Viele Beobachter dürften sich gewundert haben, warum Michael Jordan eine Firma, die seinen Namen zwar illegal verwendet, sich inzwischen jedoch aufgelöst hat, dennoch um Schadensersatz verklagt hat. Schließlich ist das Vermögen von Michael Jordan als einer der bekanntesten und reichsten Basketballer weltweit nicht nur gut eine Milliarde US-Dollar schwer, sondern verdient auch zwischen 80 und 100 Millionen US-Dollar pro Jahr. Der Erlös aus einem solchen Rechtsstreit dürften für Michael Jordan also eher nur Peanuts sein und dennoch hat der Star diese Mühen auf sich genommen. Warum also das Ganze?

Ganz einfach. Michael Jordan geht es ums Prinzip. Die Supermarktkette, die vor Jahren mit seinem Namen in der Zeitschrift Sports Illustrated unerlaubterweise geworben hatte, sollte nicht einfach ungeschoren davonkommen. Denn wenn Michael Jordan nun ein Auge zudrückt, dann könnten bald schon andere Firmen folgen, die ebenfalls einfach so von dem Ruhm des Basketballers profitieren wollten. Immerhin hatte die Supermarktkette mit Sicherheit ordentliche Einnahmen dank der Werbekampagne verbuchen können, da ein Coupon Teil der Zeitungsannonce gewesen war. Also hat Michael Jordan den Konzern verklagt und auch tatsächlich gewonnen. Insgesamt 8,9 Millionen US-Dollar Schadensersatz wurden ihm zugesprochen.

Doch das ist noch nicht der wirklich spannende Teile dieser Geschichte. Denn richtig spannend wird es erst, wenn man bedenkt, was MJ mit diesen Millionen gemacht hat. Er hat das Geld nicht einfach für sich behalten, sondern hat insgesamt 23 gemeinnützige Organisationen im Umkreis von Chicago reich bedacht. Nach Abzug aller Anwaltskosten dürfen sich folgende Organisationen also über eine sehr großzügige Spende für den guten Zweck freuen:

Michael Jordan EinkommenCasa Central
• Chicago Scholars
• Chicago Youth Programs
• Children’s Literacy Initiative
• Christopher House
• Common Threads
• Erikson Institute
• Gary Comer Youth Center
• Greater Chicago Food Depository
• Juvenile Diabetes Research Fund – Illinois
• KEEN Chicago, La Casa Norte
• La Rabida Children’s Hospital
• Make-A-Wish Illinois
• New Moms
• New Teacher Center
• Project Exploration
• Rehabilitation Institute of Chicago
• Sinai Health System
• SOS Children’s Village Illinois
• Tutoring Chicago
• After School Matters

Auffällig ist dabei vor allem, dass sich Michael Jordan mit seiner Spende vor allem für verschiedene Jugendprojekte stark gemacht hat. Die Bildung und Gesundheit der Kinder und Jugendlichen Chicagos sei für Jordan also am wichtigsten. Seine Großzügigkeit konnte der Superstar-Basketballer auch in der Vergangenheit bereits unter Beweis stellen, als er ein Golfturnier organisierte, bei dem dann wiederum 7 Millionen US-Dollar für den guten Zweck zusammenkamen.

Bildquellen:
Titelbild: Santiago Interiano / PR Photos
PRN / PR Photos

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.