Wie reich ist Rea Garvey?

Obwohl sich die Band Reamonn, dessen Frontmann Rea Garvey lange Zeit war, bereits 2010 aufgelöst hat, hat der aus Irland stammende Sänger und Gitarrist sein großes Glück gefunden. Zum einen ist der Star einige Millionen Euro schwer. Zum anderen lebt er mit seiner großen Liebe zusammen und das Paar hat auch eine gemeinsame Tochter. Rea wuchs in Irland auf, im Alter von 25 Jahren kam er dann nach Deutschland. Hier hat er zunächst als Roadie sowie mit dem Verkauf von T-Shirts bei Festivals Geld verdient. Das geschätzte Vermögen von Rea Garvey beträgt 7,5 Millionen Euro.

Große Erfolge mit Reamonn

Einkommen von Rea GarveyDoch Rea Garvey wollte auch selbst auf die Bühne anstatt seinen Lebensunterhalt nur als Handlanger für andere Künstler zu verdienen. Daher gab der heutige Familienvater eine Anzeige in einer Zeitung auf, um so Mitstreiter für seine spätere Band Reamonn zu finden. Wenig später fand die Band bestehend aus Rea Garvey selbst, Philipp Rauenbusch, Uwe Bossert, Sebastian Padotzke und Mike Gommeringer zueinander. Im Übrigen hat der Sohn eines Polizisten auch noch bei vielen anderen Musikprojekten die Zusammenarbeit mit anderen Künstlern gesucht.

Bei der Show „Alive and Swinging“ stand der Ire beispielsweise mit deutschen Showbiz-Größen wie Sasha, Xavier Naidoo und Michael Mittermeier auf der Bühne, die gemeinsam Klassiker des Rat Packs präsentierten. Die Gala stand ganz im Stern der „Saving an Angel“-Stiftung von Rea. Dabei verdient Rea Garvey sein Geld mittlerweile nicht mehr nur auf der Bühne, sondern auch hinter den Kulissen als Songwriter. Den Songtext zu „Sweetest Poison“ von Nu Pagadi hat der Künstler beispielsweise verfasst. Auch der Song „Ready Steady Go“, den Elli interpretiert hat, stammt aus seiner Feder.

Rea Garvey und seine Solo-Karriere

Vermögen von Rea GarveyAuch 2006 war ein sehr erfolgreiches Jahr für Rea Garvey. Damals konnte der Sänger zusammen mit Nelly Furtado die Charts stürmen. Dies schafften sie mit ihrer gemeinsamen Version von „All Good Things (Come to an End)“. 2007 folge die Zusammenarbeit mit Paul van Dyk beim Titel „Let Go“. Auch auf dem Soundtrack zu dem Filmhit „Keinohrhasen“ von der deutschen Kinogröße Til Schweiger hat sich Rea verewigt. Neben seinen musikalischen Hits kennen viele Menschen hierzulande den Iren inzwischen vor allem aus dem Fernsehen.

2010 durfte er neben Joy Denalane und Stefan Raab in der Jury der Show „Unser Star für Oslo“ sitzen und bei der Suche nach dem deutschen Beitrag für den Eurovision Song Contest des gleichen Jahres mithelfen. Ebenfalls 2010 kam es zu einer Zusammenarbeit mit Mary J. Blige in Form des Songs „Each Tear“. Sein erstes Soloalbum brachte der Ire dann 2011 endlich auf den Markt. Das Jahr sollte außerdem ein ereignisreiches Ende nehmen, da der Familienvater ab November bis zum darauffolgenden Februar in der „The Voice of Germany“-Jury saß.

The Voice of Germany

In der zweiten, vierten und fünften Staffel des TV-Formats wirkte Rea Garvey ebenfalls mit, wobei er die zweite Staffel mit seinem Kandidaten Nick Howard sogar für sich entscheiden konnte. Bis 2018 sind bereits vier Soloalben des Künstlers erschienen, die es alle in die Top 5 der Charts geschafft haben. Rea Garvey arbeitet dabei auch gerne mit anderen Musikern zusammen, so zum Beispiel mit Kool Savas in „Is it Love?“. 2019 wurde bekannt, dass Rea Garvey wieder zu The Voice zurückkehrt. So wirkt er in der neunten Staffel 2019 neben Mark Forster, Alice Merton und Sido als Coach mit.

Bildquellen:
Titelbild: 2014 Bella Lieberberg / Universal Music
© Olaf Heine / Universal Music

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verpasse keine Updates

Folge uns jetzt auf Facebook und verpasse nie wieder Neuigkeiten von uns.

Rea Garvey: Das Vermögen des irischen Sängers 2019

Rea Garvey feierte mit Reamonn große Erfolge. Auch die Solo-Karriere läuft super. So kann der Musiker sein Vermögen weiter ausbauen.
Mit einem kleinen "like" keine Updates mehr verpassen!