Wie viel Geld hat O. J. Simpson?

Wie reich ist O. J. Simpson als freier Mann denn nun wirklich? Dies ist eine Frage, welche die ganze Welt zu beschäftigen scheint. Es darf munter spekuliert werden, da niemand so genau weiß, wie viel der Ex-Footballer im Knast tatsächlich verdient haben könnte. Amerikanische Medien gehen jedoch davon aus, dass Orenthal James Simpson gar nicht so wenig auf der hohen Kante haben dürfte. Das geschätzte Vermögen von O. J. Simpson beträgt 2,5 Millionen Euro. Das ist durchaus eine ordentliche Stange Geld für jemanden, der so viele Jahre im Gefängnis saß wie O. J. und jetzt nur auf Bewährung freigekommen ist, die bei guter Führung erst im Jahr 2022 bei ausläuft. American Crime Story: The People v. O. J. Simpson ist eine sehr beliebte Serie auf Netflix. Eine gute Möglichkeit, um sich eine Meinung darüber zu bilden, was damals wohl wirklich passiert ist.

Die Rente von O. J. Simpson als ehemaliger Football Profi

Einkommen von O. J. SimpsonAllerdings stützt sich jede Spekulation auf ein paar handfeste Zahlen, die zum Beispiel von ESPN bereitgestellt wurden. Immerhin soll die bisherige Sportrente des ehemaligen American-Football-Spielers zwischen 365.000 und 500.000 Euro betragen. Wie hoch diese Summe tatsächlich ausfällt, hängt vor allem davon ab, ab wann O. J. die ihm zustehende Rente bezogen hat. Pro Monat macht das also eine Rentenzahlung von gut 3.300 Euro bis zu 8.700 Euro. Der Rentenbezug stand O. J. ab einem Alter von 55 Jahren frei. Er konnte die Pensionszahlungen aber auch erst später nehmen, zum Beispiel ab 65 Jahren. Der verfügbare Betrag blieb dabei gleich. Wenn man die Zahlungen erst später startet, fallen sie dementsprechend höher aus.

Inzwischen hat der Ex-Footballer die Grenze der 70 bereits überschritten und könnte daher schon seit mehr als 15 Jahren seine Pension beziehen. Was einem der größten Sportler aller Zeiten dabei zu Gute kommt, ist die Tatsache, dass seine Rente durch die entsprechende Gesetzgebung geschützt ist. Trotz seiner Vergehen und dem Titel im Wert von umgerechnet 33 Millionen Euro, den die Familien von Nicole Brown Simpson sowie Ronald L. Goldman bei einem Zivilgericht im Anschluss an deren Ermordung erwirken konnten, muss der Ex-Sportler keine Zahlungen aus seiner Rentenkasse leisten. Durch seinen Rentenfond sollte es sich als freier Mann also recht gut leben lassen.

O. J.s heutiges Vermögen – ein Schatten seiner ehemaligen Reichtümer

Allerdings ist das heutige Vermögen des O. J. Simpson nur ein Bruchteil des Reichtums, über den der Profi-Sportler einst verfügen konnte. Im Jahr der Scheidung von Ex-Frau Nicole soll der US-Amerikaner 9 Millionen Euro schwer gewesen sein. Wenn man die Inflation mit einberechnet, entspricht dies heute einer Summe von 15,75 Millionen Euro. Während seiner Scheidung wurde das Gehalt des Sportstars zudem öffentlich gemacht. Gut 45.500 Euro soll er im Jahr 1992 pro Monat verdient haben, was heutzutage gut 80.500 Euro monatlich entsprechen würde. Ein Großteil dieses Verdienstes hatte O. J. dabei dem Autovermieter Hertz zu verdanken, für den er fast 20 Jahre lang als Werbefigur in Erscheinung trat.

Einige Prozesse und schwerwiegende Anschuldigungen

Das Vermögen von O. J. SimpsonAuch wenn O. J. Simpson von dem Mord von Ex-Frau Nicole und ihrem Freund freigesprochen wurde, belastet der Ausgang der bereits angesprochenen Zivilklage noch heute seine Finanzen. Im Strafprozess wegen Mordes an seiner Ex-Frau Nicola Brown Simpson und ihrem Bekannten Ronald Goldmann wurde O. J. Simpson freigesprochen. Auch das Thema Rassismus der Ermittler stand damals im Raum und trotz einiger DNA Beweise haben die Rassismus Vorwürfe den Football Star vermutlich vor einer Verurteilung gerettet. In einem darauffolgenden Zivilprozess wurde O. J. Simpson zu einer Schadenersatzzahlung in der Höhe von 33,5 Millionen US-Dollar an die Hinterbliebenen verurteilt. Die betroffenen Familien werden ihr Geld so schnell allerdings wohl nicht sehen. Denn in einem Interview mit dem US-amerikanischen Sender CNBC, welches 2014 erschien, sagte eines der Familienmitglieder, dass O. J. bisher weniger als ein Prozent der ihnen zustehenden Summe gezahlt hätte. Rentenbezüge und Immobilien, die ein Beklagter bewohnt, sind in Florida nicht pfändbar.

Sofern Simpson als freier Mann nicht weitere Einkommensquellen auftun sollte, stehen die Chancen, dass die Familien ihre Millionen erhalten werden, daher eher schlecht. Immerhin ist die Rente des ehemaligen Sportstars zumindest in dieser Hinsicht unantastbar. Unabhängig davon, ob er nun 3.300 oder 8.700 Euro pro Monat an Rente einstreicht, sollte O. J. Simpson damit zumindest ein Leben ohne Luxus finanzieren können. Somit gibt es für den ehemaligen Footballer kaum einen Grund, warum er sich eine lukrativere Beschäftigung suchen sollte. Schließlich dürfte er die Einkünfte daraus ohnehin nicht behalten und würde daher quasi vergebens arbeiten.

Bildquellen:
Titelbild: (Cuba Gooding Jr. als O. J. Simpson) kathclick / Bigstock.com
O. J.: Gerald Johnson via Wikimedia Commons

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit einem kleinen "like" keine Updates mehr verpassen!