Wie reich ist José Mourinho?

José Mário dos Santos Félix Mourinho („The Special One“) wurde am 26. Januar 1963 in Setúbal (Portugal) geboren. Er war von 1980 bis 1987 als Fußballspieler aktiv und agiert seit 1990 als Fußballtrainer. Innerhalb seiner Trainer-Karriere hat er in Portugal, England, Italien und Spanien alle bestehenden Vereinstitel, darunter acht Landesmeisterschaften, gewonnen. Das geschätzte Vermögen von José Mourinho beträgt 90 Millionen Euro. Als Trainer bei Tottenham Hotspur verdient er aktuell ein Gehalt von 17,5 Millionen Euro pro Saison.

Als Trainer von Manchester United schaffte er es zu einem Jahresgehalt von umgerechnet 21 Millionen Euro. ManU trainierte José Mourinho von 2016 bis 2018. Im Dezember 2018 löste Manchester United dann seinen Vertrag mit einer Buy-out Zahlung in der Höhe von umgerechnet 22,9 Millionen Euro auf. Insgesamt hat José Mourinho von den verschiedenen Fußball-Clubs schon 55 Millionen Euro an Buy-outs erhalten, um das jeweilige Team nicht zu trainieren. Mit diesen Abfindungen und seinen Gehältern konnte sich der Trainer das Millionen-Vermögen aufbauen. Sein Erzrivale Pep Guardiola schafft es „nur“ auf 80 Millionen Euro.

Der Werdegang von José Mourinho

Einkommen von José Mourinho

Der Werdegang von José Mourinho wurde in gewisser Hinsicht wohl dadurch geprägt, dass sein Vater bereits Profifußballer war und später ebenfalls Trainer wurde. In jungen Jahren schloss sich Mourinho der Jugendmannschaft Belenenses Lissabon an und war dort als Spieler aktiv.

Bevor er aber letztendlich Profifußballer wurde, absolvierte Mourinho ein Studium der Sportwissenschaften. Danach trainierte er in der Jugendmannschaft des Vitória Setúbal und wurde 1990 Co-Trainer des CF Estrela Amadora.

Im Jahr 1993 traf er erstmals auf einen weltweit anerkannten Top-Trainer. Für Sporting Lissabon benötigte Sir Bobby Robson nämlich einen Übersetzer, der sowohl englisch als auch portugiesisch spricht. Mourinho erfüllte diese Aufgabe und beide entwickelten eine Freundschaft.

Im Sommer 2000 wurde José Mourinho Cheftrainer des Benfica Lissabon und löste damit Jupp Heynckes (zuletzt Trainer von FC Bayern München) ab. Im Dezember 2000 war aber auch wieder Schluss, der Präsident des Clubs war nicht überzeugt von Mourinho. Mittlerweile sah der Präsident seinen Fehler ein und hätte Mourinhos Vertrag definitiv verlängert.

Gehälter als Fußballtrainer

Verdienst von José Mourinho

FC Porto (2002-2004) – Gehalt / Saison 650.000 Euro: Im Januar 2002 startete die Trainer-Karriere von Mourinho beim FC Porto erst so richtig, bevor das ganz große Geld kam. Er krönte sich in der Saison 2003/04 mit dem Sieg der Champions League und wurde von den Top-Teams aus Europa umworben.

FC Chelsea I (2004-2007) – Gehalt / Saison 5 Millionen Euro: Im Sommer 2004 unterschrieb er seinen 1. Vertrag bei Roman Abramowitschs Chelsea London FC. In der Vorstellungs-Pressekonferenz erhielt Mourinho auch seinen Spitznamen „The Special One“. In der ersten Saison holt er nach 50 Jahren die erste Premier-League Meisterschaft und wiederholte diese Leistung im darauffolgenden Jahr. Mit 6 Titeln in 3 Jahren war er der erfolgreichste Trainer in der Klubgeschichte. (Gehalt: 5 Millionen Euro)

Inter Mailand (2008-2010) – Gehalt / Saison 9,5 Millionen Euro: Die nächste Trainerstation führte „The Special One“ nach Italien. Für mediales Aufsehen sorgte er, als er in seiner ersten Pressekonferenz fließend italienisch gesprochen hatte. Er sagte im Anschluss, dass er die Sprache innerhalb von drei Wochen gelernt hatte. Bei Inter Mailand gewann er auf anhieb die Meisterschaft und im darauffolgenden Jahr das Triple, also die Meisterschaft, den Pokal und die Champions League.

Real Madrid (2010-2013) – Gehalt / Saison 14,5 Millionen Euro: Nach der Erfolgssaison mit Inter wollte der spanische Klub Real Madrid den Trainer um jeden Preis verpflichten. In der zweiten Spielzeit (2011/12) konnte er mit den „Königlichen“ die Meisterschaft gewinnen und zahlreiche Rekorde innerhalb der LaLiga brechen. In der Champions League war in allen drei Spielzeiten im Halbfinale Endstation. Der vorzeitig bis 2016 verlängerte Vertrag wurde von Florentino Perez zum Saisonende 2012/13 aufgelöst, da es mehrere Spannungen und Konflikte innerhalb der Mannschaft gab.

FC Chelsea II (2013-2015) – Gehalt / Saison 14 Millionen Euro: Nur einen Monat nach der Entlassung bei Real Madrid, kehrte „The Special One“ zu seiner alten Wirkungsstätte zurück und unterschrieb erneut einen Vertrag beim FC Chelsea und beendete die erste Saison mit dem dritten Saisonplatz. In seiner zweiten Spielzeit (2014/15) gewann Chelsea den Meistertitel in der Premier League. In der dritten Spielzeit war die Luft nach neun Niederlagen in 16 Spielen und dem 16. Tabellenplatz sehr dünn und der Vertrag wurde im Dezember 2015 aufgelöst.

Manchester United (2016-2018) – Gehalt / Saison 21 Millionen Euro: Nach einem halben Jahr Pause, gab Mourinho sein Trainercomeback im Sommer 2016 bei Manchester United. In der ersten Spielzeit gewann er mit United die UEFA Europa League, schloss die Liga aber nur auf dem 6. Tabellenplatz ab. In der darauffolgenden Saison 2017/18 wurde der Traditionsverein Vizemeister der Premier League. Nach einem verkorksten Start in die Saison 2018/19 und einem schlechten Verhältnis zur Mannschaft wurde der Vertrag im Dezember 2018 aufgelöst. Die Abfindung des vorzeitig, bis 2020 verlängerten Vertrags soll umgerechnet 22,9 Millionen Euro betragen haben.

Tottenham Hotspur (2019-heute) – Gehalt / Saison 17,5 Millionen Euro: Nach fast einem Jahr Pause, übernahm „The Special One“ per November 2019  Tottenham Hotspur vom entlassenen Trainer Mauricio Pochettino. Das Trainergehalt soll dabei von 7,5 Millionen Pfund auf 15 Millionen Pfund verdoppelt worden sein. Jose Mourinho übernahm den Verein vor dem 13. Spieltag auf der 14. Tabellenposition der Premier League. Der Vertrag läuft bis zum Sommer 2023 und wir sind gespannt ob dieser erfüllt wird.

Steueraffäre

Die Millionengehälter wurden von Mourinho offenbar nicht korrekt versteuert. Er erhielt im Februar 2019 eine Verurteilung wegen Steuerhinterziehung. Er bekam eine Strafe von einem Jahr Gefängnis, die zur Bewährung ausgesetzt wurde und eine Geldstrafe von rund zwei Millionen Euro.

Job als TV-Experte

José Mourinho hat außerdem einen Job als TV-Experte beim TV-Sender beIN Sports angenommen. Laut der The Times erhält er pro Sendung eine Gage von 67.000 Euro. Er kommentiert mittlerweile auch die Geschehnisse in der Premier League. Ebenfalls ist Mourinho bei Zusammenfassungen der UEFA Champions League als Experte beim russischen Sender Russia Today zu sehen.

Werbepartner von Jaguar

José Mourinho ist außerdem Werbepartner von Jaguar. Kürzlich gab es den Bericht des Autoherstellers, dass Mourinho das Werk in Solihull besucht hatte und der 100.000 Käufer eines Jaguar F-Pace sei. Der Performance-SUV hat einen Wert von bis zu 60.000 Euro. Der Trainer ist außerdem in einigen Werbevideos von Jaguar zu sehen. Das füllt die Kassen von Mourinho weiter auf.

Karriere in Deutschland?

Vermögen von José MourinhoAls Trainer möchte José Mourinho scheinbar auch irgendwann in der Bundesliga arbeiten. Seit Sommer 2019 lernt er Deutsch, allerdings fällt ihm die Sprache nicht so leicht, wie es sonst bei anderen Sprachen immer war. In einem Interview gegenüber Sky Sports sagte er: „Deutsch ist echt schwierig“.

Besitztümer von José Mourinho

Es gibt keinen offiziellen Bericht darüber, wie José Mourinho sein Geld investiert. Scheinbar aber besitzt er einige Immobilien auf der ganzen Welt verteilt. Ein Haus hatte er sich zum Beispiel im Jahr 2012 in London gekauft, welches er noch heute besitzt. Ansonsten bewegt er sich gerne mit dem Zug von A nach B.

Bildquellen:
vverve / Bigstock.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verpasse keine Updates

Folge uns jetzt auf Facebook und verpasse nie wieder Neuigkeiten von uns.

José Mourinho: Vermögen & Gehalt bei Tottenham Hotspur 2019

José Mourinho feiert als Fußball-Trainer große Erfolge und konnte so ein Millionen Vermögen verdienen. "The Special One" trainiert aktuell Tottenham.
Mit einem kleinen "like" keine Updates mehr verpassen!