Anzeige
Millionen Euro
Geburtsdatum07. Oktober 1959 (62 Jahre alt)
Geboren inOberursel, Deutschland
NationalitätDeutschland
BerufHedgefonds-Manager
Voller NameFlorian Wilhelm Jürgen Homm

Wie viel Geld hat Florian Homm?

Florian Homm war als Hedgefonds-Manager tätig, als in den 2000er-Jahren die weltweiten Börsen boomten. Zeitweise verwaltete seine Investment-Firma mehrere Milliarden Euro für ihre Kunden. Er selbst baute sich ein neunstelliges Vermögen auf – bis herauskam, dass er die Investments seiner Firma deutlich höher eingeschätzt hatte, als sie waren. Eine hohe Haftstrafe in den USA blieb ihm allerdings erspart. Das geschätzte Vermögen von Florian Homm beträgt 2 Millionen Euro.

Das Vermögen von Florian Homm

Einkommen von Florian Homm In der erfolgreichsten Zeit seines Unternehmens Mitte der 2000er-Jahre besaß Florian Homm ein geschätztes Privatvermögen von rund 400 Millionen Euro. Er verdiente sie als Hedgefonds-Manager mit seiner eigenen Firma, die für ihre Kunden bis zu drei Milliarden Euro verwaltete. Als sich im Jahr 2007 der Verdacht erhärtete, dass er auf unrechtmäßige Weise an das Geld gekommen sei, floh er und wurde schließlich 2013 dann festgenommen. Heutzutage verdient er sein Geld mit seinem YouTube-Kanal, den er 2016 eröffnete und  mehr als 250.000 Abonnenten hat. Homm versucht sein ehemals so großes verlorenes Vermögen wieder neu aufzubauen. Zudem hat er mehrere Bücher veröffentlicht und verkauft Abonnements für seinen Börsenbrief Homm Long & Short.

Als Kind von Reichtum geträumt

Als Florian Homm ein Kind war, traf sich seine gesamte Familie jeden Sonntag auf dem Anwesen von Josef Neckermann. Dieser war nicht nur der Onkel von Homms Mutter, sondern auch der schwerreiche Gründer des Versandhändlers Neckermann. Homm zeigte sich früh beeindruckt vom Reichtum seines Großonkels. Er besuchte eine Highschool in Michigan und anschließend das Harvard College. Ab 1982 absolvierte er ein Studium an der Harvard Business School, das er 1987 mit einem Master of Business Administration abschloss. Seine Karriere im Finanzsektor begann er dann bei der Investment-Bank Meryll Lynch. Danach arbeitete er unter anderem für Fidelity Investments und die Bank Julius Bär.

Die erste eigene Firma

Im Jahr 1993 gründete Florian Homm mit seinem Geschäftspartner Kevin Devine in Kronberg am Taunus die Value Management & Research AG (VMR). Die Beteiligungsgesellschaft brachte eher erfolglose Firmen wie Comtelco und Toysinternational.com an die Börse. Dabei kam der Verdacht auf, dass Homm mit seinen öffentlich geäußerten Analysen die Aktienkurse beeinflusste und dank der Beteiligung seines Unternehmens direkt davon profitierte. Die VMR ging 1998 selbst an die Börse. Im Jahr 2000 war die Firma von Florian Homm stolze 500 Millionen Euro wert. Dennoch verließ Homm sie. Im gleichen Jahr wurde bei ihm Multiple Sklerose diagnostiziert.

Florian Homm als Retter vom BVB

Verdienst von Florian Homm Anfang der 2000er-Jahre gründete Homm die Absolute Capital Management Holdings Ltd. (ACMH). Sie hatte ihren Sitz auf den Cayman-Inseln. Im Jahr 2004 kaufte Homm mit seiner Firma Aktien von Borussia Dortmund im Wert von 20 Millionen Euro. Damit trug Homm wesentlich zur Rettung des vor dem Bankrott stehenden Fußballclubs bei. Zur besten Zeit verwaltete die ACMH für ihre Kunden rund drei Milliarden Euro. Homms Privatvermögen belief sich zu dieser Zeit auf rund 400 Millionen Euro.

Flucht und Verhaftung

Im September 2007 trat Homm plötzlich als Geschäftsführer der ACMH zurück und tauchte unter. Dabei hatte er angeblich 150 Millionen Euro bei sich. Er wurde verdächtigt, die Investments der ACMH deutlich höher bewertet zu haben, als sie tatsächlich waren. Bis April 2009 sank das von der ACMH verwaltete Gesamtvermögen auf 2,3 Millionen Euro. Im November 2012 brachte Homm seine Autobiografie Kopf Geld Jagd: Wie ich in Venezuela niedergeschossen wurde, während ich versuchte, Borussia Dortmund zu retten heraus. Im März 2013 wurde er in Florenz verhaftet.

Homm wurde nicht in die USA ausgeliefert, wo ihm aufgrund des Verdachts auf Veruntreuung von Geldern eine Haftstrafe von bis zu 225 Jahren gedroht hätten. Stattdessen wurde er 2014 aus der italienischen Abschiebehaft entlassen und kehrte nach Deutschland zurück. Im Jahr 2021 wurde er in Abwesenheit von einem italienischen Gericht zu drei Jahren Gefängnis verurteilt, wobei 18 Monate auf Bewährung ausgesetzt wurden. Bis 2019 veröffentlichte Florian Homm sechs weitere Bücher.

Bildquellen:
@Florian Homm / Facebook

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verpasse keine Updates

Folge uns jetzt auf Facebook und verpasse nie wieder Neuigkeiten von uns.

Florian Homm: Das Vermögen des Hedgefonds-Managers 2022

Florian Homm war einst als Hedgefonds-Manager unglaublich erfolgreich. Von seinem damaligen Wahnsinns-Vermögen ist nicht mehr viel übrig.
 
Mit einem kleinen "like" keine Updates mehr verpassen!