Milliarden Euro
Geburtsdatum02. Mai 1947 (73 Jahre alt)
Geboren inCromer, Großbritannien
NationalitätGroßbritannien
Familienstandverheiratet mit Deirdre Hindmarsh (seit 1968)
BerufUnternehmer, Designer, Erfinder
Kinder3 (Emily, Jacob, Sam)
GründerDyson

Wie reich ist James Dyson?

James Dyson ist ein britischer Erfinder, Designer und Unternehmer. Mit seinem gleichnamigen Unternehmen Dyson hat es der Brite zu einem riesigen Vermögen geschafft. Das Forbes Magazine zählt den Milliardär zu den 1000 reichsten Menschen auf der ganzen Welt. Verschiedene Produkterfindungen, Weiterentwicklungen und Geschäftsideen erhöhten seine Bekanntheit. Das geschätzte Vermögen von James Dyson beträgt 5,6 Milliarden Euro.

Die Anfänge der Unternehmer-Karriere

Einkommen von James DysonDer Erfolg von James Dyson beruht auf einem einzigen Gerät: dem Staubsauger. Er selbst beschreibt seine Kindheit als das entscheidende Ereignis. Seine Mutter trug ihm immer wieder das Saugen im Haushalt auf. Der Staubsauger funktionierte jedoch nur selten einwandfrei. Als er sich einen teureren Staubsauger kaufte, fiel auf, dass der Beutel im Inneren das Problem ist. Folglich entwarf der Ingenieur James Dyson einen Staubsauger ohne den bisher erforderlichen Filter. Hoch verschuldet machte sich der Erfinder auf die Suche nach Investoren – zunächst vergeblich. Dann entschied sich jedoch ein japanisches Unternehmen, den Staubsauger zu produzieren und erfolgreich zu vermarkten. Der Grundstein für den Erfolg war gelegt.

Heute befindet sich das Unternehmen Dyson immer noch zu 100% im Familienbesitz. Allerdings zog sich der Milliardär zunehmend aus dem Alltagsgeschäft zurück. Als Chef-Ingenieur ist er zwar noch selbst im Unternehmen tätig, als CEO führt jedoch mittlerweile der Deutsche Roland Krüger das Unternehmen Dyson.

Weitere Erfindungen von James Dyson

Der Staubsauger machte den Anfang, Schluss war damit jedoch noch lange nicht. Bis heute ist James Dyson innovativer Entrepreneur, hinterfragt bestehende Konzepte und denkt diese von Grund auf neu. Ventilatoren, Waschmaschinen oder Handtrockner sind nur einige Gerätschaften aus dem Alltag, die von dem Unternehmen Dyson modernisiert und teilweise revolutioniert wurden. Vor seinem Durchbruch entwickelte der Ingenieur beispielsweise eine Schubkarre mit einem Ball anstelle des Reifens oder das Wheelboat – eine Mischung aus Wasser- und Landfahrzeug.

Fokus auf junge Mitarbeiter

In seinem Unternehmen setzt James Dyson vorzugsweise auf junge Mitarbeiter. Der Altersdurchschnitt seiner Ingenieure soll in den 20ern liegen. Dies führt der Brite auf einen Grund zurück. Je jünger die Menschen sind, desto weniger Einfluss hat die Lebenserfahrung. Junge Arbeitskräfte können somit offener an neue Sachen herangehen und sind noch nicht von bestehenden Lösungsansätzen geprägt.

Top Secret im Bereich Forschung

Vermögen von James Dyson

Der Fokus des Unternehmens liegt auf innovativen Produktideen oder grundlegenden Variationen. Aus diesem Grund ist die Forschung & Entwicklung das Herzstück des Unternehmens. Das firmeneigene Forschungszentrum ist streng gesichert – Geheimhaltung heißt die oberste Devise. Kein Wunder, schließlich wurden mehrere Million Euro in Patente für das Unternehmen investiert. Derzeit hat Dyson über 3000 Patente, mit denen er sein Vermögen sukzessive weiter steigern kann.

Auszeichnungen und Ehrungen

Selbstverständlich kann das Lebenswerk von James Dyson nicht ungeehrt bleiben. Mittlerweile ist er stolzes Mitglied der Royal Society und trägt verschiedene Ehrenorden, u.a. einen Ehrendoktor an der University of Bath.

Das teuerste Penthouse Singapurs

2019 verlagerte der britische Unternehmer seinen Wohnsitz nach Asien. Er selbst bezeichnet diesen Schritt als folgerichtig, um seinem Unternehmen zu folgen und näher an den Kunden zu sein. James Dyson und seine Ehefrau zogen jedoch nicht auf herkömmliche Art und Weise nach Singapur – Ziel war das teuerste und höchste Penthouse Singapurs. Für sage und schreibe 54 Millionen US-Dollar kaufte das Milliardär-Ehepaar die Etagen 62-64 der sogenannten Wallich Residence. Knapp 2000 Quadratmeter, Infinity Pool, Weinkeller, Garten und Whirlpool inklusive. Mit Oktober 2020 hat Dyson das Luxus-Penthouse wieder verkauft und machte damit sogar Verlust. Für gut 45 Millionen US-Dollar wurde die Immobilie an Leo Koguan, Mitgründer der Technologie- und Internetfirma SHI International, weiterverkauft. Zudem muss James Dyson noch 5 Millionen US-Dollar Spekulationssteuer zahlen, da die Immobilie weniger als zwei Jahre in seinem Eigentum war.

Bildquellen:
Titelbild: Michiel Hendryckx [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons
Eva Rinaldi [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verpasse keine Updates

Folge uns jetzt auf Facebook und verpasse nie wieder Neuigkeiten von uns.

James Dyson: Das Vermögen des reichen Unternehmers 2020

Der beutellose Staubsauger war sein Erfolg: James Dyson erschuf ein Milliarden-Imperium und zählt zu den reichsten Menschen der Welt.
 
Mit einem kleinen "like" keine Updates mehr verpassen!