Wie reich ist Tony Hawk?

Tony Hawk ist der wohl bekannteste Skateboarder der Welt. Immerhin hat es der US-Amerikaner, der inzwischen 4-facher Vater ist, geschafft, sich gleich elf Weltmeistertitel zu sichern. Das hat den Multimillionär zu einer lebenden Legende gemacht. Schon mit 16 galt dieser Mann als der beste Skater der Erde. Dies hat ihm ein ausreichendes Vermögen eingebracht, mit dessen Hilfe sich Tony im Alter von nur 17 Jahren sein erstes Haus kaufen konnte. Zwei Jahre später reichten seine Finanzen bereits, um sich ein Anwesen in Fallbrook zu sichern. Seine eigentliche Siegesserie setzte jedoch erst gegen Mitte er 1980er-Jahre ein. Das geschätzte Vermögen von Tony Hawk beträgt 125 Millionen Euro.

Skateboard-Weltmeister Birdman

Einkommen von Tony HawkEr wurde nicht nur elfmal Weltmeister, sondern holte sich diese Titel auch direkt nacheinander. In dieser Zeit nahm das Skater-Ass an 103 Wettbewerben teil. Immerhin 73 dieser Wettbewerbe entschied der gebürtige Kalifornier zu seinen Gunsten. Bei 19 Competitions landete er auf Platz 2. Ebenfalls während dieser Zeit erfand Birdman, wie Tony mit Spitznamen heißt, mehr als 85 neue Tricks auf seinem Board.

Dazu zählt auch ein Trick namens 900 Grad, der als der schwerste Skateboard-Trick der Welt gilt. Dass dieser Mann für immer Skateboard-Geschichte geschrieben hat, zeigt der Umstand, dass er zu den ersten Skateboardern gehört, nach denen ein Schuh benannt wurde, gleichermaßen. Den Anfang seiner Skater-Karriere hat der heutige Star übrigens psychischen Problemen zu verdanken. Der zuständige Schulpsychologe riet Tonys Vater dazu, das Aggressionspotential des Jungen in geordnete Bahnen zu lenken. Daraufhin kaufte sein Vater Tony sein erstes Skateboard und der Rest ist Geschichte.

Die großen Erfolge des Tony Hawk

Mit gerade einmal 14 Jahren war Tony bereits derart talentiert, dass er als Skateboard-Profi durchstarten konnte. Er trat zu Beginn seiner inzwischen legendären Karriere als Mitglied des Powell-&-Peralta-Teams in Erscheinung. Doch dieser Mann hat schon früh erkannt, dass er nicht für immer mit einer aktiven Karriere als Skateboarder Geld verdienen können würde. Daher hat sich der Skateboard-Champ mehrere Standbeine aufgebaut. 1987 hat er zum Beispiel bei „Police Academy 4 – Und jetzt geht’s rund“ mitgespielt.

Vermögen von Tony HawkAls er in den 1990er-Jahren nahezu pleite war, gelang es Tony nichtsdestotrotz eine Firma zu gründen. Das Unternehmen Birdhouse sollte fortan Skateboards sowie die passenden Accessoires und Zubehör vertreiben. Dass der Firmengründer 1995 bei den X-Games auftrat, war auch für seine Firma ein echter Segen. Bis 1998 entwickelte sich Birdhouse zu einem der erfolgreichsten Unternehmen seiner Art. Nur ein Jahr später stand Tony dann zum letzten Mal als aktiver Profi auf seinem Board.

Auch eine Reihe von Videospielen haben zu Tonys heutigem Vermögen beigetragen. Zu diesem Zweck arbeitete der Skater ab 1998 mit einer Softwarefirma namens Activision zusammen. Sein Vertrag lief erst 2015 aus. Der Fokus dieser Games lag selbstverständlich auf Tonys verschiedenen Skateboard-Tricks. Außerdem wurden die Games nach dem Star benannt. Die Game-Serie ist als „Tony Hawk’s Skateboarding“ bekannt. Nachdem sich Vater Tony als aktiver Sportler längst zur Ruhe gesetzt hat, sorgt sein Sohn für Aufsehen. Riley Hawk ist in die Fußstapfen seines weltberühmten Vaters getreten und inzwischen als Skateboard-Profi aktiv.

Bildquellen:
Titelbild: Starfrenzy / Bigstock.com
DFree / Bigstock.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verpasse keine Updates

Folge uns jetzt auf Facebook und verpasse nie wieder Neuigkeiten von uns.

Tony Hawk: Das Vermögen der Skater-Legende 2020

Tony Hawk ging als Profi-Skateboarder in die Geschichte ein. Hawk gründete die Skateboard-Firma Birdhouse. Sein Vermögen ist riesig!
 
Mit einem kleinen "like" keine Updates mehr verpassen!