 2001 und 2002. Kein kleiner Erfolg, möchte man doch meinen.

John Juanda Vermögen

9Annie Duke: 8 Millionen US-Dollar Vermögen

Auf der Liste kommt als nächstes Annie Duke, mit einem Vermögen von beachtlichen 8 Millionen US-Dollar. Sie ist außerdem die erste Frau in der Liste. Ihr inoffizieller Titel ist „Herzogin des Poker“, den sie für ihre außerordentlichen Fertigkeiten von ihrer Fangemeinde und ihren Gegnern gleichermaßen verliehen bekommen hat. Aber auch am Anfang ihrer Karriere hatte sie schon einige Erfolge zu verzeichnen, so bildete sie beispielsweise den weltweit bekannten US-Schauspieler Ben Affleck aus – alles andere als eine kleine Ehre, zumal sie erst seit wenigen Monaten im professionelen Poker unterwegs war zu diesem Zeitpunkt.

Annie Duke Vermögen

8Andrew Feldman: 10 Millionen US-Dollar Vermögen

Andrew Feldman ist (oder war, aber mehr dazu später) ein Poker-Millionär aus England. Sein Erfolg im Poker, zusammen mit seinem großen Reichtum, kam nicht dadurch, dass er eine große Zahl von Turnieren aller Art gewonnen hätte, nein, sein Vermögen kommt von Spielen in Online-Cardrooms. Der sympathische Brite fing an Poker zu spielen im Alter von 18 Jahren – sobald es eben legal war. Die miese Seite der Geschichte: sein schneller und großer Erfolg trieb ihn in eine schlimme Spielsucht, von der er lange hoffte sich zu erholen. Mittlerweile ist er wieder am Start, und konnte sogar, aktuellen Berichten zufolge, seine Schulden komplett ausgleichen.

7Daniel Negreanu: 15 Millionen US-Dollar Vermögen

Daniel kommt gebürtig aus Toronto in Kanada, seine Eltern stammen hingegen ursprünglich aus Rumänien, nahe der Region Transylvanien. Daniels erfolgreichstes Jahr war übrigens 2004, als er zum Card Player und zum WSOP Player of the Year gewählt wurde. Daniel besitzt mittlerweile 4 WSOP Armbänder und gewann 2 Mal die World Poker Tour, hat also einige Erfolge zu verzeichnen. Seit 2007 spielt er ganz offiziell für PokerStars. Daniel Negreanu ist nicht nur einer der reichsten Spieler im Poker, der sich sein Vermögen hart erspielt hat, nein – er wird auch von Kennern als einer der besten angesehen.

Daniel Negreanu Vermögen

6Antonio Esfandiari: 17 Millionen US-Dollar Vermögen

Antonio Esfandiari stammt eigentlich aus dem Iran, zog aber als Kind mit seinen Eltern nach Kalifornien. Sein Vermögen ist aber auch vor allem auf den Sieg im The Big One for One Drop 2012 bei der WSOP zurückzuführen, bei dem der Buy-In sehr stolze 1.000.000 Dollar betrug und er eine rekordverdächtige Summe gewann. Esfandiari hat bei manchen Turnieren auf der Welt Summen als Gewinn abgesahnt, die in die Geshcichte eingingen als höchster ausbezahlter Gewinn in der Pokergeschichte.

Antonio Esfandiari Vermögen

5Chris Ferguson: 25 Millionen US-Dollar Vermögen

Der 52-jährige Kalifornier, der aussieht wie ein Cowboy, hat unzählige Turniere in seiner Laufbahn gewonnen, davon vor allem nennenswert sind 5 Siege im World Series of Poker Turnier. Übrigens: Wussten Sie schon, dass Chris äußerst gebildete Eltern hat? Seine Eltern haben beide die Doktorwürde erhalten, beide in Mathematik. Chris ist besonders dafür bekannt, gerne und oft teure Luxus-Restaurants zu besuchen, er gönnt sich eben gerne Gourmet-Mahlzeiten in Restaurants der gehobenen Klasse – auch in Restaurants, in denen selbst reiche Persönlichkeiten nur zu Weihnachten essen gehen, gönnt sich der Star im runden Jahr die ein oder andere kulinarische Köstlichkeit.

Chris Ferguson Vermögen

4Erik Seidel: 41 Millionen US-Dollar Vermögen

Der gebürtig aus New York stammende, ehemalige Börsenmakler, landete schon bei seinem ersten Pokerturnier beim Main Event des WSOP 1988 auf dem zweiten Platz. Er ist einer der erfolgreichsten Pokerspieler der Welt, er besitzt außerdem insgesamt 8 Armbänder, die er bei WSOP Turnieren gewonnen hat, das letzte gewann er 2007. Dazu spielte er in früheren Zeiten professionell Backgammon. Die Zahl der Siege bei großen Turnieren seinerseits ist beeindruckend, nur wenige haben mehr Siege zu verzeichnen. Sein bisher größtes Preisgeld gewann er 2011 bei einem Events Aussie Millions, nämlich ganze 2,5 Millionen US-Dollar.

Erik Seidel Vermögen

3Phil Ivey: 98 Millionen US-Dollar Vermögen

Ivey ist wohl einer der besten Pokerspieler unserer Zeit, gar keine Frage. Der „Tiger Woods des Pokers“ besitzt insgesamt beeindruckende 8 WSOP Armbänder und konnte die World Poker Tour 2008 für sich entscheiden, wo er im Laufe der Jahre neun Mal in Finale stand, eine unglaubliche Quote an Teilnahmen. Er gilt auch unter Kennern als einer der besten Spieler der Welt. Sein Geschick mit den Karten ist legendär, fragt man Menschen auf der ganzen Welt, wer der beste Pokerspieler der Welt sei, so taucht Phil Ivey fast immer als Antwort auf.

Phil Ivey Vermögen

2Sam Farha: 100 Millionen US-Dollar Vermögen

Sam Farha ist im Libanon geboren, aber in Amerika aufgewachsen. Er hat sich eine luxuriöse Existenz als Pokerspieler aufgebaut, seitdem er sich am Anfang der 1990’er Jahre dazu entschied, Poker zu spielen. Seitdem ist er zu einem der bekanntesten Pokerspieler der Welt aufgestiegen – und auch zu einem der reichsten.

Sam Farha Vermögen

1Dan Bilzerian: 150 Millionen US-Dollar Vermögen

Selbst wenn Sie mit Poker absolut nichts am Hut haben und die vorangegangenen 9 Persönlichkeiten nicht kennen, dann ist Ihnen trotzdem Dan Bilzerian vor die Augen gekommen, da gehe ich jede Wette ein. Er ist weltbekannt wegen seines Lifestyles, er lebt das Leben eines Playboys mit dicken Waffen und heißen Frauen, mit schnellen Autos und luxuriösen Pools. Dafür trifft er auch auf Kritik, er möge doch sein Vermögen für wohltätige Zwecke zur Verfügung stellen, aber Hand aufs Herz: Wer kanns ihm denn verübeln? Oder was würden Sie tun, wenn Sie mehr Geld hätten, als Sie jemals ausgeben können? Während seiner professionellen Poker-Karriere hat Dan Bilzerian ein unfassbares Vermögen angesammelt, eines seiner lukrativsten Jahre war 2013, in dem er insgesamt alleine 10,8 Millionen US-Dollar per Pokergewinne einheimsen konnte – ja Sie hören richtig, das ist doch mal eine passende Summe für seine hohe Leistung, oder?

Und wie lebt ein Poker-Lebemann der Bauart Bilzerian? Nun, da ist es fast schon unnötig zu erwähnen, dass eine seiner Wohnungen in Las Vegas einen Panoramablick auf den Las Vegas Strip beinhaltet, oder? Er zeigt in seinen zahlreichen Lifestyle-Videos auch seinen Kleiderschrank vor, der mit Top-Designer-Namen wie Armani, Dolce&Gabbana, Gucci und Burberry gefüllt ist. Bilzerian hat für sich ganz persönlich den American Dream wahr gemacht.

Needed pics for new Equalizer movie, @damir_k hooked it up, playing a gangster… What u think?

A photo posted by Dan Bilzerian (@danbilzerian) on

Bildquellen:
Titelbild: Dan Bilzerian / Instagram
Chris Ferguson: s_bukley / Bigstock.com
Annie Duke: kathclick / Bigstock.com
Erik Seidel: World Poker Tour / Flickr [CC-BY-NC 2.0]
Phil Ivey: Glenn Harris / PR Photos
Antonio Esfandiari, Daniel Negreanu: PRN / PR Photos
John Juanda, Sam Farha: Terry Thompson / PR Photos

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.