Was verdient ein Schiedsrichter in der Bundesliga?

Der DFB hat im Jahr 2017 einen Plan zur Aufstockung der Schiedsrichtergehälter für die 1. und 2. deutsche Fußball Bundesliga bekannt gegeben. Somit wird auch weiterhin die Umstellung auf ein System mit Profischiedsrichtern verzichtet. Der DFB sieht in ihrem Gehaltsschema vor, dass FIFA Schiedsrichter um 10.000 EUR mehr Fixum haben als Schiedsrichter mit mindestens 5 Jahren Bundesligaerfahrung. Zusätzlich gibt es auch pro gepfiffenem Spiel eine Einnahme.

So sieht der Schiedsrichter Grundgehalt in der Deutschen Bundesliga aus:

SaisonFIFAab 5 Jahren
BL Erfahrung
1. Bundesliga2. Bundesliga
2014/201560.000 €50.000 €40.000 €25.000 €
2015/201660.000 €50.000 €40.000 €25.000 €
2016/201775.000 €65.000 €55.000 €35.000 €
2017/201879.000 €69.000 €59.000 €39.000 €
2018/201980.000 €70.000 €60.000 €40.000 €

Folgende zusätzliche Einnahmen erhalten die Schiris pro Spiel:

Saison1. BL Schiri1. BL Assistent2. BL Schiri2. BL Assistent
2014/20153.800 €2.000 €2.000 €1.000 €
2015/20163.800 €2.000 €2.000 €1.000 €
2016/20173.800 €2.000 €2.000 €1.000 €
2017/20185.000 €2.500 €2.500 €1.250 €
2018/20195.000 €2.500 €2.500 €1.250 €

Der 4. Offizielle erhält übrigens noch ein Geld von 1.250 EUR pro Spiel in der 1. Bundesliga und in der 2. Bundesliga 600 EUR.

Deutsches Unterhaus – 3. Liga bis Kreisliga

Bundesliga Schiedsrichter werden nur ganz wenige und der Weg ist sehr steinig, muss man sich doch gegen ungefähr 80.000 Konkurrenten durchsetzen. Die Vergütung im Unterhaus ist leider sehr dürftig, wie man der folgenden Auflistung entnehmen kann (Verdienst pro Spiel, hinzu kommen noch Anfahrtsspesen):

  • 3. Liga: 750 EUR
  • Regionalliga: 300 EUR
  • Oberliga: 50 EUR
  • Verbandsliga/Landesliga: 34 EUR
  • Kreisklasse/Kreisliga: 20 EUR

FIFA Schiedsrichter Gehalt bei WM und EM

FIFA Schiedsrichter Howard Webb

Howard Webb

Bei Europa- und Weltmeisterschaften verdienen die besten FIFA Schiedsrichter alle 2 Jahre ein gutes Sümmchen oben drauf. So bekommen die Schiris bei einer EM um die 10.000 EUR pro Spiel + eine Tagespauschale von 200 EUR. Bei WM’s soll sich der Fixgehalt sogar um die 45.000 EUR bewegen, dabei ist es egal ob der Unparteiische nur ein Spiel pfeifft oder mehrere.

  • Gehalt – Europameisterschaft 2012: 10.000 EUR pro Spiel
  • Gehalt Weltmeisterschaft 2014: 45.000 EUR Fixum

Englische Premier League und Spanische Primerea Division Schiedsrichter

Auch andere europäischen Top-Ligen haben die Schiedsrichter einen guten Verdienst.

In der englischen Premier League erhalten Top-Schiri Howard Webb (rechts im Bild) und seine Kollegen ein Fixgehalt zwischen 38.500 Pfund (44.700 EUR) und 42.000 Pfund (48.800 EUR) und pro Spiel einen Zuschlag von 1.150 Pfund (1.340 EUR).

In der spanischen Primera Division (La Liga) erhalten die Unparteiischen ein Fixum von rund 10.o00 EUR pro Monat und jeder Einsatz wird mit 3.631 EUR vergütet.

In der italienische Serie A gibt es ein Fixgehalt von 80.000 EUR pro Jahr, allerdings nur für die Top-Elite. Aber auch Schiedsrichter die bereits mindestens 25 Serie-A Spiele geleitet haben verdienen bereits 40.000 EUR Fixum.  Zusätzlich zum Fixum gibt es pro Spiel weitere 3.800 EUR.

UEFA Champions League und Europa League Schiedsrichter Gehalt

Wer jetzt denkt, die UEFA bezahlt den Schiris noch mehr als sie ohnehin in den Ligaspielen bereits verdienen, hat natürlich absolut recht. Die UEFA unterteilt die Unparteiischen in verschiedene Kategorien, an welchen der Verdienst pro Einsatz gemessen wird. Die oberste Kategorie (Elite) bekommt so eine Vergütung von 4.800 EUR ab dem Champions League oder Europaleague Viertelfinale sogar 5.800 EUR. Zusätzlich gibt es hier wieder die Tagespauschale von 200 EUR, welche vom Tag der Anreise, bis zur Abreise bezahlt wird.

Bildquellen:
Juan Martinez Munuera – Maxisports / Bigstock.com
Howard Webb – efecreata photography /Bigstock.com

7 Responses
  1. Tom

    das ist auch ein Witz, ohne Schiris ist kein Spiel möglich und während die Spieler Millionen kassieren, bekommt ein Schiri gerade mal so viel wie ein Angestellter! Das ist echt peinlich und ein Armutszeugnis an alle Vereine! Und wie lange kann man diesen Job machen? Die Können bei dem Verdienst nicht mit mitte 30 sagen das sie nun aufhören und sich zu Ruhe setzen.
    Hier kann man mal wieder sehr gut erkennen wie ungerecht das Geld verteilt ist!

    Antworten
  2. Achim

    Möchte mal wissen was du arbeitest? Ein normal Bl Schiri bei 16 Einsätzen kommt auf ein Jahresgehalt. Von cica 100.000 Euro. zb 16 * 90 Min= 1440Min 100000 / 1440= 69,44 € pro Bundesliga Minute * 60 dann hast den Stundenlohn cica 4150 Euro. Gut ein BL Spieltag dauert für Schiri schon 8,9,10 Stunden nicht nur 90 Minuten hab da mal Repotage gesehen. Aber die Arbeit wo jeder nur siht sind halt die 90 Minuten auf dem Platz. Und die meisten Deutschen Schiris machen das nur als Nebenjob

    Antworten
    • Christian

      Ehm so stimmt das auch nicht. Unzwar muss man ganz früh als SR anfangen, denn dann hat man das Potenzial gesehen und erkannt zu werden. Ebenfalls müssen die BL – SR ein Schulhochreifem Abschluss haben. ( D.h. Abitur oder Fachabitur).
      Natürlich sollte man dann fit sein und viel Sport machen und noch studieren.
      Dann hat man eine 99%. Chance in die erste oder zweite Bundesliga zu pfeifen.

      Sportliche Grüße,

      Christian Urbach

      Antworten
      • U. Barth

        Ich lache mich kaputt!
        Dann hat man eine sehr, sehr geringe Chance jemals in der Bundesliga zu pfeifen!

        Siehe meinen vorhergehenden Kommentar!

    • U. Barth

      Was für eine Milchmädchen-Rechnung ist das denn?!
      Erstens leiten die wenigsten Schiris so viele Spiele/Saison und zweitens willst Du doch nicht wirklich die reine Spielzeit mit dem Stundenlohn eines Angestellten vergleichen, oder?

      Ein Schiri auf dem Niveau trainiert genauso, oder mehr, wie ein Spieler!
      Was man immer vergisst, ist die Tatsache, dass Schiris mehr, als die allermeisten Spieler laufen müssen, denn egal welches Team angreift, der Schiri muss IMMER in Ballnähe sein!

      Das sind Top-Athleten, die unverzichtbarer Teil des Milliardengeschäfts Fußball und sie müssen damit verglichen werden!

      Noch ein kleines Beispiel dazu, was es überhaupt bedeutet, dort hin zu kommen:

      Es gibt ca. 75.000 Fußball Schiedsrichter in Deutschland. Diese müssen jedes Wochenende unfassbare Dinge aushalten, bei denen 99% aller Menschen dankend ablehnen und aufhören würden!
      Dafür bekommen sie ihre Fahrtkosten und extrem niedrige Spesen.
      Beispiel für Hamburg:
      Fahrtkosten: immer € 6,20-
      Dazu kommen die Spesen für ein Spiel in der
      – D Jugend: € 7,-
      – B Jugend: € 9,-
      – A Jugend: € 10,-
      – Kreisklasse: € 13,-
      – Kreisliga: € 15,-
      – Bezirksliga: € 18,-
      Davon pfeifen nur 23 Schiris in der 1. Bundesliga!
      Dazu muss man wissen, dass die allermeisten Schiris nicht Ligaschiedsrichter werden (in denen mit Schiedsrichter Assistenten gearbeitet wird) also immer in den Kreisklassen bleiben!

      Wieder etwas gelernt, oder?! 😉

      Antworten
  3. Rolf Malachowski

    Seit dem vergangenen Wochenende fällt mir zu diesen Bezahlungen der Schiris gar nichts mehr ein. Da sehen vier (!!!) gut bezahlte Blinde nicht das Handspiel von Andreasen von Hannover 96 und in Stuttgart sehen Schiri und LiRi nicht, das gleich drei Akteure vom VfB beim Pass von außen im Abseits stehen.
    Der DFB hatte darüber nachgedacht, Andreasen zu bestrafen, was ja jetzt wohl fallen gelassen wurde. Wer bestraft eigentlich die Unfähigen in schwarz ? Nun soll mir keiner kommen und sagen, ohne diese Herren geht es nicht !! Bei diesen sehr guten Bezahlungen erwarte ich einfach mehr !!!

    Antworten
    • Loco

      Du, SR sind auch nur Menschen und können Fehler machen. Stell du dich mal an die Seite bei einem Kreisligaspiel der Herren, denn wenn du das einmal erlebst dann bin ich mir sicher hast du den größten Respekt vor den Jungs. Zum Thema Bestrafung: Schiedsrichter haben viele Coaches. Die analysieren mit den SRs das Spiel und besprechen die Entscheidungen und auch das Auftreten der SRs. Selbst wenn man viel verdient, heißt das nicht, dass man alles automatisch richtig macht.

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.