Uli Hoeneß VermögenDer ehemalige FC Bayern München Präsident, Uli Hoeneß war wegen Steuerhinterziehung von 28,5 Millionen Euro zu einer Haftstrafe von 3,5 Jahren verurteilt worden. Am 02.06.2014 trat er seine Haftstrafe in der JVA Landsberg am Lech an. Nach ca. 7 Monaten Haft wurde er bereits Freigänger und in die JVA Rothenfeld verlegt, wo er auch seiner Arbeit in der Jugendabteilung des FC Bayern München nachgehen durfte. Seit Juni 2015 darf er am Wochende zuhause schlafen und muss nur die Nächte unter der Woche in der JVA verbringen.

Wie nun bekannt wurde, wird Uli Hoeneß am 29. Februar 2016 wegen guter Führung vorzeitig nach 21 Monaten aus der Haft entlassen. Der Rest der 42 Monate langen Haftstrafe wurde auf Bewährung ausgesetzt. Dadurch darf er seine Bayern auch bei internationalen Spielen wieder begleiten.Wird Uli Hoeneß wieder Bayern Präsident?

Hoeneß gab einem Interview der Bild gegenüber bekannt, erstmal einen längeren Urlaub zu planen und mindestens 4 Monate Auszeit zu nehmen, damit er wieder Kraft tanken kann. Die Mitgliederversammlung des FC Bayern München findet im November 2016 statt und da kann sich Uli Hoeneß natürlich wieder zur Wahl des Präsidenten aufstellen lassen. Juristisch gesehen gibt es keinerlei Probleme. Auch Karl Hopfner, der die Führung der Bayern am 02.05.2015 übernommen hatte gab bekannt, jederzeit seinen Präsidentenstuhl für Uli zu räumen, wenn dieser sich zur Wahl stellen wird. Es wird allerdings vermutet, dass Hopfner weiterhin Aufsichtsratsvorsitzender der Bayern München AG bleiben wird.

Strafzahlung von insgesamt 43 Millionen Euro

Wie das Augsburger Landesgericht am 18.01.2016 bekannt gab hat der ehemalige Bayern Präsident eine Strafzahlung von ingsesamt mindestens 43 Millionen Euro geleistet. Dem gigantischen  Vermögen von Uli Hoeneß wird das aber nur einen geringen Verlust bescheren.

Quelle: Sport1

Foto: Martin Black

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.