Wie reich ist Michael Wendler wirklich?

Michael Wendler VermögenDer am 22. Juni 1972 in Dinslaken geborene Schlagerstar Michael Wendler gehört aufgrund einer recht intensiven medialen Präsenz zu den bekanntesten deutschen Schlagersängern. Seinen Durchbruch schaffte er im Jahre 2007 als er beim Label Sony/BMG unterschrieb und somit seinen ersten Plattenvertrag bei einem Major erhielt. Doch bereits zuvor war er ein leidenschaftlicher Musiker und stand seit Ende der 1990er Jahre bei einem kleineren Label unter Vertrag; war also bereits seit jener Zeit ein erfolgreicher Musiker. Trotzdem kann Wendler eine handfeste Berufsausbildung aufweisen, da er im Unternehmen des Vaters Speditionskaufmann lernte. Da er von ihm einen gewaltigen Schuldenberg von etwa 3 Millionen Euro geerbt und mithilfe seiner Sängerkarriere vollständig zurückgezahlt hatte, überschritt sein Privatvermögen erst seit Anfang 2015 die schwarze Null. Ohne den Schuldenberg wäre er inzwischen Multimillionär. Derzeit beträgt das geschätzte Vermögen etwa 3 Millionen Euro.

Villa in Florida – Cape Coral

Der Schlagerstar gab Anfang 2016 bekannt Deutschland den Rücken zu kehren und in die USA auszuwandern. Ein Grundstück wurde dafür bereits in Fort Myers / Florida für rund 125.000 US-Dollar gekauft. Auch eine Künstler-Green-Card wurde bereits beantragt. Aktuell lebt der Dinslakener mit seiner Familie in einer “bescheidenen” 280 m2 Villa in Cape Coral, mit direktem Zugang zu einem Kanal in den Golf von Mexiko. So kann er bequem mit seinem Boot reisen oder mit einer seiner zwei Harleys.

Das Gestüt Wendler in Dinslaken (steht aktuell zum Verkauf)

In der Gemeinde Dinslaken besitzt Wendler seit 2010 ein eigenes Gestüt, welches gerade für 4,7 Millionen zum Verkauf steht. Dieses hatte er bereits Jahre zuvor in Auftrag gegeben, doch es wurde erst in jenem Jahr fertiggestellt. 150.000 Quadratmeter Grundfläche, davon 1.500 Quadratmeter Wohnfläche soll das edle Wendler Gestüt haben. Man ging ursprünglich davon aus, dass Immobilie und Grundstück circa 8 bis 9 Millionen Euro wert sein dürften. Aus dem geplanten schnellen Verkauf, verzichtet er auf einen großen Teil des Geldes. Dennoch will offenbar niemand das ach so “günstige” Anwesen kaufen. Das Geld wolle er eigentlich direkt in den USA verwenden, was sich jetzt allerdings ein wenig hinaus zögert.

Das Gestüt und Villa von Michael Wendler in Dinslaken

 

Standbein Tanzlokal Nina

2011 eröffnete der Wendler mit seinem damaligen Manager Markus Krampe eine Diskothek in Bottrop, die sich vor allem auf Schlager und Discofox fokussiert. Sie trägt den Namen “Tanzlokal Nina”. Im Oktober 2014 wurde aufgrund es Erfolgs das zweite Tanzlokal Nina in Köln eröffnet. Anfang 2015 trennte sich der Schlagerstar jedoch von seinem Manager und gab seine Anteile an den beiden Lokalen ab.

Ich bin ein Star holt mich hier raus! – das RTL Dschungelcamp 2014

2014 folgte eine sehr kurze Episode im Dschungelcamp, welches Michael Wendler jedoch nach nur einem Tag abgebrochen hatte. Medienberichten zu folge soll der Wendler um die 120.000 Euro für seinen kurzen Auftritt von 4 Tagen im Dschungelcamp an der Seite von Melanie Müller, Larissa Marolt, und anderen, kassiert haben.

Sommer-Dschungelcamp “Ich bin ein Star, lasst mich wieder rein” 2015 mit Unfall

Im Sommer 2015 wollte der Schlagerstar in der Sommer-Show nochmal um einen erneuten Einzug ins Dschungelcamp 2016 kämpfen. Er sollte als Mutprobe von einem Bungeeturm springen, allerdings gab es Probleme mit dem Seil, dass zu lange war und somit verletzte sich der Wendler an der Hand und am Kopf. Die rechte Hand war gebrochen und die Sehne der linken Hand ist gerissen. Auch an der Stirn hatte er einen Bluterguss. Angeblich leidet er heute immer noch an den Folgen des Unfalls, weshalb er die Produktionsfirma auf 200.000 Euro Schadensersatz verklagte.

Let’s Dance 2016

Bei RTL war Michael 2016 auch bei der Tanzshow Let’s Dance zu sehen und tanzte mit seiner Partnerin Isabel Edvardsson um die Gunst der Zuschauer. Die Gage soll um die 100.000 Euro betragen haben.

Der Werdegang vom Wendler

Die Musik lag Wendler schon immer im Blut und so fühlte er sich von Bühnen und Auftritten geradewegs magisch angezogen. Die Tür ins Musikbusiness öffnete ihm schließlich Jürgen Renfordt, welcher beim westdeutschen Radiosender WDR 4 arbeitete. Der damals 26-jährige Wendler nutzte die Zeit, um sich nun als erfolgreicher Sänger weiter auszuprobieren und seinen eigenen markanten Sound zu erschaffen. In der Frühphase seines Schaffens schrieb er seine Texte selbst – dies aber unter einem Pseudonym. Da er keine Musikausbildung genoss, geschweige denn Musikwissenschaften studiert hatte, konnte er keine Noten lesen und summte stattdessen wie viele große Stars auch seinem Produzent die Lieder schlicht an. Dieser konvertierte im Anschluss Wendlers Vorstellung in ein professionelles Arrangement.

Zwar verdiente er für seine Auftritte bescheidene Gagen in sehr niedriger vierstelliger Höhe, musste jedoch 2002 ob des gewaltigen Schuldenbergs, der nun auf ihm lastete, Insolvenz anmelden. Da er Wendler als Vorbild gelten wollte, stellte er auch keinen Antrag darauf, einen Teil der Schulden erlassen zu bekommen. Ob der relativ niedrigen Gagen auf der einen Seite und dem schweren Schuldenberg auf der anderen Seite, gelang es Wendler in den nächsten Jahren nicht, ein nennbares Vermögen zu akkumulieren.

Sein beruflicher Durchbruch sollte erst im Jahre 2007 kommen, als er bei Ariola einen Plattenvertrag unterschrieb. Das Ariola-Label gehört zu Sony/BMG und gilt daher als Major. Die Gagen bewegen sich seither Berichten zufolge im hohen vierstelligen Bereich pro Auftritt. Die ersten beiden Platten erreichten auf Anhieb Goldstatus in Deutschland, weil sie sich jeweils mehr als 100.000 mal verkauft haben. Das erste Album lieferte noch einmal einen umfangreichen Rückblick auf seine Zeit vor Ariola und beinhaltet die bis dahin erfolgreichsten Songs, daher auch der Name “Best Of”, während das zweite Album eine Neuschöpfung seines neuen Produzenten Hermann Niesig ist. In der Folgezeit sollte Wendler sieben weitere Alben veröffentlichen.

Im Jahre 2010 erlebte Wendler wohl den vorläufigen Höhepunkt seiner Karriere, als er zum erfolgreichsten deutschen Schlagersänger für das Jahr 2009 gekürt wurde. Noch im selben Jahr entschied sich Wendler dazu, sich und seine Familie ähnlich wie andere B-Promis auch für eine Art Reality-Show filmen zu lassen, die jedoch weder so richtig bei den Zuschauern noch bei den Kritikern punkten konnte.

Ein weiterer kleinerer sowie großer Höhepunkt stellt das Jahr 2013 für ihn dar. Zum einen wurde er erneut für den Echo nominiert – allerdings hat er ihn nicht gewonnen – zum anderen schaffte er es Ende 2013 bzw. Anfang 2014 den Schuldenberg seines Vaters vollständig zu tilgen.

Bildquelle:
Martin Black

2 Responses
  1. Oskar

    Irgendwei bei allen “Promis” das selbe. Der eigene Besitz wird so hoch angesetzt und zu belegen wie reich man ist. Will man diesen aber wirklich verkaufen, kauft ihn keiner.

    Warum der wohl einen Acker in Florida gekauft hat, den keiner will und der nur 150000 Dollar gekostet hat.

    Jetzt ein Palast bauen und wie in Dienstlaken die Handwerker prel…. äh nachverhandeln. Dann wird billiger. Man erinnert sich an Posch hilft…

    Antworten
    • Odo

      Die Amis weden dem “Gast” dann schnell den Weg nach Hause zeigen. Denn Straftäter verwirken die Greencard schnell wieder.
      Und da seine Frau erst gar nicht arbeiten “darf” weil das Künstervisa nicht für Sie gilt. Ist bald Schluss mit lustig.

      Aber auch ein “schwer verkäuflicher Acker” der jahrelange nicht verkauft werden konnte, steigt im Wert wenn Wendler ihn verkaufen “will”

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.