Hinter dem US-amerikanischen Technologiekonzern Apple liegt wieder einmal ein echtes Rekordjahr, von dem vor allem das Top-Management finanziell profitiert hat und das nicht nur in die Firmengeschichte eingehen dürfte. Dabei ist Tim Cook jedoch nicht einmal der bestbezahlte Mann im Hause Apple, was viele Apple-Jünger vielleicht überraschen dürfte. Obwohl Apple 2015 einen so großen Gewinn verbuchen konnte, dass ihn bisher noch kein anderes Unternehmen erreicht hat, konnte sich Tim Cook die Pole-Position im Gehältervergleich nicht sicheren. Der Apple-Boss gehört zwar zu den Groß-, nicht jedoch zu den Bestverdienern. Satte 53,4 Milliarden US-Dollar konnte der Konzern, an dessen Spitze Tim Cook steht, im letzten Jahr einstreichen. Bisher hatte ExxonMobil einen Unternehmensrekord von 45,2 Milliarden US-Dollar Gewinn im Jahr 2008 vorgelegt. Dies konnte Apple im vergangenen Jahr allerdings locker toppen, was wohl auch auf den großen Erfolg der neuen Smartwatch des kalifornischen Unternehmens zurückzuführen ist, die weltweit erfreuliche Umsatzzahlen produzieren konnte. Kenner gehen daher inzwischen sogar davon aus, dass der weltweite Marktwert des Apple-Konzerns bei nunmehr über 170 Milliarden US-Dollar liegt. Im Vergleich zum Vorjahreswert ist der Marktwert Apples also um sagenhafte 43 Prozent in nur 12 Monaten angestiegen.

Tim Cook verdient dennoch nicht so viel wie andere Apple-Manager

Tim Cook VermögenAuch wenn er einer der mächtigsten Männer im Hause Apple ist, wurde Tim Cook 2015 nicht so reich für seine Mühen entlohnt wie einige der ihm direkt unterstellten Top-Manager. Trotzdem gibt es für den Amerikaner bei einem Grundgehalt von 1 Million US-Dollar natürlich keinen Grund zur Traurigkeit. Während dieses Grundgehalt für alle Apple-Manager gilt, hat Tim Cook eine andere Strategie gewählt. Anstatt massenhaft Boni einzustreichen, hatte er sein Gehalt nämlich auf 2 Millionen US-Dollar aufstocken lassen, profitiert dafür aber eben weniger vom Rekordgewinn Apples. Dies soll jedoch nicht heißen, dass der Apple-Boss im vergangenen Jahr keinen Bonus erhielt. Insgesamt sollen mehr als 10 Millionen US-Dollar auf seine Konto geflossen sein. Außerdem besitzt Tim Cook auch ein Aktienpaket von nahezu unermesslichem Wert. Im September 2015 sprach man davon, dass der Wert von Tim Cooks Apple Aktien sich auf 353 Millionen US-Dollar belaufen solle.

Wie viel haben die Mitarbeiter der höchsten Führungsebene denn nun im Jahr 2015 verdient?

Jeder von ihnen soll rund 25 Millionen US-Dollar in Form von Aktien und Gehaltszahlungen mit nach Hause genommen haben. Obwohl Angela Ahrendts, die weltweit für die Leitung aller Apple Stores sowie auch der diversen Online-Shops verantwortlich ist, Tim Cook direkt unterstellt ist, verdiente sie im vergangenen Jahr also mehr als ihr Boss. Dabei hatte Ahrendts in den zwei Vorjahren aufgrund von anderen Investments noch über 73 Millionen US-Dollar verdient. Dennoch wird bei diesen Summen wohl niemand wirklich klagen können. Weitere Apple Top-Manager, die rund 25 Millionen Dollar im Jahr 20015 verdienten: Luca Maestri (SVP, CFO), Eddy Cue (SVP Internet Software & Services), Dan Riccio (SVP Hardware Entwicklung).

Quelle: businessinsider
Foto: Apple

Eine Antwort
  1. Elias Braun

    Das Vermoegensmagazin finde ich sehr gut, da es für Otto-Normal-Verbraucher aufzeigt, welch unglaublich vermögende Menschen als auch Firmen auf diesem Planeten existieren!
    Toll, dass es das Vermögensmagazin in der Form gibt!
    Gruß
    Elias Braun

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.