Nachdem der jüngste Star Wars Streifen sich binnen kürzester Zeit zu einem bahnbrechenden Kassenschlager entwickelt hat, klingeln die Kassen beim Verkauf der Star Wars Fanartikeln ebenfalls ordentlich. Der Wert des Star Wars Franchise-Imperiums wächst also immer weiter an und scheint offensichtlich keine Grenzen zu kennen. Neusten Berichten zufolge liegt der Marktwert von Star Wars sogar bei erstaunlichen 42 Milliarden US-Dollar. So viel sind die Film- und Markenrechte an J. K. Rowlings Harry Potter und Ian Flemings James Bond aktuell nicht einmal zusammen wert. Allein in den ersten 10 Tagen konnte der neuste Star Wars Film, „Das Erwachen der Macht,“ schließlich weltweit 1 Milliarde US-Dollar einspielen, was also über 142 Millionen US-Dollar an nur einem Kinotag entspricht. Dabei ist Star Wars schon seit dem ersten Film im Jahr 1977 ein wahrer Goldesel, der inzwischen sehr viele Menschen sehr reich gemacht hat. Im Jahr 2012 zog sich George Lucas, der geniale Kopf hinter Star Wars zurück und es erfolgte der Verkauf der Lucasfilm Ltd. an die Walt Disney Company.

Von diesem Goldesel profitieren aber nicht nur die Filmproduzenten und Kinobetreiber. Denn auch die Verkäufe von Star Wars Fanartikeln zeigen, was für ein durchschlagender Erfolg Star Wars wirklich ist. Allein im ersten Jahr nach dem Erscheinen von „Das Erwachen der Macht“ sollen durch die DVD-, Blu-Ray- und digitalen Filmverkäufe noch einmal Einnahmen von mindestens 458 Millionen US-Dollar folgen. Zudem wurden seit 1977 bereits Star Wars Spielzeuge im Wert von mehr als 12 Milliarden US-Dollar verkauft. Der neuste Star Wars Kinoschlager soll die Spielzeugverkäufe noch einmal um weitere 5 Milliarden US-Dollar ankurbeln, so dass sich das Geschäft mit den Lizenzartikeln als ebenso lukrativ herausstellen sollte wie der Verkauf der Kinokarten.

Die mehr als 100 verschiedenen Star Wars Videospiele, die inzwischen erschienen sind, haben noch einmal 3 Milliarden US-Dollar an Umsätzen generiert. Dabei sollen die neusten Spiele, „Star Wars: Battlefront“ und „Disney Infinity 3.0,“ sogar weitere 1,3 Milliarden US-Dollar einbringen. Das Star Wars Franchise-Imperium ist also mit 42 Milliarden weitaus wertvoller als alle anderen Film-Franchises, was die nachfolgende Liste eindrucksvoll belegt:

• Harrry Potter – 25 Milliarden US-Dollar
• James Bond – 8 Milliarden US-Dollar
• Twilight und Herr der Ringe – jeweils 6 Milliarden US-Dollar

Bildquellen:
kathclick / Bigstock.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.