Anzeige
Euro
Geburtsdatum09. August 1963
Geboren inNewark, New Jersey, USA
Nationalit�tUSA
Todesdatum11. Februar 2012 († 49 Jahre)
Verstorben inBeverly Hills, Kalifornien
BerufSängerin, Schauspielerin, Filmproduzentin
Kinder1 (Bobbi Kristina Houston Brown (2015 verstorben))

Wie reich war Whitney Houston?

Spätestens seit dem Soundtrack I will always love you zum Film Bodyguard aus 1992 gehörte Whitney Houston zu den größten Sängerinnen der letzten Jahrzehnte. Das Ausnahmetalent war zu Beginn ihrer Karriere auch als erfolgreiches Model aktiv. Bereits ab Ende der 1990er Jahre wurden ihre Alkohol- und Drogeneskapaden auffällig und Whitneys wunderbare Stimme begann zu leiden. Mit 411 Auszeichnungen gilt sie als eine der meist ausgezeichneten Künstlerinnen weltweit. 2012 fand man sie leblos in einer Hotelbadewanne auf. Whitney Houston hinterließ kein Vermögen, sondern Schulden in der Höhe von 16 Millionen Euro.

Gesang war immer Teil der Familie

Verdienst von Whitney Houston Wenn die Mutter Teil der Begleittruppe von Elvis Presley war, die Patentante Aretha Franklin und die Cousine Dionne Warwick heißt, dann ist der Weg ins Musikbusiness schon geebnet. Die ersten Auftritte absolvierte Whitney Houston im Alter von 15 Jahren zusammen mit ihrer Mutter, der Gospelsängerin Cissy Houston. Auch Whitney trat in einen Gospelchor ein und trat als Backgroundsängerin unter anderem für die Michael Zager Band und Chaka Khan auf.

Parallel dazu war sie als Model äußerst erfolgreich und wurde für Zeitschriften wie Vogue oder Seventeen fotografiert. Whitney stand auch Modell für Szenegrößen aus der Photographie wie David LaChapelle und Patrick Demarchelier.

Kometenhafter Aufstieg ab Mitte der 80er

Ihren ersten Plattenvertrag unterzeichnete Whitney 1983 bei Arista Records, 1985 folgte ihr Debütalbum Whitney. Alleine in den USA wanderte dieses Album über 13 Millionen Mal über den Ladentisch. Auch der erste Grammy als beste Popsängerin folgte bereits und das zweite Album knüpfte nahtlos an den Erfolg des Debüts an.

Gagen von Whitney Houston

1992 spielte sie die Hauptrolle im Film Bodyguard mit Kevin Costner und Gary Kemp. Der Film und der dazugehörige Soundtrack I will always love you waren auf der ganzen Welt erfolgreich. Im selben Jahr heiratete sie R&B-Sänger Bobby Brown. Die Beziehung war von Drogenexzessen und Handgreiflichkeiten überschattet und brachte Whitney Houston körperlich und seelisch an ihre Grenzen. 1995 und 1996 folgten zwei weitere Kinofilme, Waiting to exhale und Rendezvous mit einem Engel. Zu letzterem steuerte sie auch den kompletten Soundtrack bei, The preachers wife gilt als das erfolgreichste Gospel-Album aller Zeiten.

Die Drogensucht fordert ihren Tribut

Trotz mehrerer Entziehungskuren schaffte sie es nicht, von den Drogen loszukommen, auch nicht nach der Scheidung von Bobby Brown 2007. Halt gab ihr nur mehr die 1993 geborene Tochter Bobbi Kristina. Houstons Tochter kam 2015 unter den selben Umständen ums Leben kam wie Whitney Houston selbst. Das fünfte Studioalbum Just Whitney, welches 2002 erschien, erreichte nicht mehr ansatzweise die Chartplatzierungen der vier Vorgängeralben.

Einkommen von Whitney Houston

Fortwährende Drogen- und Alkoholprobleme führten dazu, dass ihre einzigartige Stimme immer brüchiger wurde. Whitney selbst erschien zu manchen Konzerten zu spät oder gar nicht. 2009 versuchte sie ein Comeback, das Album I look to you konnte wieder mit den sensationellen Erfolgen von früher mithalten. Die Welttournee brachte 26,1 Millionen Euro ein, wurde aber von der Presse größtenteils negativ bewertet, da ihre Stimme in keiner Weise mit dem Niveau von früher mithalten konnte.

Tod & hinterlassenes Vermögen von Whitney Houston

Am 11. Februar 2012 wurde Whitney Houston in der Badewanne ihres Hotelzimmers in Beverly Hills tot aufgefunden. Die Todesursache war Ertrinken, ein Herzfehler und die chronische Kokainsucht trugen dazu bei.

Trotz der über 200 Millionen verkauften Alben und der erfolgreichen Filme blieb letzten Endes ein Schuldenberg übrig. Als Whitney 2001 einen 82 Millionen Euro-Vertrag mit Arista unterzeichnete, war sie gerade total pleite. Allerdings bekam sie das Geld nur in Teilauszahlungen und diese waren erfolgsabhängig. Grundstücke und Immobilien in ihrem Besitz waren bereits mit Hypotheken belastet. Zum Zeitpunkt ihres Todes schuldete sie ihrem Plattenlabel 16 Millionen Euro.

Bildquellen:
Titelbild: Asterio Tecson [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons
gemeinfrei, via Wikimedia Commons

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verpasse keine Updates

Folge uns jetzt auf Facebook und verpasse nie wieder Neuigkeiten von uns.

Whitney Houston: Das hinterlassene Vermögen der Sängerin

Whitney Houston gelang mit "I Will Always Love You" ein Welthit. Wir zeigen, welches Vermögen die Sängerin nach ihrem Tod 2012 hinterließ.
 
Mit einem kleinen "like" keine Updates mehr verpassen!