• Geschätztes Vermögen von Jordan Belfort: -100 Millionen US-Dollar
  • Geburtsdatum: 9. Juli 1962
  • Geboren in: New York City / New York / USA
  • Nationalität: USA
  • Familienstand: geschieden
  • Kinder: 2
  • Beruf: Autor, Motivationstrainer, Aktienhändler, Unternehmer

Jordan BelfortJordan Belfort ist der echte „Wolf of Wall Street,“ der im gleichnamigen Film von niemand anderem als Leonardo DiCaprio verkörpert wurde. Während es für die meisten Menschen wohl eine große Ehre wäre, von Leo in einem Film gespielt zu werden, handelt es sich hierbei eher um eine zweifelhafte Ehre. Denn Jordan Belfort, der bereits als Autor, Aktienhändler, Unternehmer und Motivationstrainer in Erscheinung getreten ist, ist hoch verschuldet. Aktuell beträgt sein Vermögen bzw. sein Schuldenberg -100 Millionen US-Dollar und das obwohl der Unternehmer einst ein reicher Mann war. Sein Millionenvermögen hatte sich der US-Amerikaner jedoch nicht mit ehrlichen Mitteln hart erarbeitet. Vielmehr war er in Geldwäsche und Wertpapierbetrügereien verwickelt, für die er 1998 zu einer Haftstrafe verurteilt wurde.

Den über 1.500 Klienten, die der Unternehmer betrogen hatte, stehen nun rund 110 Millionen US-Dollar von den 200 Millionen US-Dollar zu, die veruntreut wurden. Bisher konnte Jordan Belfort erst 11,6 Millionen US-Dollar zurückzahlen, so dass er immer noch Schulden in Höhe von 100 Millionen US-Dollar hat. Die bereits zurückgezahlte Summe stammte vor allem aus dem Verkauf verschiedener Immobilien, welche Belfort während seinen Wall Street-Zeiten hatte kaufen können. Ob er die restlichen 100 Millionen US-Dollar je zurückzahlen können wird, ist also eher ungewiss.

Das aufregende Leben des echten Wolf of Wall Street

Jordan Belfort als MotivationstrainerJordan Belfort kam im Big Apple als Buchhalterssohn zur Welt. Er wuchs in eher bürgerlichen Verhältnissen auf und studierte an der American University. Seine Ausbildung zum Zahnarzt, die Jordan eigentlich am Baltimore College of Dental Surgery absolvieren sollte, brach er schon am allerersten Tag ab. Er hatte gehört, dass als Zahnarzt kaum Geld zu verdienen sei und genau darauf kam es Jordan Belfort schon während seiner College-Zeit an. Während er sich zunächst mit dem Verkauf von Meeresfrüchten und Fleisch durchschlug, ging er im Jahr 1987 an die Wall Street. Dort arbeitete er bei der Firma L.F. Rothschild als Börsenmakler. Am Schwarzen Montag musste L.F. Rothschild jedoch unerwartet schließen, wodurch Belfort plötzlich arbeitslos wurde und wieder von ganz unten anfangen musste.

Er kam jedoch wieder schnell auf die Beine und begann Penny-Stocks in Long Island zu verkaufen, womit er auch sehr erfolgreich war. Von seinem Erfolg beflügelt gründete der ehemalige Millionär und heutige Großschuldner daraufhin mit seinem Freund ein Maklerunternehmen namens Stratton Oakmont. In den 1980er und 1990er Jahren entwickelte sich Belforts Firma zu einem der größten Broker in den gesamten USA. Denn das Unternehmen beschäftige zwischenzeitlich mehr als 1.000 Mitarbeiter. Mehr als 35 Konzerne gingen mit der Hilfe von Stratton Oakmont an die Börse und der Broker durfte mehrere Milliarden an Investitionen verwalten. Schon im Alter von gerade einmal 26 Jahren hatte Jordan Belfort somit den Status eines Multimillionärs erreicht. Allerdings konnte der New Yorker damit nur sehr schlecht umgehen und war fortan vor allem für seinen Drogenmissbrauch und exzessiven Lebensstil bekannt.

Strafe, Schulden, neues Vermögen oder nagt der Pleitegeier?

Doch sein Erfolgsrausch hielt nur bis 1998 an, als seine Firma von der Securities und Exchange Commission geschlossen wurde. Jordan Belfort war als Betrüger gescheitert. Geldwäsche und Wertpapierbetrug im Umfang von 200 Millionen US-Dollar brachten ihn schließlich für vier Jahre ins Gefängnis. Dass er keine längere Strafe absitzen musste, lag mitunter daran, dass Jordan Belfort mit dem FBI kooperierte, was zu einer Milderung seiner eigentlichen Strafe führte. Schon nach nur 22 Monaten im Knast kam der Ex-Millionär, der nun hoch verschuldet war, wieder frei. Ein Treffen mit Tommy Chong führte dann dazu, dass sich Belfort zum Verfassen eines Buches über sein bisheriges Leben entschied. Auf diesem Buch basiert auch der Hollywood Blockbuster „Der Wolf der Wall Street,“ bei dem Martin Scorseses Regie führte und Leonardo DiCaprio in die Rolle von Jordan Belfort schlüpfte. Inzwischen lebt Belfort in Manhattan Beach in Kalifornien. Er konnte zumindest zum Teil wieder Fuß fassen und ist heute relativ erfolgreich als Motivationstrainer und Unternehmer aktiv. Dabei wurden in den letzten Jahren durchaus Vorwürfe laut, dass der inzwischen wieder recht gut verdienende Belfort einen viel zu geringen Teil seines aktuellen Einkommens an die mehr als 1.500 Geschädigten zurückgezahlt hätte. Diesen Vorwurf wies der Unternehmer jedoch ganz klar zurück.

Bildquelle:
Debby Wong / Bigstock.com
JordanBelfort/Facebook

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.